Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> 68er Schwalbe KR51/1 streikt, Suche Werkstatt bzw. Mechaniker
GWS
Geschrieben am: 11.06.2015, 18:00
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1
Mitgliedsnummer.: 8215
Mitglied seit: 11.06.2015



Hallo zusammen,

bin neu hier und habe vor Kurzem eine Schwalbe Baujahr '68 erstanden. Diese lief soweit auch ohne Probleme, es bedurfte lediglich einiger Reparaturen (neue Batterie und einige Kleinteile, sowie ein "neuer Anstrich"). Dies habe ich soweit erledigt. Als ich danach zur ersten richtigen Probefahrt starten wollte, kam ich genau bis zur Hofausfahrt, dann ging der Vogel aus und läuft seither nicht mehr.

Tank wurde geleert, ausgespült mit etwas Benzin, 2 l neue Mischung 1:50 rein. Neue Zündkerze und sogar neuer Vergaser wurden inzwischen eingebaut. Das Ergebnis: Zweimal lief die Maschine an, spuckte etwas, ging wieder aus: Das war's :-(

Nachdem langsam die Nerven etwas angespannt sind und ich keinen dummen Fehler begehen möchte, würde ich die Schwalbe gerne in die Hände eines Fachmanns (oder auch einer Fachfrau) geben.

Mein Problem: Ich finde hier in der Gegend keinen, der sich mit der Schwalbe auskennt.

Wohne in Nördlingen (LK Donau-Ries). Hat irgendjemand einen Kontakt für mich?

Grüße
Günter

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 11.06.2015, 19:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Hast du mal nach der Zündung geschaut ?

Gruss,
Raffi


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Auxburger
Geschrieben am: 12.06.2015, 11:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1447
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



... und vor allem tu direkt mal noch mehr Zweitaktöl bei. Bj. 1968 braucht 1:33.

Peter


--------------------
PME-Mail
Top
Getriebesand
Geschrieben am: 13.06.2015, 12:55
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 12
Mitgliedsnummer.: 8214
Mitglied seit: 11.06.2015



Bedienungsanleitung findest Du hier: http://www.miraculis.de/aw/simson/simson.html
auf der selben Seite auch eine Reparaturanleitung. Alle Gebläsemotoren Mischungsverhältnis 1:33 die 1:50 hat KR51/2 und die S50

LG, Frank

PS: Menno ist der Peter schnell
PME-Mail
Top
subfossil
Geschrieben am: 13.06.2015, 15:02
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2804
Mitgliedsnummer.: 4240
Mitglied seit: 24.02.2011



Stimmt so nicht...
Nach Anlauf der S50 Reihe wurden auch die Gebläse Motoren auf Nadellager und Mischung 1:50 umgestellt.


--------------------
Mfg Nico
PME-Mail
Top
Getriebesand
Geschrieben am: 13.06.2015, 15:24
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 12
Mitgliedsnummer.: 8214
Mitglied seit: 11.06.2015



Ah, ok, wieder was gelernt. Für 1968 ist es aber noch 1:33 so noch der passende Motor verbaut ist.

LG, Frank
PME-Mail
Top
SR2_Berlin
Geschrieben am: 17.06.2015, 13:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 106
Mitgliedsnummer.: 5943
Mitglied seit: 23.10.2012



Hallo Günter,
ich bezweifle, daß ein komplett neuer Vergaser sofort nötig war.
Lief das Moped denn schonmal sowohl im Stand als auch beim Anfahren? Du schreibst ja daß Du bis zur Hofausfahrt gekommen bist?
Die beiden möglichen Fehlerquellen: Sprit oder Zündung. Ist die Kerze nass wenn Du das Moped ankickst? Wenn ja: Zündung. Erst Elektrodenabstand an der Zündkerze auf 0,4-0,5mm einstellen. Dann Zündkerze rausschrauben, wieder in den Stecker reinstecken. Dann die Kerze auf den Zylinderkopf drauflegen und den Kickstarter mit der Hand (zügig) runterdrücken. Sind Zündfunken sichtbar? Dann Seitendeckel und Lüfterrad abbauen. Dann Zündung einstellen wie hier beschrieben Zündung einstellen
Auch prüfen ob das Polrad festsitzt oder ob der Halbmond abgeschert ist. Dann kommen beim Ankicken zwar manchmal noch Zündungen, aber nicht mehr wenn sie sollten.
Wenn die Kerze hingegen trocken ist erstmal nach dem Vergaser sehen und ggf. mit Druckluft durchpusten. Kein Draht zum reinigen der Düsen verwenden! Läuft Sprit aus dem Vergaser über bei geöffnetem Benzinhahn? Dann den Schwimmer so einstellen, daß er schließt bevor das passiert.
Dann sollte die Kiste laufen. Einen Kontakt im Donau-Ries kenne ich nicht...
Grüße,
Victor


--------------------
Gruß Victor
PME-Mail
Top
Roadrunner335
Geschrieben am: 17.06.2015, 23:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 995
Mitgliedsnummer.: 945
Mitglied seit: 25.11.2007



Ist der Motor denn regeneriert worden?
Wenn nein werden die Simmeringe in der Kurbelkammer nicht mehr die Besten sein.
Wie schauts mit der Zündung aus? Eingestellt? Kondensator und Unterbrecher gewechselt?

Ich komme an den Wochenenden ab und an noch bei meinen Eltern in Ellwangen vorbei. Zur Not einfach mal vorbeikommen. Eventuell kann ich auch an Schrauber im Ries Kreis vermitteln. hmm.gif


--------------------
Gruß Marcel
PME-MailMSN
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter