Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Qualitätsmängel
mulchhüpfer
Geschrieben am: 30.05.2015, 21:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2250
Mitgliedsnummer.: 3839
Mitglied seit: 16.09.2010



Wer kennt sie nicht, die Qualitätsmängel der 1980er-Jahre Osträder, bzw. deren Anbauteile. Man ist zwar nie auf Baumarkt-Level gesunken, aber man kam ja auch mal von ziemlich weit oben, bis in die 1960er Jahre... insofern schon eine bedauerliche Entwicklung.

Dieser Thread soll also ganz gewollt einen kritischen Beigeschmack haben. Mal sehen was sich alles zusammentragen lässt, ich fange gleich mal an:

Neulich ein 1987er Diamant 35 160 gehabt, das offensichtlich kaum gefahren wurde. Es wies dennoch verblüffende Schäden auf. Von den neuwertigen Reifen löste sich die Decke flächig ab, die Nabe war offenbar nicht wirklich rund sondern eierte leicht, sodass sich das Rad nicht leichtgängig einstellen ließ. Und die Platte zwischen den Kettenstreben war bereits gebrochen. blink.gif



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Woraus ein ästhetisches Fahrzeug besteht: Metall, Glas, Leder, Holz und Kautschuk für die Reifen!
PME-Mail
Top
mulchhüpfer
Geschrieben am: 30.05.2015, 21:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2250
Mitgliedsnummer.: 3839
Mitglied seit: 16.09.2010



Kugelkäfige im Tretlager: Ab spätestens 1989 schlechteres Material und weniger Kugeln. Deutlich verringerte Lebensdauer. mad.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Woraus ein ästhetisches Fahrzeug besteht: Metall, Glas, Leder, Holz und Kautschuk für die Reifen!
PME-Mail
Top
mulchhüpfer
Geschrieben am: 30.05.2015, 21:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2250
Mitgliedsnummer.: 3839
Mitglied seit: 16.09.2010



Der wahrscheinlich größte Witz: Die Mifa-Blockpedalen ab 1981...

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Woraus ein ästhetisches Fahrzeug besteht: Metall, Glas, Leder, Holz und Kautschuk für die Reifen!
PME-Mail
Top
Nico241090
Geschrieben am: 30.05.2015, 21:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5047
Mitgliedsnummer.: 1115
Mitglied seit: 20.02.2008



Dass die Platte zwischen den Streben bricht, das ist recht häufig der Fall. Egal ob Mifa oder Diamant. Bei den alten schmalen Platten ist es eig ganz extrem.

Ich hatte an meinem neuen Diamant 35 160 verdrehte Felgenbänder draufgehabt.


--------------------
Nicht jeder, der die Bretter, die die Welt bedeuten betritt, merkt, dass er auf dem Holzweg ist.

Besucht auch mal meine Website: http://ddr-zweirad.de.tl/Home.htm
PME-MailWebseiteICQ
Top
mulchhüpfer
Geschrieben am: 30.05.2015, 21:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2250
Mitgliedsnummer.: 3839
Mitglied seit: 16.09.2010



Ein Problem das besonders Anfang/Mitte der 1970er aufgetreten war: Großflächig unterrostender Lack an Stahlschutzblechen.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Woraus ein ästhetisches Fahrzeug besteht: Metall, Glas, Leder, Holz und Kautschuk für die Reifen!
PME-Mail
Top
mulchhüpfer
Geschrieben am: 30.05.2015, 21:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2250
Mitgliedsnummer.: 3839
Mitglied seit: 16.09.2010



Ebenfalls ein bekannter Klassiker: Der Gepäckträger ab 1979, der 1. nicht wirklich belastbar ist, 2. sehr schmal ist sodass man nicht mal nen Pullover ordentlich draufklemmen kann, 3. ist es eine Kunst, den klapperfrei zu bekommen. Selbst wenn man die Klemme mit Panzerband einwickelt, klappert die Spannfeder der Klemme weiter... rolleyes.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Woraus ein ästhetisches Fahrzeug besteht: Metall, Glas, Leder, Holz und Kautschuk für die Reifen!
PME-Mail
Top
mulchhüpfer
Geschrieben am: 30.05.2015, 21:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2250
Mitgliedsnummer.: 3839
Mitglied seit: 16.09.2010



Dann die Keile für die Pedalarm-Befestigung. Man muss sich mal Keile (und Muttern) aus den 1960ern und solche aus den 1980ern nebeneinander legen. Die alten sind viel solider, die Mutter noch Schlüsselweite 11. Bei den späteren 10ern überdreht man eher das Gewinde als dass man das ordentlich fest bekommt. Wackelnde Pedalarme kommen meiner Erfahrung nach bei 80er Jahre-Rädern viel öfter vor als bei älteren. Auch so ne Stelle an der man besser nicht gespart hätte...

Und das Beleuchtungskabel: Es war bis in die 1960er viel dicker. Es bricht nicht so schnell auf wie das spätere, dünne Kabel das schon bei kleineren Quetschungen einen Kurzschluss verusacht.


--------------------
Woraus ein ästhetisches Fahrzeug besteht: Metall, Glas, Leder, Holz und Kautschuk für die Reifen!
PME-Mail
Top
mulchhüpfer
Geschrieben am: 30.05.2015, 21:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2250
Mitgliedsnummer.: 3839
Mitglied seit: 16.09.2010



QUOTE (Nico241090 @ 30.05.2015, 21:19)
Dass die Platte zwischen den Streben bricht, das ist recht häufig der Fall. Egal ob Mifa oder Diamant. Bei den alten schmalen Platten ist es eig ganz extrem.

Schmale Platten, wann gabs die denn? War mir noch gar nicht aufgefallen...


--------------------
Woraus ein ästhetisches Fahrzeug besteht: Metall, Glas, Leder, Holz und Kautschuk für die Reifen!
PME-Mail
Top
subfossil
Geschrieben am: 31.05.2015, 12:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2989
Mitgliedsnummer.: 4240
Mitglied seit: 24.02.2011



Das typische klappern des Gepäckträger gehört doch zu so einem Fahrrad einfach dazu...

Ich höre das Geräusch zu gern, besonders wenn das Fahrrad über Kopfstein Pflaster rollt... Herrlich _clap_1.gif da werden Erinnerungen wach. rolleyes.gif


--------------------
Mfg Nico
PME-Mail
Top
Laribum
Geschrieben am: 31.05.2015, 14:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 421
Mitgliedsnummer.: 4725
Mitglied seit: 29.07.2011



Noch schlimmer ist das Geräusch des Kettenschutzes !!!
PME-Mail
Top
mulchhüpfer
Geschrieben am: 31.05.2015, 16:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2250
Mitgliedsnummer.: 3839
Mitglied seit: 16.09.2010



QUOTE (Laribum @ 31.05.2015, 14:07)
Noch schlimmer ist das Geräusch des Kettenschutzes !!!

Naja, also klappern sollte der Kettenschutz nicht, falls ja, ist deine Kette nicht ausreichend gespannt oder der Kettenschutz zu tief eingestellt.

Diese typischen Kettenschützer sind allerdings von der Halterung her ein Schwachpunkt. Mir scheint dass auch da das Material in den 1980ern schlechter geworden ist, in dieser zeit hat man jedenfalls sehr oft mit wackeligen Kettenschützern zu kämpfen. Wenn sich der Pedalarm bei voller Drehzahl im labbrigen Kettenschutz verfängt, hat man ein mittelgroßes Problem... denke mal das war mit ein Grund, warum man ab Ende deer 1970er zunehmend diesen großen, verbesserten Ketteschutz anbaute. Der ist m.E. recht unproblematisch.

Die früheren, mit Schelle am Rahmen befestigten Kettenschütze machen auch keinen Ärger, das hält bombenfest.

Man muss allerdings zugute halten, dass der Kettenschutz am Fahrrad generell ein heikler Punkt ist. Auch bei heutigen Räder ist er oft das erste Teil das kaputt geht, sofern überhaupt vorhanden.


--------------------
Woraus ein ästhetisches Fahrzeug besteht: Metall, Glas, Leder, Holz und Kautschuk für die Reifen!
PME-Mail
Top
docralle
Geschrieben am: 31.05.2015, 16:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6364
Mitgliedsnummer.: 3883
Mitglied seit: 01.10.2010



Bei meinem 83er Diamant gibt es die Platte auch nicht mehr. Ich habe mich mit einem Stück Blech beholfen, damit es net so laut klappert...


--------------------
Geduld ist etwas, was einem weiterbringt.

1986-2016 Der Roller wird 30
Mein Fuhrpark:

SR 50 CE (neues Projekt)

Meine 51er

1 Mifa Universal (510); 1 Mifa Klappi (904) und 2 schöne Diamantfahräder....


Gruß Ralle
PME-Mail
Top
Fahrrad.Freund
Geschrieben am: 31.05.2015, 18:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Validating
Beiträge: 431
Mitgliedsnummer.: 4997
Mitglied seit: 17.11.2011



Joar stimmt mit Pladde, hab sowas auch schon an einem Klappi erlebt.
PME-Mail
Top
Nico241090
Geschrieben am: 31.05.2015, 19:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5047
Mitgliedsnummer.: 1115
Mitglied seit: 20.02.2008



Die Halterung vom Kettenschutz ist meiner Meinung nach kein Schwachpunkt. Man muss die Dinger nur ordentlich einstellen, dann bleibt man auch nicht hängen. Da hat man eher noch das Problem, dass einem schlecht befestigte Halter vom Rahmen abreißen beim Abbauen oder Befestigen vom Kettenschutz.


--------------------
Nicht jeder, der die Bretter, die die Welt bedeuten betritt, merkt, dass er auf dem Holzweg ist.

Besucht auch mal meine Website: http://ddr-zweirad.de.tl/Home.htm
PME-MailWebseiteICQ
Top
Rush
Geschrieben am: 07.06.2015, 16:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3514
Mitgliedsnummer.: 5410
Mitglied seit: 17.04.2012



Ich denke das folgende Qualitätsproblem ist nicht sonderlich in eine Zeit eingrenzbar. Auf dem Bild sieht man deutlich, dass der Linierer nicht immer ganz die Lackübergänge getroffen hat. Auf dem Bild ist es zwar an einem Simsonrad sichtbar, trotzdem denke ich, dass es auch bei Mifa, Diamant, usw. auftrat.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
MfG Rico
OST-Fahrzeugefahrer grüßen OST-Fahrzeugefahrer!....
Besser man hat was und braucht's nicht als braucht was und hat's nicht
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter