Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Undichtigkeit Kupplungsbowdenzug ins Gehäuse
Wallonie
Geschrieben am: 07.07.2015, 16:31
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2
Mitgliedsnummer.: 8172
Mitglied seit: 24.05.2015



Hallo liebes Forum,

bin relativ neu hier und bin begeistert über die Vielfalt der Themen und der Hilfe hier.


Eine kleine Frage: Ich mache gerade meine SR2e wieder betriebsbereit. Nun habe ich aber gemerkt das ich immer ein wenig Getriebeöl über die Einführung der Bowdenzüge ins Moorgehäuse verliere. Hat jemand eine Idee wie ich dieses abdichten kann? Konnte leider nichts darüber finden.

Im vorraus schonmal vielen Dank.

Gruß Tobias
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 07.07.2015, 16:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2644
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Die Bowdenzüge gehen nicht "ins Motorgehäuse". Sie verschwinden hinter einer Abdeckplatte, die mit 4 Zylinderschrauben befestigt ist. Wenn Du sie abschraubst siehst Du, wie die Bowdenzüge den Kupplungs- und den Schalthebel betätigen. Die Wellen dieser Hebel haben Dichtungen, die Du wohl erneuern musst.
Dazu findest Du über die Suche etliche Beiträge, z.B. hier.


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter