Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Bockiger SR2, Motor nimmt kein Gas an.
Saanluni
  Geschrieben am: 22.08.2015, 06:45
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 44
Mitgliedsnummer.: 7588
Mitglied seit: 15.08.2014



Hallo zusammen,

nach dem mein SR nun ein großes Problem aufweist und ich mit meinem Latein am Ende bin, brauche ich Eure Hilfe.

Am besten erkennt man das Problem auf dem nachfolgen Youtube-Video:

https://youtu.be/-ZkcQq2Ywlg

Kurzbeschreibung: Der SR nimmt kein Gas an, teilweise knallt es aus dem Auspuff( hört sich wie Fehlzündung an) Was ist passiert? Der SR wurde von im letzten Winter wiederbelebt. D.h. Technisch komplett überholt. Er lief super und ohne Probleme ca. 200 km. Während eines Ausflugs reduzierte sich die Geschwindigkeit erheblich und der SR nahm kein Gas mehr an und bockte komplett wie oben kurz beschrieben und im Video ersichtlich. Im Stand läuft der Motor super, auch springt er sofort an (kalt - wie warm)

Kurzinfo zum Motor:
Der Motor komplett neu gelagert, mit neuer Kurbelwelle, neuen brauen Viton-Ringen sowie neuer Zylinder-Garnitur ausgestattet.

Was habe ich bisher überprüft bzw. ausgetauscht:

1. Vergaser. Ich habe zwei Vergaser (123-4) probiert. Hier wurde der Schwimmerstand analog dem hier im Forum vorgeschriebenen Vorgehen eingestellt. 6 mm unter Kante und mit einem Steigrohr überprüft. Neu sind die folgenden Teile: Nadel, Nadeldüse, Hauptdüse, Benzineinlass. Variiert habe ich mit den Hauptdüsen 55, 57 und 60. Je nach HD ist die Kerze entweder nass oder eben einigermaßen trocken.
Benzin fließt in ausreichender Menge nach. Auch ohne Benzindeckel bleibt die Flussmenge gleich.
Vergaser-Flansch ist schön plan, keine Ansatz für Falschluft.
Luftfilter ist neu aus DDR-Bestand, sauber und lässt entsprechend die Luft durch.

2. Zündung. Neuer Pertinax-Unterbrecher, neuer Kondensator, neue DDR-Zündspule, neues Zündkabel sowie neuer Zündstecker. Zündung wurde neu eingestellt und zweimal überprüft. Unterbrecher öffnet fast exakt bei 2,5 vor OT – überprüft und eingestellt mit Lampe.
Zündkerze sowie zwei weitere neue mit in die Prüfung einbezogen.

3. Motor. Simmering rechts überprüft. Da Motor neu gelagert, absolut trocken und definitiv dicht. Dichtung überprüft, - auch dicht. Weiterhin kein Ansatz von Falschluft – überprüft mit Bremsenreiniger.

4. Auspuff. Der Auspuff ist komplett gereinigt und sauber.

Bisher habe ich locker drei Tage versucht das Problem zu beheben. Leider ohne Erfolg.
Vielleicht hat jemand noch einen Tip oder kann mir hier, in Magdeburg, Unterstützung geben.

Ich bin gespannt auf Eure Ideen.

Besten Dank,

Andreas
PME-Mail
Top
essifan
Geschrieben am: 22.08.2015, 08:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3787
Mitgliedsnummer.: 130
Mitglied seit: 28.08.2005



Hallo Andreas,
was bedeutet neue DDR Zündspule ??
Ich würde da mal ansetzen.
Tausch doch mal die komplette Zünderei gegen eine funktionierende aus einem anderen
Essi aus. Wenn der Motor läuft kannst Du den Fehler Stück für Stück auf der "alten" Grundplatte eingrenzen. Vergaser und Auspuff schließe ich aus.
Probleme die spontan auftreten haben meist eine elektrische Ursache.

Ich hatte mal ein ähnliches Theater mit "DDR Zündspulen" von Teilemarkt die optisch noch top
waren und aussahen als wären sie noch nie verbaut gewesen.

Gruß Mario


--------------------
Die Menschen fürchten die Wahrheit und vergöttern Lüge...wer sie belügt wird ihr Herr, wer die Wahrheit sagt, stets ihr Opfer.
PME-Mail
Top
andifmt
Geschrieben am: 22.08.2015, 08:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 179
Mitgliedsnummer.: 2041
Mitglied seit: 29.03.2009



Hallo Andreas,
schraub doch trotzdem nochmal die Hauptdüse heraus und schaue, ob da nichts verstopft ist. Da setzt sich gerne mal ein Schmutzpartikel vor die Düse. Die Hochspannungsdurchführung Zündkabel ->Lima würde ich auch prüfen (Kontakt,Feuchtigkeit), ansonsten wie Mario beschrieben vorgehen.


--------------------
Viele Grüße
Andreas
PME-Mail
Top
Saanluni
Geschrieben am: 22.08.2015, 11:56
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 44
Mitgliedsnummer.: 7588
Mitglied seit: 15.08.2014



Hallo Ihr beiden,

vielen Dank für Eure Hinweise. Ich versuche das mal strukturiert zu beantworten.

Zündung

Die alte vorhandene Zündspule wurde gegen eine neue DDR-Spule ausgetauscht. Das Verhalten vom Motorlauf hatte sich danach nicht verändert.

Zündkabel und Stecker wurden auch getauscht und dementsprechend fest verbunden. Feuchtigkeit kann ich komplett ausschliessen. Alles trocken.

Funken ist super. Schön stark und tiefblau. (Nachdem ich das mit dem Abriss verstanden hatte und Wolfgang noch entscheidende Tipps gab tongue.gif)


Vergaser

Vergaser blitzt von innen. Wurden beide komplett mit Ultraschall gereinigt. Ein dritter 133-4 läuft auch nicht. Düsen wurden mehrmals durchgewechselt.


Meine Vermutung: Ich denke auch, dass es die Zündung ist. Auch wenn alles durchgetauscht wurde, könnte ich ein defektes Teil gegen ein defektes Teil getauscht haben. Nur leider habe ich keine weiteren Ersatzteile mehr liegen.

Schön wäre es, wenn einer hier aus der Umgebung Magdeburg kommen würde und mir vielleicht eine Zündung ausborgt.
Oder, vielleicht hat hier noch jemand eine funktionierende Zündung zum Verkauf liegen. Das wäre natürlich auch eine Option.

Bei meinem Glück wird es aber nicht die Zündung sein unsure.gif Das ist immer so cry.gif
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 22.08.2015, 13:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2647
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Schau mal in der dunklen Garage bei laufendem Motor auf das Polrad, ob es darunter blitzt.
(das ganze nur kurz, damit Du Dich nicht vergiftest!)


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
klaus30
Geschrieben am: 22.08.2015, 15:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1863
Mitgliedsnummer.: 4410
Mitglied seit: 27.04.2011



Und falls dann am Unterbrecher die Funken fliegen, ist der Kondensator breit. wink.gif


--------------------
Schöne Grüße aus Mittelsachsen!
___________________________________________________________

E = MZ²

AKTUELL AUF SPERBER SUCHE - BITTE PER PN MELDEN!
PM
Top
Tillk
Geschrieben am: 22.08.2015, 16:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 256
Mitgliedsnummer.: 4859
Mitglied seit: 18.09.2011



Hallo,

nur rein aus Neugier mal eine Frage nebenbei....

Gab es wirklich einen "Pertinax-Unterbrecher" ?

Hab ich bewusst noch nie gesehen und würde gern ein Foto davon haben.

Grüße
PME-Mail
Top
klaus30
Geschrieben am: 22.08.2015, 17:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1863
Mitgliedsnummer.: 4410
Mitglied seit: 27.04.2011



Pertinax Unterbrecher für den Essi gab es, habe ich selber schon in der Hand gehabt und gibt es auch noch teilweise als DDR-Lagerware zu kaufen. cool.gif


--------------------
Schöne Grüße aus Mittelsachsen!
___________________________________________________________

E = MZ²

AKTUELL AUF SPERBER SUCHE - BITTE PER PN MELDEN!
PM
Top
Saanluni
Geschrieben am: 22.08.2015, 17:45
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 44
Mitgliedsnummer.: 7588
Mitglied seit: 15.08.2014



So, ein netter Bekannter hat mir seine komplette Grundplatte gegeben. Eingebaut und der SR startet durch wie eine Rakete.

Also doch die Zündung. Ich habe dann seine Zündspule mit meiner Platte benutzt, lief auch.

Danach wieder meine Grundplatte mit meiner Zündspule verbaut. SR lief auch. 8 km Probefahrt, alles gut.

Hm _uhm.gif

Werde mich jetzt um eine Ersatzzündung bemühen und vorsichtshalber alles austauschen. Bestimmt doch irgendwo nen Kabelbruch.



@Wolfgang

Deinen Beitrag hatte ich leider erst danach gelesen. Aktuell gibt es keine Funken. Höchstens am Unterbrecher ganz schwach bei höheren Drehzahlen.

@Tillk

Suche hier im Forum nach dem Pertinax-Unterbrecher. Es gibt auch Fotos.
PME-Mail
Top
Saanluni
Geschrieben am: 24.08.2015, 15:03
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 44
Mitgliedsnummer.: 7588
Mitglied seit: 15.08.2014



Kurze Ergänzung zum Problem.

Ich habe mir die fast neue DDR Zündspule angesehen. Hier ist die Isolierung vom Kabel, welches vom Kondensator kommt und in die Spüle geht, gebrochen. Vermutlich einfach zu alt, trotz Lagerware. Je nach Lage des Kabels war die Isolierung "geschlossen" oder eben nicht.

Frage, kann das hier die Ursache sein, dass ggf. Funken an dieser Stelle zur Masse überspringen? Je nach Drehzahl stellte sich der Effekt ja stärker ein.

_uhm.gif

Beste Grüße,

Andreas
PME-Mail
Top
Roberto
Geschrieben am: 24.08.2015, 15:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 602
Mitgliedsnummer.: 7692
Mitglied seit: 08.10.2014



Das klingt mir nach zuviel Sprit - sozusagen wenn man z.B. eine S51 auf die Seite legen muss, weil sie abgesoffen ist. Schwimmerstand? Düsen?

Zündung sollte auch geprüft werden. Alles fest, alles sauber und wirklich richtig eingestellt...

Wären meine Vorschläge.



--------------------
"Wozu Lack, es gibt doch Rost..."
PME-Mail
Top
Saanluni
Geschrieben am: 24.08.2015, 17:31
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 44
Mitgliedsnummer.: 7588
Mitglied seit: 15.08.2014



@Roberto

Es lag definitiv an der Zündung. Was es genau war, weiß ich nicht. Meine Vermutung, Kabelbruch. Nach Zündungstausch lief alles wieder ganz toll.

Besorge mir grad neu Grundplatte mit neuer Zündung.
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 25.08.2015, 07:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2647
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



QUOTE (Saanluni @ 24.08.2015, 18:31)
Es lag definitiv an der Zündung. Was es genau war, weiß ich nicht. Meine Vermutung, Kabelbruch. Nach Zündungstausch lief alles wieder ganz toll.

Besorge mir grad neu Grundplatte mit neuer Zündung.

Das ist wieder typisch:
Statt den Fehler zu suchen (Kabelbruch, Zündspule, Kondensator oder Unterbrecher) wird eben eine neue Grundplatte eingebaut.
Man braucht nur einmal auf einem Oldtimer-Markt in die Kisten zu schauen. Tausende Grundplatten wurden so sinnlos weggeschmissen.


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 25.08.2015, 10:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 13543
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



QUOTE (Wolfgang @ 25.08.2015, 08:30)
QUOTE (Saanluni @ 24.08.2015, 18:31)
Es lag definitiv an der Zündung. Was es genau war, weiß ich nicht. Meine Vermutung, Kabelbruch. Nach Zündungstausch lief alles wieder ganz toll.

Besorge mir grad neu Grundplatte mit neuer Zündung.

Das ist wieder typisch:
Statt den Fehler zu suchen (Kabelbruch, Zündspule, Kondensator oder Unterbrecher) wird eben eine neue Grundplatte eingebaut.
Man braucht nur einmal auf einem Oldtimer-Markt in die Kisten zu schauen. Tausende Grundplatten wurden so sinnlos weggeschmissen.

Neu kaufen ist ja auch einfacher als den Fehler suchen und zu reparieren.

Ich habe in allen Mopeds die originalen Grundplatten verbaut und wenn dann immer nur das defekte Teil ausgetauscht. Habe noch nie eine neue Grundplatte gekauft.



--------------------
Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern gesucht? Schreibt mich an. Grüße Jörg
Originales Sitzbankschloß Vogelserie, Werkzeugkastendeckelschloß SR2, Seitendeckelschloß S50/S51 und andere Simson Schlösser ohne oder mit nicht passendem Schlüssel? Ihr wollt euer Originalschloß aber gerne wieder verwenden, weil die Nachbauten ja wie wir wissen nicht passen? Dann schreibt mir eine Nachricht, ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch komplette Schlösser zum Verkauf an.

Ich suche dauerhaft einzelne Schlösser (auch defekt) und BAB Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
Saanluni
Geschrieben am: 25.08.2015, 12:19
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 44
Mitgliedsnummer.: 7588
Mitglied seit: 15.08.2014



Genau, neu kaufen ist immer einfacher als den Fehler zu suchen.

Also, ich weiß nicht, was ich in den letzten Tagen hier gemacht hab. Ich denke, den Fehler gesucht.

Wenn man den Fred verfolgt hat, kam zum Vorschein, dass ich keine zweite Grundplatte besitze. Also muss ich mir eine "neu" kaufen. Für mich neu, kann auch eine gebrauchte, alte sein... Um einfach in Zukunft schneller reagieren zu können.

Und, die Ursache für den Fehler hab ich auch gefunden. Es ist vermutlich die Zündspule. Leider ist der Fehler zu Zeit nicht reproduzierbar...

Aber egal. Jeder kann ja wie er möchte, handeln und entscheiden...
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter