Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Hauptdüse für KR 50, Vergaser Düsenbestückung
focus2122
Geschrieben am: 13.11.2015, 16:46
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 10
Mitgliedsnummer.: 2003
Mitglied seit: 17.03.2009



Habe meinen KR 50, Baujahr 1959, jetzt fertig restauriert.
Es funktioniert alles, Motor läuft, Licht geht auch. Aber die Leistung ist unter jedem Niveau. Im Original war der Vergaser mit Hauptdüse 55 bestückt, damit ging gar nichts. Dann Düse 62 eingebaut. Damit fährt er auf der Ebene einwandfrei, wenn aber eine geringfügige Steigung kommt, fault er ab.
Frage: Weiß jemand eine optimale Düsenbestückung oder gibt es andere Hinweise, um eine typgerechte Leistung zu erreichen?
Danke schon mal für Hinweise!
PME-Mail
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 13.11.2015, 18:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 13533
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



Hi hast du den Motor überholt? Vergaser schon mal getauscht? Ist es überhaupt der Richtige?

Gruß Jörg


--------------------
Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern gesucht? Schreibt mich an. Grüße Jörg
Originales Sitzbankschloß Vogelserie, Werkzeugkastendeckelschloß SR2, Seitendeckelschloß S50/S51 und andere Simson Schlösser ohne oder mit nicht passendem Schlüssel? Ihr wollt euer Originalschloß aber gerne wieder verwenden, weil die Nachbauten ja wie wir wissen nicht passen? Dann schreibt mir eine Nachricht, ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch komplette Schlösser zum Verkauf an.

Ich suche dauerhaft einzelne Schlösser (auch defekt) und BAB Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
kradschütze
Geschrieben am: 13.11.2015, 20:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1173
Mitgliedsnummer.: 6158
Mitglied seit: 27.01.2013



Bei denen zur Wahl stehenden Vergasern kannst Du eigentlich jeden nehmen. Die Bedüsung ist ein Probierspiel. Im kr50 war auch eine 60er HD verbaut. Auch angeblich gleiche Düsen können irgendwann unterschiedlich sein. Also einfach andere Düsen ausprobieren!
Stimmt das Verhältnis Krümmer und Auspuff? Hier hatte mein kr auch mal bei Volllast gemeckert, da der Krümmer zu tief im Auspuff steckte.


--------------------
Gruß, Sven
PME-Mail
Top
focus2122
Geschrieben am: 18.12.2015, 12:54
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 10
Mitgliedsnummer.: 2003
Mitglied seit: 17.03.2009



[U][/U]
QUOTE (SimsonSammler1234 @ 13.11.2015, 19:20)
Hi hast du den Motor überholt? Vergaser schon mal getauscht? Ist es überhaupt der Richtige?


Ja, der Motor ist überholt worden, dabei den im Ursprung vorhandenen Vergaser gesäubert und überarbeitet.
Da alles nichts gebracht hat, habe ich mich über die NKJ-Vergaser informiert und dabei feststellen müssen, dass ein nicht Typ gerechter Vergaser verbaut war, es war nämlich der NKJ 122-3 drin. Der ist nach meiner Info mit 12mm Durchlass für den SR1 vorgesehen. Daraufhin Vergaser
NKJ 133-2 mit 13mm Durchlass besorgt und eingebaut. Damit geht es etwas besser, aber noch lange nicht so wie man es erwarten sollte.

Jetzt bewegt mich folgende Frage: Der "neue" Vergaser hat 13mm Durchlass, der Ansaugstutzen am Zylinder jedoch 16mm. Deutet das evtl. daraufhin, dass einer der Vorbesitzer vielleicht einen Zylinder vom KR51 oder KR51/1 verbaut hatte?? Meines Wissens nach haben die 16mm Einlass-Dmr. und verwenden BVF-Vergaser 16N1....

Wenn jemand dazu eine Info oder eine Meinung hätte, wäre ich dankbar!

Gruß Ingo
PME-Mail
Top
kradschütze
Geschrieben am: 18.12.2015, 16:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1173
Mitgliedsnummer.: 6158
Mitglied seit: 27.01.2013



Ein Zylinder vom kr51 passt da nicht einfach drauf. Der Vergasertyp der nkj Vergaser ist egal, die Bedüsung entscheidet. Wenn Dein Durchlass größer ist, solltest Du einen Vergaser mit größt möglichen Durchlass suchen. Wenn der Durchlass unterschiedlich bleibt, ist das nicht optimal, sollte aber trotzdem funktionieren. Eventuell hälts Du mal einen Vergaser vom Spatz ran. Gibt's noch neu zu kaufen, glaube ich.


--------------------
Gruß, Sven
PME-Mail
Top
focus2122
Geschrieben am: 18.12.2015, 22:44
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 10
Mitgliedsnummer.: 2003
Mitglied seit: 17.03.2009



QUOTE (kradschütze @ 18.12.2015, 17:57)
Wenn der Durchlass unterschiedlich bleibt, ist das nicht optimal, sollte aber trotzdem funktionieren.

Ja, das haben die Versuche gezeigt. Es funktioniert auch, aber höchst ungenügend. Als Vergleich fahre ich einen SR1 vom Baujahr 1956. Im Prinzip hat der ja den gleichen Motor, geht aber viel besser!!
Die Bedüsung scheint wirklich kritisch zu sein unabhängig vom NKJ-Vergasertyp. Erst hatte ich eine 55er Hauptdüse, damit ging fast nichts. Dann gewechselt auf 62er Düse. Das ging schon wesentlich besser. Dann Versuch mit 70er Hauptdüse, der wiederum absolut negativ ausfiel.
Jetzt werde ich mal den von dir vorgeschlagenen Versuch mit einem Vergaser vom Spatz unternehmen.
Dass die Vermutung mit dem KR51-Zylinder Schwachsinn war, habe ich inzwischen selbst erkannt!

Gruß Ingo
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter