Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Einfahrzeit beendet?
TPM
Geschrieben am: 13.07.2015, 14:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 171
Mitgliedsnummer.: 7736
Mitglied seit: 31.10.2014



Hallo zusammen,

Mein Ärgernis mit der Kr51/1 hört nicht auf.
Ich hatte ja einen vom profi gemachten Rumpfmotor einen neu geschliffenen Nachbauzylinder
aufgesetzt und nach Vergasereinstellung läuft sie auch ganz gut.

Nach nun 500KM wollte ich es mal testen, bis Tacho 50 zieht der Motor ganz ordentlich, also
mal vorsichtig Vollgas, nichts klemmt, aber die Tachonadel steht bei 57 KM/H...
Weitere 50KM wieder langsamer gemacht aber gleiches Spiel.

Erwarte ich jetzt einfach zu viel, sprich ist eine solche Maximalgeschwindigkeit normal oder
besteht da noch berechtigte Hoffnung auf mehr?

Nach 400KM waren im Zylinder und an den Kolbenringen leichte Riefen sichtbar, mit dem Finger
war aber absolut nichts fühlbar...Kolben ist übrigens Nachbau und die Kanäle im Zylinder hatte
ich so gut wie eben möglich mit der Feile entgratet, trotzdem sirrt der Motor (wohl Kolbenringe...)
manchmal etwas...

Kann der neue Auspuff nach 500KM schon völlig vetrstopft sein?

Also eigentliche Frage:
Sind die knapp 60 km/h normal, also kann ich den Motor jetzt endlich halbwegs normal
fahren oder weiter schonend einfahren mit zwei Fingern an der Kupplung?


--------------------
Viele Grüße, Tim

Simson KR51/1 Bj. 1968 - Neuaufbau im Alltagsbetrieb
MZ ES 125/1 Bj. 1975 - Neuaufbau für den Sonntag
Simson KR51/1 Bj. 1971 - verkauft :(
PME-Mail
Top
subfossil
Geschrieben am: 13.07.2015, 16:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2807
Mitgliedsnummer.: 4240
Mitglied seit: 24.02.2011



Der Motor sollte jetzt problemlos mehr last vertragen...
Aber es kann schon noch ne weile dauern bis er richtig frei gelaufen ist.


--------------------
Mfg Nico
PME-Mail
Top
Gudupower
Geschrieben am: 13.07.2015, 16:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4381
Mitgliedsnummer.: 5541
Mitglied seit: 02.06.2012



Last hätte ich dem schon lange gegeben. Klar macht man das nicht sofort aber nach 200 - 300km kannst du ihm ruhig schon sehr lange Berge und hohe Drehzahl geben sonst bleibt der für immer so müde.

Wenn du den nur streichelst und schonst wird er immer schwach und empfindlich sein, ist wie bei der Erziehung. Drehe mal die Gänge weiter aus, natülich nicht ewig aber drehe mal richtig weit und schalte direkt weiter.

Ansonsten guck mal nach den üblichen Sachen "Stichwort: Legales Tuning". Das bringt immer ein wenig was. wink.gif

Wieviel Luftdruck haben die Reifen?


--------------------
PM
Top
TPM
Geschrieben am: 13.07.2015, 17:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 171
Mitgliedsnummer.: 7736
Mitglied seit: 31.10.2014



Moin,

Danke für die Antworten.
Dann kann ich also schonmal länger Vollgas fahren ohne Kolbenfresser oder Klemmer befürchten
zu müssen.

Also ordentlich ausgedreht habe ich die Gänge schon, sonst wäre ich direkt nach dem
Schliff nicht einen Meter vorwärts gekommen... dry.gif
Gedankt hat es der Motor mit wenigen leichten Klemmern, fühlte sich zumindest so an.

Dann fahre ich jetzt die letzte Tankfüllung 1:33 und gebe dem Motor etwas mehr Feuer.
Wenn das alles nicht bringt bleibt es bei den knapp 60 km/h, viel schrauben mag ich momentan nicht
mehr an dem Moped, meine Emme sollte schon längst fahren...eigentlich. rolleyes.gif

Die Reifen stehen unter Generalverdacht, aufgepumpt vor ein paar Tagen auf vorn 1,5 und hinten 2 bar.

Wie gesagt bis 50 km/h zieht der Motor echt anständig für 3,6PS nur die Zeit von 50 - Ende wird
in Wochen gemessen...


--------------------
Viele Grüße, Tim

Simson KR51/1 Bj. 1968 - Neuaufbau im Alltagsbetrieb
MZ ES 125/1 Bj. 1975 - Neuaufbau für den Sonntag
Simson KR51/1 Bj. 1971 - verkauft :(
PME-Mail
Top
Gudupower
Geschrieben am: 13.07.2015, 17:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4381
Mitgliedsnummer.: 5541
Mitglied seit: 02.06.2012



Meiner Meinung nach, geht da noch was. Tanken kannst du auch wieder normal 1:50. Nimm auch ruhig min. Klasse C Öl, dann setzt sich der Auspuff nicht so schnell zu, denn wenn du jetzt über 500km mit 1:33 gefahren bist mit mineralischen Öl wie zb. das MZ405 von Addinol, dann wird da bestimmt schon ein bisschen im Auspuff sein.

Ruhig mal ne lange Tour mit Berg auf und ab und viel Vollgas machen mit so ca. 80km oder so.

Wichtiger ist, wie die Kerze aussieht?

Reifen kannst du ruhig vorne 2bar und hinten 2,5bar. Musst du aber nicht. Ich fahre vorne 2,5 und hinten 2,8. Habe hier, aber auch schon öfter gelesen, dass einige hier mit 3bar fahren.

Allerdings muss ich sagen, dass ich mit den Nachbau Garnituren keine Erfahrung habe. Wir haben bisher immer nach DDR Zylindern gesucht und die laufen gut. Aber ich habe gehört wenn man die Almot noch etwas entgratet und nacharbeitet laufen die auch gut, sollte also alles ok sein. Die Standard MZA Kolben für 7€ dagegen sind aber wirklich nicht allzu gut...


--------------------
PM
Top
TPM
Geschrieben am: 13.07.2015, 18:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 171
Mitgliedsnummer.: 7736
Mitglied seit: 31.10.2014



Moin,

Danke für Deine Meinung.
Dann habe ich am Wochenende ja was vor (längere Tour...)

Ich habe mir eben Addinol MZ406 bestellt, teilsynthetisch.
Bisher bin ich MZ405 gefahren, 1:33 oder wohl unbeabsichtigt teilweise etwas mehr (Rauchschwaden im Rückspiegel ohmy.gif ).

Kerzenbild lässt noch so ein bisschen auf sich warten, der Isolator war jetzt rehbraun und darum
alles schwarz, also wohl ein bisschen fett. Aber besser als zu mager...

Reifen pumpe ich dann noch etwas auf.

Der Zylinder ist auch original DDR, nur der Kolben Nachbau. Geschliffen wurde der bei Ost2rad,
natürlich alles "Top-Qualität und Bla Bla..."
DDR-Kolben sind ja leider sehr selten geworden. Das nächste Maß wäre jetzt z.B. 40,50 dafür sind
DDR-Kolben mit 40,47 im Moment nicht im Internet auffindbar.
Mit einer neuen DDR-Garnitur habe ich mich in Gedanken zwar schon angefreundet, aber
ganz ehrlich mag ich im Moment nicht noch mehr schrauben und einfahren, es reicht langsam
nach der Komplettrestauration und die Preise dafür... blink.gif

Aber es scheint ja noch Hoffnung zu geben und wenns bei der Endgeschwindigkeit bleibt,
nunja, ist halt ein Moped...


--------------------
Viele Grüße, Tim

Simson KR51/1 Bj. 1968 - Neuaufbau im Alltagsbetrieb
MZ ES 125/1 Bj. 1975 - Neuaufbau für den Sonntag
Simson KR51/1 Bj. 1971 - verkauft :(
PME-Mail
Top
Houseman303
Geschrieben am: 13.07.2015, 19:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 143
Mitgliedsnummer.: 7522
Mitglied seit: 19.07.2014



mit 1:33 läuft sie zu mager und kann klemmen.

Wenn es die KW hergibt, fahre doch 1:50. Ich empfehle Vollsynthetisches öl.

Bin gestern erst wieder mit meinem guten Almot Zylinder über 400 km gefahren, davon viele Km nur 1. Gang Vollgas (20-30min am Stück) Der läuft jetzt schon 5000 km ohne klappern und rasseln und wurde mit 1:50 vollsynthetischem öl, mit Sozia und mehreren kleinen Pässen eingefahren. Also im Prinzip immer Vollgas 1. oder 2 Gang.

Läuft auf der geraden zwischen 60-70 km/h und Bergab auch gerne mal 80 Km/h. Mit GPS geprüft.


--------------------
Simson Schwalbe Kr51/2 Bj. 85
Simson Sperber Sr4-3 Bj. 66
Trabant P60 Kombi Bj. 65
PME-Mail
Top
subfossil
Geschrieben am: 13.07.2015, 19:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2807
Mitgliedsnummer.: 4240
Mitglied seit: 24.02.2011



Wenn sie zu fett läuft ist das auch nicht gut, vor allem für die Höchstgeschwindigkeit.


--------------------
Mfg Nico
PME-Mail
Top
Houseman303
Geschrieben am: 13.07.2015, 20:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 143
Mitgliedsnummer.: 7522
Mitglied seit: 19.07.2014



sie läuft ja mit 1.33 nicht zu fett. nur halt zu viel vom billigen schlechten öl.
Kraft kommt vom Sprit und somit sollte der Vergaser richtig eingestellt sein.


--------------------
Simson Schwalbe Kr51/2 Bj. 85
Simson Sperber Sr4-3 Bj. 66
Trabant P60 Kombi Bj. 65
PME-Mail
Top
subfossil
Geschrieben am: 13.07.2015, 23:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2807
Mitgliedsnummer.: 4240
Mitglied seit: 24.02.2011



Ich rede auch nicht von der Mischung, sondern vom Gemisch das der Vergaser aufbereitet.

Wenn das zu fett (Kerze schwarz) ist erreicht sie auch nicht ihr volles Potential .


--------------------
Mfg Nico
PME-Mail
Top
Gudupower
Geschrieben am: 14.07.2015, 00:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4381
Mitgliedsnummer.: 5541
Mitglied seit: 02.06.2012



Jap, ich habe mich da auch schrittweise rangetastet. Kommt immer darauf an, was für einen Anspruch du hast, was Leistung und Höchstgeschwindigkeit angeht. Manch einer wäre mit deinem Moped schon zufrieden, aber ich weiß ja wie das ist. wink.gif

Trotzdem würde ich für ein gutes Kerzenbild sorgen, dann bist du im grünen Bereich. Wenn du mit mehr Öl fährst, kann es zunächst mal natürlich noch etwas dunkler sein. Kannst auch ruhig mal einen anderen Vergaser nehmen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass originale Vergaser mit gleicher Bezeichnung und Bestückung große Unterschiede aufweisen, je nach Alter und Verschleiß.

Am besten mach mal ein Foto von der Kerze, wenn es außenrum schwarz ist, ist das ja nicht schlimm, wichtig ist die Elektrode selbst. smile.gif

Ich zähle mal paar Dinge auf:

- Kettenspannung
- Leichtgängigkeit der Räder (evtl. Lager schmieren oder tauschen)
- Zündung nochmal einstellen falls nötig
- Prüfen ob der Startvergaser auch wirklich schließt und alle Züge 2mm Spiel haben
- Krümmer dicht bekommen
- Reifendruck
- Luftfilter reinigen
- evtl. DDR Zündkerze suchen

Das wären erstmal paar Punkte... thumbsup.gif
DDR Zylinder ist ja schonmal gut und mach dir keine Sorgen wegen Klemmer und soweiter, dass passiert nicht so schnell. Ich kenne Leute die fahren nach 50 - 100km eigentlich so wie immer und da ist nichts passiert.

Meiner Erfahrung nach steigert sich die Leistung sowie Endgeschwindigkeit im Laufe der Zeit dann langsam auch nochmal automatisch, also so im Bereich von 1000 - 2000km. So war es bei mir. Aber bei normaler Fahrweise dann. cool.gif


PS: Ich kenne da einen Bekannten der eine Schwalbe hat und der hat die auch streng nach Anleitung ewig schonend gefahren also über 500km lang und jetzt läuft die nur 55... Also ruhig mal Gas geben zwischendurch. thumbsup.gif


--------------------
PM
Top
Auxburger
Geschrieben am: 14.07.2015, 07:02
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1449
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Moin!

Gegen die Rauchschwaden tu einfach ein anständiges Öl rein, mit rauch- und ablagerungsfreier Klassifizierung, ISO EGL-D. Das gibt's für weniger Geld als die Addinol MZ405-Plörre (Klasse B!) im Supermarkt.

Wenn KR51/1 bei etwa 55 km/h festhängen, dann stimmt meistens noch etwas mit dem Ansaugtrakt oder dem Auspuff nicht. Bei dem Tempo ist konstruktionsbedingt ein kleiner Leistungsabfall (zwischen zwei Resonanzpunkten), und wenn irgendwas nicht perfekt passt, schiebt sie da nicht drüber.

Ist vor dem Vergaser alles dicht - Gummidämpfer, Luftberuhigungskasten (hier die Fugen am Trichter und an den Rohren, dort dichtet ab Werk nur die Farbe!), Schlauch, Luftfilter (hier fehlt gerne der Dichtring)?

Viel Erfolg beim Suchen!
Peter


--------------------
PME-Mail
Top
Gudupower
Geschrieben am: 14.07.2015, 08:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4381
Mitgliedsnummer.: 5541
Mitglied seit: 02.06.2012



QUOTE (Auxburger @ 14.07.2015, 08:02)
Gegen die Rauchschwaden tu einfach ein anständiges Öl rein, mit rauch- und ablagerungsfreier Klassifizierung, ISO EGL-D. Das gibt's für weniger Geld als die Addinol MZ405-Plörre (Klasse B!) im Supermarkt.

Stichwort "Kaufland Öl" wink.gif


--------------------
PM
Top
Houseman303
Geschrieben am: 14.07.2015, 11:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 143
Mitgliedsnummer.: 7522
Mitglied seit: 19.07.2014



Mit dem Luftdruck der Reifen sollte man sich aber an die Vorgaben von Simson halten.

Vorne 1.25 Bar

Hinten (Solo) 1.8 Bar

Hinten (Sozius) 2.5 Bar.

Hier gehts auch um die Reifenaufstandsfläche. Mit zu viel Druck ist zwar der Rollwiderstand geringer, aber die Strassenlage in Kurven nimmt ab.


--------------------
Simson Schwalbe Kr51/2 Bj. 85
Simson Sperber Sr4-3 Bj. 66
Trabant P60 Kombi Bj. 65
PME-Mail
Top
Gudupower
Geschrieben am: 14.07.2015, 11:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4381
Mitgliedsnummer.: 5541
Mitglied seit: 02.06.2012



Ja das stimmt, wobei sogar in den Büchern steht, dass man 0,5 über den Werksangaben gehen sollte. Irgendwer meinte hier mal, dass 2,5 noch unbedenklich ist, was Reifenverhalten angeht und ich muss sagen, dass wir bei längeren Touren durchaus mal mit der Fußraste am Boden schleifen in den Kurven und die Straßenlage ist voll ok mit Heidenau K36 keine Probleme.

Den Reifendruck würde ich vom Körpergewicht abhängig machen. Manch einer wiegt ja schon wie Fahrer und Sozius zusammen. wink.gif

Edit: Ich habe den Fred gefunden. wink.gif KLICK


--------------------
PM
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter