Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Sperber reanimieren oder restaurieren?
Motorradrocker
Geschrieben am: 04.12.2007, 21:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2180
Mitgliedsnummer.: 213
Mitglied seit: 10.02.2006



Ich hab, wie Ihr wisst, vor kurzem einen Sperber geschonken gekrochen und überlege nun hin und her, ob ich ihn restauriere oder nur reanimiere.

Er ist zwar komplett original erhalten, aber damit ist leider auch der Spiegel ohne Glas und original verbogen, die braune Sitzbank original zerbröselt und die Kickstarterwelle original abgebrochen. Das sind so die schlimmsten Dinge.
Eine fehlende Kettenkapselung, die Sache mit dem Parklicht oder dem Enduroreifen hinten sind keine Frage.
Der Lack blüht an einigen Stellen - doll isses nicht -, der vordere Kotflügel hat einen Riss von etwa 3 cm (verschmerzbar) und der Tank ist an den typischen Stellen abgescheuert.
Die Frage mit dem Motor hat sich dank Concorde mittlerweile erledigt.

Ich überlege aber weiter: Soll ich ihn mit all seiner Patina erhalten und "nur" z.B. die Sitzbank (und andere Kleinigkeiten) erneuern oder gleich komplett restaurieren?

Hat einer von Euch mal ne Nahaufnahme einer guten originalen Sitzbank?

Viele Grüße!
Henri


--------------------
Es gibt Meinungen an Stellen im Gehirn, da kommen Fakten gar nicht hin.
PME-Mail
Top
fahrfisch
Geschrieben am: 04.12.2007, 21:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1773
Mitgliedsnummer.: 319
Mitglied seit: 06.09.2006



Hallo Henri,
Glückwunsch zum Sperber. Also so schlimm klingt das alles nicht, was du so schreibst. Ich mache es so, dass ich erstmal die Technik in Ordnung bringe und die fehlenden Kleinteile ersetze. Stehe nämlich vor der gleichen Frage.
Du solltest den Motor schon richtig grundsanieren, nach den Jahren sind auch bei gut erhaltenen Fahrzeugen die Simmerringe hart und und und.
Was Blech und Schönheit betrifft, kann man sich die Sache erst mal ansehen, wenn er läuft und richtig sauber gemacht ist. Leicht Autoschnellwäsche drauf, glänzt er wie neu, wirste sehen...
Da man Fahrzeuge vorm Lackieren eh mal probehalber zusammen bauen sollte (habe ich bei meinem SR 2 gelernt!!!), ist das Instand setzen in diesem "patinösen Zustand" keine verschenkte Zeit. Ich denke, man kann eine Saison so fahren und vielleicht gewinnt man den Zustand so lieb, dass man ihn gar nicht mehr lackieren will. Wenn nicht, wird im nächsten Jahr einfach lackiert und fertig.
Ich mache es auf alle Fälle so, Lackieren ist das Einzige, was richtig Geld kostet und nicht unbedingt sofort sein muss. Also kann´s warten.

Hendrik


--------------------
Signatur ham´wa nich, kommt aber wieder rein!
Müssense halt immer wieder mal nachfragen!
PME-MailWebseite
Top
drehmoment
Geschrieben am: 18.06.2008, 20:27
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6784
Mitgliedsnummer.: 141
Mitglied seit: 03.10.2005



Moin Henri,

ich kann da Hendrik nur beipflichten, die originale Patina gibts halt nur einmal. Der Riß im Kotflügel (habe am vorderen Kotflügel an der Bohrung für die Verschraubung mit dem Schwingentägers meines Sperbers auch einen) wird allerdings den TÜV bei der Wiederzulassung übel ins Auge stechen, sofern nicht kaschierbar oder von hinten zu schweißen (nach Möglichkeit OHNE das vorne der Lack abspringt - wohl die höhere Kunst).

Motor und Sitzbank sind doch zu machen bzw. wie Du erwähnst - ersterer scheint ja schon wieder zu laufen.

Also: PRO behutsames Wiederinstandsetzen ohne der ehrlich über die Jahre "erarbeiteten" Patina ans Leder zu gehen... thumbsup.gif

Bernd

Achja - anbei ein Blick in die Zeitmaschine rolleyes.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Mit etwas Glück ist dieser Artikel, dieses Buch bzw. dieses und andere ältere Schriftstücke über die (Internet-) Antiquariate und/oder auf einem der vielen Teilemärkte im Jahr zu erstehen. Viel Glück beim Suchen!

Alle genannten oder erkennbaren Marken, eingetragenen Warenzeichen und Markennamen bzw. Waren- und/oder Dienstleistungsmarken sind das Eigentum ihrer jeweiligen Rechte-Inhaber.
Sollte bei dieser ohne kommerziellen Hintergrund betriebenen Art der Darstellung trotz sorgfältiger Prüfung in irgendeiner Weise die Rechte Dritter verletzt werden, so geschieht dieses unwissentlich. Sind Sie trotzdem der Meinung dass dieser Fall vorliegt, bitte ich um eine umgehende Information darüber unter diesem Link (einmalige kurze Anmeldung vorab im Forum vonnöten). Unverzüglich wird dann der entsprechende Inhalt schnellstmöglich entfernt, sofern ein Anspruch darauf besteht. Die kostenpflichtige Beauftragung Dritter zur Wahrung der Rechte ist daher unnötig, und widerspricht einer schnellstmöglichen Beseitigung des fraglichen Inhaltes. Vielen Dank!
PM
Top
Ostbiker
Geschrieben am: 19.06.2008, 07:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6809
Mitgliedsnummer.: 75
Mitglied seit: 08.06.2005



Zitat (Motorradrocker @ 4. Dec 2007, 22:46)
...
Hat einer von Euch mal ne Nahaufnahme einer guten originalen Sitzbank?

Viele Grüße!
Henri

Klar doch - es wird gesucht! - da - thumbsup.gif

@Bernd von wann ist der Prospekt? Sollte 66 sein hmm.gif aber die Aluleisten an der Sitzbank sind mir überhaupt nicht beim Sperber geläufig. Ochsenaugen hat er ja noch aber schon den "neuen" Schriftzug.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
MfG. Christian M.

http://www.facebook.com/SimsonfreundeAltmuhltal

wer Simson fährt, - fährt nie verkehrt
PME-MailWebseiteICQ
Top
drehmoment
Geschrieben am: 19.06.2008, 08:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6784
Mitgliedsnummer.: 141
Mitglied seit: 03.10.2005



Hallo Christian,

an Ermangelung von eigenen Bildern meines in der Garage wartenden Sperbers bin ich mal mein Klein-Archiv durchgegangen. Es ist kein Prospekt sondern ein altes Zeitschriftdeckblatt von Mitte 1967, daher keine 100%ige Gewähr für den Wahrheitsgehalt des Bildes hmm.gif

Bernd
PM
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter