Headerlogo Forum


Seiten: (9) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Neuvorstellung / Restauration SR2E
michael4778de
Geschrieben am: 27.10.2015, 06:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8496
Mitglied seit: 19.10.2015



Hallo an alle SR2-Liebhaber,

da ich mich vor vielen Jahren dummerweise von meinem SR2 getrennt hatte und mich später immer darüber geärgert habe, hat es mich nun wieder gepackt. Ich habe mir einen SR2E zugelegt, den ich euch nun vorstellen möchte

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
S51, Bj. 1983, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2013
SR2 E (mit Beiwagen), Bj. 1963, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2015
PME-Mail
Top
michael4778de
Geschrieben am: 27.10.2015, 06:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8496
Mitglied seit: 19.10.2015



Das war die Basis...Der Verkäufer meinte, der Motor sei vollständig...also hab ich ihn eingepackt und will ihn nun restaurieren. Angefangen habe ich mit optischen Sachen:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
S51, Bj. 1983, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2013
SR2 E (mit Beiwagen), Bj. 1963, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2015
PME-Mail
Top
michael4778de
Geschrieben am: 27.10.2015, 06:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8496
Mitglied seit: 19.10.2015



:-)

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
S51, Bj. 1983, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2013
SR2 E (mit Beiwagen), Bj. 1963, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2015
PME-Mail
Top
michael4778de
Geschrieben am: 27.10.2015, 06:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8496
Mitglied seit: 19.10.2015



Hexennase

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
S51, Bj. 1983, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2013
SR2 E (mit Beiwagen), Bj. 1963, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2015
PME-Mail
Top
michael4778de
Geschrieben am: 27.10.2015, 06:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8496
Mitglied seit: 19.10.2015



Doch nun kribbelte es mich...Ich wollte wissen, wie es um den Motor ausschaut. Er ging ganz leicht auseinander. Die vielen ausgelutschten Schlitzschrauben deuteten darauf hin, dass der Motor schon oft geöffnet wurde. Zuerst fiel mir auf, dass die Kupplungsdruckstange fehlt...MIST!!

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
S51, Bj. 1983, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2013
SR2 E (mit Beiwagen), Bj. 1963, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2015
PME-Mail
Top
michael4778de
Geschrieben am: 27.10.2015, 06:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8496
Mitglied seit: 19.10.2015



Das schlimmste war jedoch dieser Riss, der sich beim leichten/beherzten drücken mit dem Hammerstiel (Hebelwirkung) auch noch weiter öffnete...AAAAAAAHHH, dachte ich....Nun muss auch noch ein neues Motorgehäuse her...Ich wollte doch weiter machen mad.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
S51, Bj. 1983, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2013
SR2 E (mit Beiwagen), Bj. 1963, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2015
PME-Mail
Top
michael4778de
Geschrieben am: 27.10.2015, 06:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8496
Mitglied seit: 19.10.2015



In weiser Vorraussicht hatte ich mir für die Restaurierung auch schon neue Kupplungsscheiben / Reibscheiben, inkl. Befestigungsmutter geholt.
Seht euch den alten Mist an:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
S51, Bj. 1983, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2013
SR2 E (mit Beiwagen), Bj. 1963, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2015
PME-Mail
Top
michael4778de
Geschrieben am: 27.10.2015, 06:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8496
Mitglied seit: 19.10.2015



PS: Es war gar nicht so einfach ohne Spezialwerkzeug die 4 "Kupplungs-Feder-Halte-Gedöns-Stifte" raus zu kriegen. Naja, nicht aufgeben und noch ´n Schluck Bier trinken smile.gif


--------------------
S51, Bj. 1983, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2013
SR2 E (mit Beiwagen), Bj. 1963, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2015
PME-Mail
Top
michael4778de
Geschrieben am: 27.10.2015, 06:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8496
Mitglied seit: 19.10.2015



Da ich nun nicht groß weiter machen konnte, hat mich interessiert, ob der neue Tuningzylinder + Kolben überhaupt passen werden.
Sie passen, doch was nützen die größeren Lufteinlässe, wenn der Strömungskanal am Gehäuse nicht groß genug ist. Da muss ich wohl beim neuen Gehäuse nachdremeln :-)

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
S51, Bj. 1983, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2013
SR2 E (mit Beiwagen), Bj. 1963, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2015
PME-Mail
Top
michael4778de
Geschrieben am: 27.10.2015, 07:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8496
Mitglied seit: 19.10.2015



So, das war´s erstmal von mir. Ich kann ja erst weiter machen, wenn das neue Gehäuse da ist.

PS: Ich hab so eine restaurierung noch NIE gemacht...Mal sehen, ob alles so klappt, wie ich mir das vorstelle...wohl eher nicht...aber man wächst ja bekanntlich an seinen Aufgaben :-)


--------------------
S51, Bj. 1983, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2013
SR2 E (mit Beiwagen), Bj. 1963, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2015
PME-Mail
Top
michael4778de
Geschrieben am: 27.10.2015, 07:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8496
Mitglied seit: 19.10.2015



Ich hoffe auf Anregungen/Kritik/Antworten:

Darf ich überhaupt den Strömungskanal am Gehäuse bearbeiten oder macht das keinen Sinn? Kommt trotzdem genug Luft durch? Was muss ich beachten?

Vielen Dank schonmal

Micha


--------------------
S51, Bj. 1983, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2013
SR2 E (mit Beiwagen), Bj. 1963, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2015
PME-Mail
Top
Doc Holliday
Geschrieben am: 27.10.2015, 08:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3592
Mitgliedsnummer.: 1191
Mitglied seit: 20.03.2008



QUOTE (michael4778de @ 27.10.2015, 08:50)
Ich hoffe auf Anregungen/Kritik/Antworten:

Darf ich überhaupt den Strömungskanal am Gehäuse bearbeiten oder macht das keinen Sinn? Kommt trotzdem genug Luft durch? Was muss ich beachten?

Vielen Dank schonmal

Micha

Das anpassen des Einlasskanals stellt kein Problem dar.
Mit dem Dremel und HM Fräser geht das relativ fix.
Du solltest nur darauf achten, dass du beim anpassen auch oben ein Fussdichtung drunter legst, so das keinerlei Kanten später da sind.

Was heißt denn Tuning Zylinder ?

Viel Potential sehr ich persönlich beim Zylinderkopf... Selbst den mit Nummer .12 kannst Du 1 bis 1,5 abdrehen um so auf eine Verdichtung von 1:10 zu kommen.


--------------------
Schraubst Du noch, oder fährst Du schon ???
PME-Mail
Top
michael4778de
Geschrieben am: 27.10.2015, 08:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8496
Mitglied seit: 19.10.2015



Super, das beruhigt mich ja schonmal. Danke Dir!

Ich habe mir einen 2,3PS Tuningzylinder, inkl. Kolben geholt...Die, die es "überall" im Netz zu kaufen gibt. Dazu eine neue Kurbelwelle.

Auf meinen Zylinderkopf muss ich mal draufschauen welche Nummer der hat. Und dann werd ich hier mal die Suchfunktion zu dem Thema bemühen.


--------------------
S51, Bj. 1983, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2013
SR2 E (mit Beiwagen), Bj. 1963, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2015
PME-Mail
Top
michael4778de
Geschrieben am: 30.10.2015, 07:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8496
Mitglied seit: 19.10.2015



So, das Gehäuse ist da und ich hab weiter gemacht. Da ich einen SR2 Motor noch nie offen hatte, hab ich mir beim auseinander bauen alles sortiert zur Seite gelegt, damit ich alle Teile wieder an den richtigen Platz setze.
Wenn aber der Vorbesitzer die Anlaufscheibe für die Pedalwelle als Unterlegscheibe für den Kupplungskorb nimmt, dann wundert man sich warum die Pedalwelle so viel Spiel hat und das Freilauf-Kettenrad nicht bündig sitzt und die Fehlersuche dauert EWIG!

Beim Zusammenbau kamen meinem Kumpel und mir auch gleich Fragen auf:
1. Mein altes (defektes) Gehäuse mit der Nr. 1.xxx.xxx hat einen Simmerring an der linken Pedalwelle. Mein neues Gehäuse mit der Nr. 7xx.xxx hat das nicht.
Tritt da später kein Öl aus?


--------------------
S51, Bj. 1983, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2013
SR2 E (mit Beiwagen), Bj. 1963, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2015
PME-Mail
Top
michael4778de
Geschrieben am: 30.10.2015, 07:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8496
Mitglied seit: 19.10.2015



2.: wozu ist diese kleine Loch im Hubraum des Kolbens gut? Kann man das erkennen auf dem Foto?

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
S51, Bj. 1983, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2013
SR2 E (mit Beiwagen), Bj. 1963, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2015
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (9) [1] 2 3 ... Letzte » AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter