Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Reifen flicken, wie macht Ihr's?
Unhold
Geschrieben am: 08.05.2015, 14:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3350
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Hier bei mir haben sich mit den Jahren vier kaputte Mopedschläuche angesammelt, wo es irgendwann mal einen Platten gab, weil ein Nagel, Draht, Glas oder irgendwas anderes drin steckte. Diese will ich nun allesamt endlich mal flicken, da ich meine, dass die noch verwendbar sind.

Als Kleber für meine Fahrradschläuche nehme ich ja immer dieses"UHU-Kontakt-Kraftkleber-Gel", welches ich auch für diese Mopedschläuche verwenden will, nur bei den Flicken selber bin ich mir nicht sicher, was ich da nehmen soll. hmm.gif
Würdet ihr die aufzusetzenden Flicken aus einem alten Mopedschlauch ausschneiden oder lieber dünneres Material verwenden, z.B. ein rundes Stück vom dünneren Fahrradschlauch, oder einfach kleine gekaufte fertige Fahrradflicken aus dem Pfennigland?
Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, dass Flicken in der gleichen Materialdicke wie der Mopedschlauch selber sich mitunter wieder lösen, wenn der Schlauch aufgepumpt wird und sich dehnt, der relativ steife Flicken sich aber nicht in gleicherweise mit ausdehnt und dann seitliche Kräfte an Kleber zerren. Gleiches Phänomän tritt auf, je größer der aufgeklebte Flicken ist.
Kleine Flicken halten, große lösen sich. hmm.gif

Was habt ihr so für Tricks und Kniffe beim Reifenflicken?

Einfach neu kaufen kann ja jeder. smile.gif


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Andi0105
Geschrieben am: 08.05.2015, 16:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4153
Mitgliedsnummer.: 3868
Mitglied seit: 26.09.2010



Ich muss gestehen, ich flicke nicht, ich wechsele einfach.
Wenn ich 20 Minuten dran rumbasteln muss und dann hält das nicht oder ist undicht, dann ist das schlecht für meinen Blutdruck laugh.gif

Deshalb kauf ich einen neuen, bisschen Talkum dran und rein damit.

Mfg Andi
PME-Mail
Top
Quax
Geschrieben am: 08.05.2015, 17:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 145
Mitgliedsnummer.: 6662
Mitglied seit: 21.07.2013



Hallo,

Zum Reifenflicken nahm ich immer Gummilösung und vorgefertigte Flicken.
Das letzte mal das ich was geflickt habe, war der Kühlwasserschlauch am Auto, der hatte einen Riß und tröpfelte vor sich hin.
Aufgerauht, entfettet mit Gummilösung eingepinselt und ein Stück alten Mopedschlauch draufgeklebt.
Die Reparaturstelle ist nun schon fast 10 Jahre dicht, trotz Druck und Hitzeeinwirkung.

mfg gert
PM
Top
Rush
Geschrieben am: 09.05.2015, 11:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3505
Mitgliedsnummer.: 5410
Mitglied seit: 17.04.2012



Beim Fahrrad flicke ich auch großteils. Dazu verwende ich dieses Flickset aus dem Kaufland. Da sind eine Tube Kontaktkleber, ein Stück Schmirgelpapier und eben die schon erwähnten Fertigflicken enthalten.

Beim Moped flicke ich auch nicht. Da kommt gleich ein neuer Schlauch rein.



--------------------
MfG Rico
OST-Fahrzeugefahrer grüßen OST-Fahrzeugefahrer!....
Besser man hat was und braucht's nicht als braucht was und hat's nicht
PME-Mail
Top
Sachswolf
Geschrieben am: 09.05.2015, 12:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1416
Mitgliedsnummer.: 6871
Mitglied seit: 10.10.2013



Ich flicke wie immer klassisch.

Selbst das billigste Zeug hält, so meine Erfahrungen.

Meine Vorgehensweise:

Im Wasser Loch finden -> Stelle gut säubern und mit Sandpapier anschleifen -> Lösung drauf -> nach 1 min. Alufolie von Flicken und drauf -> 30 min. sanft zwischen 2 Hölzern in den Schraubstock spannen -> durchsichtige Folie runter und nochmal etwas ausdünsten lassen -> Reifen und Schlauch mit Talkum einreiben -> zusammen bauen und nur halb aufpumpen und über Nacht so stehen lassen -> nächsten Tag voll aufpumpen und fertig.




--------------------
PME-MailWebseite
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 09.05.2015, 12:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Man sollte wissen, das es kein Kleber ist den man da draufpinselt...
Als erstes wird die zuflickende Stelle angerauht. Dann das Lößungsmittel (!kein Kleber!) aufgetragen und einziehen lassen (Beim einziehen wird der Gummi angelößt, das Zeug trocknet in der Zeit nicht aus). Dann kommt der Flicken drauf (Man kann natürlich auch Flicken aus alten Schläuchen schneiden. Die müssen aber Allerdings genauso vorbereitet werden wie der Schlauch selber!
Dann hab ich das ganze mit zwei Hölzern für ne Stunde in den Schraubstock gespannt.
Hat immer gehalten thumbsup.gif
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 09.05.2015, 12:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



QUOTE (Sachswolf @ 09.05.2015, 13:04)
Ich flicke wie immer klassisch.

Selbst das billigste Zeug hält, so meine Erfahrungen.

Meine Vorgehensweise:

Im Wasser Loch finden -> Stelle gut säubern und mit Sandpapier anschleifen -> Lösung drauf -> nach 1 min. Alufolie von Flicken und drauf -> 30 min. sanft zwischen 2 Hölzern in den Schraubstock spannen -> durchsichtige Folie runter und nochmal etwas ausdünsten lassen -> Reifen und Schlauch mit Talkum einreiben -> zusammen bauen und nur halb aufpumpen und über Nacht so stehen lassen -> nächsten Tag voll aufpumpen und fertig.

Aber wenn man Komplett aufpumpt, Drückt es den Flicken schön an den Schlauch. Halb aufgepumpt wirk der Innere Druck auf den Flicken.
PME-Mail
Top
Sachswolf
Geschrieben am: 09.05.2015, 12:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1416
Mitgliedsnummer.: 6871
Mitglied seit: 10.10.2013



Bei gleich zu vollen aufpumpen kann der Flicken durch zu schnelle Ausdehnung zerreißen.

Halbtrockende Flicken in den Reifen zu verbauen ist eh ziemlich unvernünftig.


--------------------
PME-MailWebseite
Top
docralle
Geschrieben am: 09.05.2015, 12:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5631
Mitgliedsnummer.: 3883
Mitglied seit: 01.10.2010



Also ich nähe den Flicken immer an, Grundsatz, je sauberer die Naht um so besser sieht es aus ph34r.gif

Das Fahrradzeugs geht schon mal, genauso diese Reifenfüllsets. Ist aber nur Notbehelf. Habe mal bei der allwissenden Müllhalde geschaut...


--------------------
Geduld ist etwas, was einem weiterbringt.

1986-2016 Der Roller wird 30
Mein Fuhrpark:

SR 50 CE (neues Projekt)

Meine 51er

1 Mifa Universal (510); 1 Mifa Klappi (904) und 2 schöne Diamantfahräder....


Gruß Ralle
PME-Mail
Top
subfossil
Geschrieben am: 09.05.2015, 21:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2853
Mitgliedsnummer.: 4240
Mitglied seit: 24.02.2011



Wenn ich flicken muss nehm ich flicken aus der Reifen Bude und dazu handelsübliche vulkaniesier Flüssigkeit wie es sie im REAL und Co in der Fahrrad Abteilung zu kaufen gibt.

Dann Schlauch vorbereiten, Flüssigkeit drauf, anzünden kurz brennen lassen, flicken drauf, Hammer drauf kurz warten und fertig.

Hat sich bisher immer bewährt... biggrin.gif


--------------------
Mfg Nico
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 13.05.2015, 14:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3350
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



So, ich habe mir nun dieser Tage also meine Flicken aus einem unrettbaren alten Mopedschlauch selber ausgeschnitten, also welche mit der gleichen Materialstärke wie der zu reparierende Schlauch selbst verwendet.
Und zwar habe ich die Flicken mit einem Durchmesser von 4 cm rund ausgeschnitten, was dann also jeweils 2 cm Dichtfläche rund ums Loch sind, wo ich meine dass das ausreicht, denn größere Teile lösen sich beim Aufpumpen leichter.
Schlauch und Flicken also mit Sandpapier aufgerauht, mit Bremsenreiniger saubergesprüht, dann beide Teile mit Kontaktkleber eingeschmiert und etwa 3 Minuten abtrocknen lassen, Flicken richtig platziert dann aufgedrückt und anschließend die Klebestelle zwischen zwei kleinen Holzbrettchen im Schraubstock für 3 Minuten fest zusammengepresst.
Am nächsten Tag habe ich die Schläuche in ein paar Ersatzräder mit alten Reifen montiert, mit 2 bar aufgepumpt und .... hält dicht! biggrin.gif


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
mulchhüpfer
Geschrieben am: 16.05.2015, 16:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1789
Mitgliedsnummer.: 3839
Mitglied seit: 16.09.2010



Boah Leute, schon mal was von Verschleißteilen gehört? Aber gut, solang hier niemand anfängt, Fäden in durchgebrannten Birnen neu zu spannen und das Vakuum wieder herzustellen... rolleyes.gif Vielleicht gibts dann nen Eintrag im Teilemarkt "Suche 100 mg Wolframdraht"

PS: Reifen flickt man als Unterwegs-Notbehelf, weil ein Ersatzschlauch zuviel wiegt/Platz wegnimmt. Ich glaube so war das mal gedacht wink.gif


--------------------
Woraus ein ästhetisches Fahrzeug besteht: Metall, Glas, Leder, Holz und Kautschuk für die Reifen!
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 16.05.2015, 18:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Wenn der Flicken hält, geht der Schlauch an der Stelle auch nicht schneller kaputt!
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 18.05.2015, 13:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3350
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



QUOTE (mulchhüpfer @ 16.05.2015, 16:55)
Reifen flickt man als Unterwegs-Notbehelf, weil ein Ersatzschlauch zuviel wiegt/Platz wegnimmt. Ich glaube so war das mal gedacht  wink.gif

Auch, aber nicht nur. wink.gif
Reifen flickt man auch,
1) weil man gegenüber einem Neukauf und eventuell noch zusätzlich anfallender Portokosten allerhand sparen kann, was im Fall meiner vier Schläuche schon mal so um die 30,- € ausmacht, die man besser in andere Ersatzteile investieren kann,
(oder meinetwegen auch in eine Stiege Bier, die man abends am Seeufer mit Freunden leeren kann), biggrin.gif
2) der Schlauch hinterher wieder uneingeschränkt verwendbar ist,
3) man eventuell auch Spaß dran hat, alte Teile selbst zu erhalten und mit wenig Aufwand wieder problemlos weiterzuverwenden,
4) mir (persönlich) die Haare zu Berge stehen, wenn ich irgendwelche verwendbaren Teile wegschmeißen soll und
5) es früher mal Zeiten gab, wo man nicht einfach so im Laden mal eben schnell einen neuen Schlauch für eine Simme kaufen konnte, weil da 'eh meistens keiner im Regal lag.


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Blanik
Geschrieben am: 18.05.2015, 18:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 532
Mitgliedsnummer.: 1970
Mitglied seit: 07.03.2009



Unhold,

Du sprichst mir aus der Seele! Ganz in meinem Sinn. Gruß,

Thorsten
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter