Headerlogo Forum


Seiten: (10) « Erste ... 6 7 [8] 9 10  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Original SR2E Bj. 1960, Original SR2E Bj. 1960
Schwalbino
Geschrieben am: 20.09.2015, 20:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 99
Mitgliedsnummer.: 8216
Mitglied seit: 11.06.2015



2. Frage:
Wenn ich die Lichtspulen von der Grundplatte komplett abbaue/entferne, kann dann was kaputt gehen (durch irgendwelche Sonstwieströme), wenn der Motor läuft, nö oder?
Hintergrund - auf der Grundplatte ist vermutlich irgendein defekt und den will ich finden. Es kann nicht sein, das die nicht einwandfrei funktioniert, die MUß! funktionieren...Und es liegt nicht mehr am Kondensator, dem Polrad oder der Spule, da die andere Grundplatte mit den selben Teilen einwandfrei funktioniert.

OK!, JA!, ich könnte es sein lassen und die andere Grundplatte einbauen. Aber das ist wider meinem Ehrgeiz, geht nicht... rolleyes.gif Sorry, falls ich nerve


--------------------
Grüße Boris

SR2E, Bj. 1960 (im Aufbau)
KR51/1K, Bj. 1980
S51B2-4, Bj. 1988
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 21.09.2015, 12:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2824
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



1. Der Vergaser ist schon der richtige. Steht denn auf dem Flansch eine Bezeichnung?

2. Die Lichtspulen kannst Du getrost demontieren.
Zündungs- und Lichtanlage arbeiten unabhängig voneinander.

Du machst es richtig, dass Du an der Fehlersuche dran bleibst thumbsup.gif


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
Schwalbino
Geschrieben am: 21.09.2015, 17:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 99
Mitgliedsnummer.: 8216
Mitglied seit: 11.06.2015



Wolfgang, danke für die Antworten zu 1und 2, Update dazu folgt
Auf dem Vergaser steht außen nur BVF, keine Bezeichnung auf dem Flansch. Im Schwimmergehäuse steht (unten am Boden): R552-174 021/13 und im Luftansaugstutzen steht 12R2-174:071/OZ

Ich habe die Sicherheitsbohrung (1mm) ca. an der Stelle gemacht wo der Rote Punkt ist, das sollte aber doch kein Problem sein oder? Die Empfehlung war zwar unter der Standgasschraube, das hatte ich dummerweise erst bemerkt als die Bohrung schon drin war. Spritzschutz ist auch nicht erforderlich da ich mit dem Essi nie im Regen fahren werde. Wir fahren auch nicht durch Pfützen oder Bäche...



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüße Boris

SR2E, Bj. 1960 (im Aufbau)
KR51/1K, Bj. 1980
S51B2-4, Bj. 1988
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 21.09.2015, 17:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2824
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Die Lage der Sicherheitsbohrung spielt keine Rolle.

Achte nur auf die Düsenbestückung
Hauptdüse: 55
Nadeldüse: 212

...und Kraftstoffniveau 5-6 mm unter Oberkante Schwimmergehäuse.


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
Schwalbino
Geschrieben am: 26.09.2015, 00:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 99
Mitgliedsnummer.: 8216
Mitglied seit: 11.06.2015



so, update
Wie vermutet ist der Vergaser nicht das Problem.
Wolfgang, die Bedüsung habe ich überprüft und ist korrekt. Eingestellt ist er auch wie es sein soll.

Ich habe den Fehler, wie auch vermutet, auf der Grundplatte gefunden. Der neue Kondensator hat den Geist aufgegeben. Da es möglich ist, das ich beim letzten Einbau die Mutter etwas zu fest angezogen habe will ich der Kondensatorbauart nichts negatives zuschreiben da der Gleiche in meiner Schwalbe seit 2.000 km problemlos arbeitet. Deshalb diesmal kein Bild vom defekten Kondensator.

Essi is heute mit neu erneuertem Kondensator 20km schön gelaufen....Jetzt glaube ich wieder, das wir "über den Berg" sind... _clap_1.gif

Und nochmal vielen Dank an alle die mir dabei geholfen haben thumbsup.gif

Melde mich, wenn`s was neues gibt ...oder ich vor dem nächsten Problem stehe... wink.gif


--------------------
Grüße Boris

SR2E, Bj. 1960 (im Aufbau)
KR51/1K, Bj. 1980
S51B2-4, Bj. 1988
PME-Mail
Top
Schwalbino
Geschrieben am: 27.09.2015, 20:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 99
Mitgliedsnummer.: 8216
Mitglied seit: 11.06.2015



Ich wieder rolleyes.gif

hat einer evtl. eine Skizze wie Satteloberteil-Feder-Unterteil fachgerecht kombiniert werden?

Irgendwie schlabberts immer bzw. kann ich den Sattel anheben ohne, das das Moped mit hoch geht... _uhm.gif Und ich denke mir, man müsste die Federkraft mit dem Teller einstellen können.



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüße Boris

SR2E, Bj. 1960 (im Aufbau)
KR51/1K, Bj. 1980
S51B2-4, Bj. 1988
PME-Mail
Top
Wombat45
Geschrieben am: 27.09.2015, 21:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4753
Mitgliedsnummer.: 3758
Mitglied seit: 20.08.2010



Hi Boris

Du scheinst das Eckige Blech mir der Schraube in der Mitte nicht unter der Feder zu haben. Damit kannst du die Spannung einstellen. Falls du es nicht hast sag Bescheid und ich bau dir eins. Hab das bei meinen Sätteln auch selbst gebaut.


--------------------
Mfg. Frank



Meine Essi`s
57er "Klick"
Mein Roter "Klick" zerlegt und eingelagert
Patina SR2E "Klick" Verkauft
73er Star"Klick"
PME-Mail
Top
piotr
Geschrieben am: 28.09.2015, 07:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1653
Mitgliedsnummer.: 420
Mitglied seit: 01.01.2007



Blech mit der Schraube

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüsse piotr









Auf zwei Rädern bleibt man jung!
Ab 50 wird man nicht älter, sondern reifer!
Bergab nimmt mein Moped jede Steigung.
PME-Mail
Top
piotr
Geschrieben am: 28.09.2015, 07:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1653
Mitgliedsnummer.: 420
Mitglied seit: 01.01.2007



,,,,,,

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüsse piotr









Auf zwei Rädern bleibt man jung!
Ab 50 wird man nicht älter, sondern reifer!
Bergab nimmt mein Moped jede Steigung.
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 28.09.2015, 07:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2824
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



So wird's montiert:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
Schwalbino
Geschrieben am: 01.10.2015, 22:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 99
Mitgliedsnummer.: 8216
Mitglied seit: 11.06.2015



@Frank, piotr, Wolfgang, vielen lieben Dank für die Bilder
@Wolfgang, wo kramst du das nur raus ??? _uhm.gif Du verblüffst mich in fast jedem Beitrag den du schreibst, du bist nicht von dieser Welt, du musst aus der Simsonwelt sein, richtig??? smile.gif hmm.gif
@ Frank, ich habe von den Blechen 2, eins was an deinem Sattel dran war und eines was an meinem Sattel dran war, beide identisch, daran liegt`s nicht.

Ich habe meine Version mal in der Art einer Ikea-Montagezeichnung formuliert:
Mein Gestöpsel wird, so wie ich es liegen habe, nicht funktionieren, weil....
Entweder in A ein Gewinde sein müsste oder C an A fixiert. Oder B ist ne Madenschraube? Es kann auch funktionieren, wenn man C mit einem Gabel- oder Ringschlüssel festhalten könnte aber dazu ist das Gegenlager im weg.
Ich "steh auf dem Schlauch" oder irgendwas passt nicht. Denkfehler?: Ich gehe davon aus das der Sattel nie schlabbert, auch nicht, wenn er völlig entspannt ist, richtig? Zum Vorspannen ist die (meine) Schraube B aber zu kurz. _uhm.gif Aber die von "piotr", sieht auch nicht so lang aus wie auf dem Bild von Wolfgang....

Bitte um einen Tip was ich falsch mach oder welche Teile ausgetauscht werden müssen?

@piotr, kannst du das 2. Bild noch mal von der anderen Seite machen, also von innen. Evtl. ist das die Lösung des Rätsels... wink.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüße Boris

SR2E, Bj. 1960 (im Aufbau)
KR51/1K, Bj. 1980
S51B2-4, Bj. 1988
PME-Mail
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 01.10.2015, 22:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 14659
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



Hast du überhaupt die richtige Sattelfeder verbaut? Es gibt nämich zwei verschiedene Längen.

Grüße Jörg


--------------------
Grüße Jörg

Suche auch dauerhaft defekte, schlüssellose BAB Schlösser und Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Originales BAB Schloss defekt oder ohne Schlüssel? ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch generalüberholte Schlösser zum Verkauf. Einfach anfragen.


Biete Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern. Schreibt mich an.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
Schwalbino
Geschrieben am: 01.10.2015, 22:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 99
Mitgliedsnummer.: 8216
Mitglied seit: 11.06.2015



@ Jörg der Einwurf passt punktgenau. huh.gif Na subba, wenn das der Grund ist, kann ich mir nen Wolf grübeln... davon war nie die Rede, und welche brauch ich?????
Wenn die Länger wäre, könnte das Konzept meiner Vorspannungstheorie sogar aufgehen...vorausgesetzt es ist so...


--------------------
Grüße Boris

SR2E, Bj. 1960 (im Aufbau)
KR51/1K, Bj. 1980
S51B2-4, Bj. 1988
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 02.10.2015, 07:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2824
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Die Einstellschraube B stützt sich mit ihrem Bund (bzw. bei Deiner Zylinderschraube mit dem Kopf) am Teil A ab. Deshalb hat Teil A auch kein Gewinde und Deine Mutter ist überflüssig.
Durch das Loch im Teil A kannst Du mit dem Schraubenzieher die Vorspannung einstellen. Die viereckige Platte mit dem Innengewinde steckt ja verdrehsicher in dem Schacht. Sie drückt natürlich gegen die Feder, was auf meinem Bild nicht dargestellt werden konnte.
An der Sattelnase befindet sich ein Anschlag, damit nichts schlackert.

Von unterschiedlichen Federlängen ist mir nichts bekannt.

Lies auch mal hier.


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 02.10.2015, 10:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 8139
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



QUOTE (Wolfgang @ 02.10.2015, 08:42)
Von unterschiedlichen Federlängen ist mir nichts bekannt.


...mir auch nicht! hmm.gif


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 13
UT 14 in der Sächsischen Schweiz, ich bin dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (10) « Erste ... 6 7 [8] 9 10  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter