Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Wie montiert man einen Zylinder richtig ?, Richtig montieren ... Aber wie ?
Eisenbahner1983
  Geschrieben am: 18.10.2015, 18:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 722
Mitgliedsnummer.: 5642
Mitglied seit: 03.07.2012



Moin,

ich habe da mal eine Frage an die Experten biggrin.gif

Ich habe meine Zylinder immer so montiert: Simson Zylinder Montieren (Video)

Fußdichtung dann Zylinder drauf. Zylinderkopf Mittig mit Zylinder über einbringen. Über Kreuz Handfestschrauben und mit Drehmoment Schlüssel 7NM festschrauben.

Nun lese isch bei Langtuning: LT Zylinder Montage

Zylinder aufsetzten, ganz nach rechts bis zum Anschlag drehen, Zylinderkopf aufsetzten und über Kreuz festziehen.

Wie wird es aber richtig gemacht ? Wie macht ihr es ? Wieviel NM zieht ihr an ? Wieso dreht man bei LT die Zylinder bis zum Anschlag nach rechts ? Beim Simson Lehrvideo konnte ich dies nicht so sehen. Dort werden die Zylinder einfach aufgesetzt und dann angezogen.

Gruß Björn

P.S. Oder gillt die LT Variante nur bei deren Tuning Zylinder ?


--------------------
Guten Flug wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)
Simson Schwalbe KR51/1S Halbautomatik Baujahr 1974'
Simson S51 B2-4 Baujahr 1981' (DDR Deutsche Post)
Puch SR 150 Baujahr 1958'
Und noch etwas mehr :-)

user posted image
"SIMSON FAHRER OSTFRIESLAND"
PME-MailWebseite
Top
Eisenbahner1983
  Geschrieben am: 18.10.2015, 18:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 722
Mitgliedsnummer.: 5642
Mitglied seit: 03.07.2012



Moin,

nachtrag:

Hier wird es auch ohne nach rechts drehen gmacht:
Zylinder Montage

Gruß Björn


--------------------
Guten Flug wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)
Simson Schwalbe KR51/1S Halbautomatik Baujahr 1974'
Simson S51 B2-4 Baujahr 1981' (DDR Deutsche Post)
Puch SR 150 Baujahr 1958'
Und noch etwas mehr :-)

user posted image
"SIMSON FAHRER OSTFRIESLAND"
PME-MailWebseite
Top
SFT3250
Geschrieben am: 18.10.2015, 18:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 215
Mitgliedsnummer.: 6269
Mitglied seit: 17.03.2013



machs so wie im Lehrvideo....


--------------------
Gruß Lars
PME-Mail
Top
Eisenbahner1983
  Geschrieben am: 18.10.2015, 18:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 722
Mitgliedsnummer.: 5642
Mitglied seit: 03.07.2012



Moin,

das werde ich auch so tun ... Aber mal Interessehalber rausfinden, wieso weßhalb, die das sooo anders machen _uhm.gif hmm.gif

Gruß Björn



--------------------
Guten Flug wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)
Simson Schwalbe KR51/1S Halbautomatik Baujahr 1974'
Simson S51 B2-4 Baujahr 1981' (DDR Deutsche Post)
Puch SR 150 Baujahr 1958'
Und noch etwas mehr :-)

user posted image
"SIMSON FAHRER OSTFRIESLAND"
PME-MailWebseite
Top
m@ngo
Geschrieben am: 18.10.2015, 19:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 765
Mitgliedsnummer.: 7560
Mitglied seit: 05.08.2014



Ganz einfach. Viele ziehen den zylinder mehrmals um noch was dran zu verändern. Bei tunern so üblich auf der suche nach den letzten 0,1 Ps.
Wenn man den wieder drauf baut muss man neu einfahren pasr 100km, da er sich in einer anderen lage befindet wie vor dem ziehen.
Jetzt hast den Anschlag ganz rechts, da läuft sich der zyli ein. Ziehen verändern drauf bauen wieder anschlag ganz rechts, der zylinder passt zu 95% wieder. Erspart einiges an Einfahrzeit. Bei testläufen auf dem prüfstand unabdingbar.
Kannst nicht zw. jeder veränderung den zyli 300km einfahren.

Gut ist das natürlich auf dauer nicht, aber da gehts um testzylinder.
Aufwendiger wäre es eknen zentrierstift zu verbauen, obwohl das sinnvoller wäre.
ich hoffe dir ist geholfen


--------------------
stay tuned - mfg m@ngo
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 19.10.2015, 06:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Dazu kommt noch die Position vom Ringstoß. Da die meisten Tuningzyl. 1-Ring Kolben haben, kann man so die Lauffläche für den Kolbenring zum Auslass etwas vergrößern. Da der Auslass auch größer ist. Das geht auch ohne drehen. Bei der Drehung bewegt sich der Zyl. auch nur minimal.
PME-Mail
Top
Eisenbahner1983
  Geschrieben am: 19.10.2015, 13:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 722
Mitgliedsnummer.: 5642
Mitglied seit: 03.07.2012



Moin,

dankeschön !

Dann machen wir es mal so wie bei Simson Üblich ... Draufsetzen und einfahren.

Gruß Björn


--------------------
Guten Flug wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)
Simson Schwalbe KR51/1S Halbautomatik Baujahr 1974'
Simson S51 B2-4 Baujahr 1981' (DDR Deutsche Post)
Puch SR 150 Baujahr 1958'
Und noch etwas mehr :-)

user posted image
"SIMSON FAHRER OSTFRIESLAND"
PME-MailWebseite
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter