Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Fehlersuche nach Restauration, keine Leistung
michael4778de
Geschrieben am: 19.05.2016, 20:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8496
Mitglied seit: 19.10.2015



Hallo,

ich habe meinen SR2E komplett restauriert. Erneuert wurden am Motor sämtliche Wellendichtringe, Kugellager, Dichtungen. Des Weiteren hab ich eine neue Kurbelwelle, einen 2.3PS Zylinder und eine neue Kupplung verbaut. Außerdem hab ich einen Flachschiebervergaser angebaut.

Nun meine Frage: das Moped fährt gerade mal 20-25 km/h, bergab auch mal 30 km/h. Bei kleinsten Steigungen verliert der Motor total an Kraft, sodass ich teilweise auch im 1.Gang nicht hoch komme.
Ist das normal, weil der Motor noch nicht eingefahren ist? Ich kann mir das nicht vorstellen. Was kann der Fehler sein? Wonach kann ich mal schauen?

Vielen Dank vorab,
Micha


--------------------
S51, Bj. 1983, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2013
SR2 E (mit Beiwagen), Bj. 1963, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2015
PME-Mail
Top
Otto
Geschrieben am: 19.05.2016, 20:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1084
Mitgliedsnummer.: 7023
Mitglied seit: 21.12.2013



QUOTE (michael4778de @ 19.05.2016, 20:29)

Außerdem hab ich einen Flachschiebervergaser angebaut.

Da würde ich aber zuerst mal einen orignalen Vergaser einbauen und sehen wie dann läuft...


--------------------
Mein Fuhrpark

Twingo C06 Bj 1998 (Alltagsfahrzeug)
Trabant 601 Bj 1989 (lange nicht mehr bewegt...)
Ninja ZX6R Bj 1998 (als Neufahrzeug gekauft und dabei geblieben, soll eine rollende Restauration werden, derzeit 84.000km auf der Uhr)
SR2E Bj 1962 (seitdem in Familienbesitz, wartet auf Überholung)
Pegasus KM30 Bj 1994 (als Alltags und Reiserad, rollende Restauration, geschätzt 70.000km gelaufen, eine MIFA-Marke????)
Giant Terrago Bj 1999 (Mountainbike geschätzt 40.000 km gelaufen)
MIFA Klappie Bj 1972 (derzeit im Aufbau)
Diamant 35154 Schwanenhals (Projekt für irgendwann)
weitere Fahrräder...
PME-Mail
Top
SR2_Berlin
Geschrieben am: 20.05.2016, 15:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 106
Mitgliedsnummer.: 5943
Mitglied seit: 23.10.2012



Hallo Michael,
ich hab gerade mal nachgesehen, Du hattest doch hier den Aufbau Deines SR2 im Forum vor einiger Zeit mal beschrieben. Was ist eigentlich aus dem Problem mit der wackelnden/eiernden Schwinge geworden?
Auf einem Bild sieht man den SR2 mit einem (montierten?) Seitenwagen? Fährst Du damit so rum?? Dann wundert mich die Geschwindigkeit von 25km/h nicht wirklich..... ;-)
Falls Du doch ohne Seitenwagen fährst - was ist das für ein Flachschiebervergaser? Bau doch erstmal einen originalen (eingestellten) Vergaser an, wie läuft die Kiste dann? Dreht der Motor überhaupt hoch wie er soll?
Der SR2-Motor ist sehr empfindlich auf ungenaue Einstellungen, Düse, Nadel und Schwimmerstand müssen exakt passen, sonst ziehst Du keinen Hering vom Brot. Viel Erfolg!
Victor


--------------------
Gruß Victor
PME-Mail
Top
corsajäger
Geschrieben am: 20.05.2016, 17:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 105
Mitgliedsnummer.: 8790
Mitglied seit: 24.03.2016



Haste so nen Flachschieber aus Kleinanzeigen verbaut? Glaub, das ist mehr als Plug&Play, das muss gescheit angepasst werden. Schau erstmal, was für ne Düse in dem Ding ist. Oder verbau erstmal nen originalen NKJ.
PM
Top
michael4778de
Geschrieben am: 23.05.2016, 04:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8496
Mitglied seit: 19.10.2015



Ok, vielen Dank erstmal. Dann komm ich wohl nicht drum rum mir einen nkj Vergaser zu besorgen und den flachschiebervergaser aus Ebay Kleinanzeigen wieder auszubauen. Mit dem Seitenwagen fahr ich natürlich nicht rum. Das ist nur ein Projekt für später. Erstmal soll der Essi ordentlich laufen und auch noch mindestens 500 km eingefahren werden.


--------------------
S51, Bj. 1983, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2013
SR2 E (mit Beiwagen), Bj. 1963, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2015
PME-Mail
Top
SR2_Berlin
Geschrieben am: 23.05.2016, 07:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 106
Mitgliedsnummer.: 5943
Mitglied seit: 23.10.2012



Wenn du dir einen NKJ-Vergaser besorgst, achte darauf daß der Flansch zum Zylinder gerade ist oder nur minimal krumm sodaß du ihn geradeschleifen kannst. Durch zu starkes Anziehen der Schrauben kann sich der Flansch verformen.
Hast Du denn zu dem Flachschiebervergaser verschiedene Düsen und schonmal probiert den einzustellen?


--------------------
Gruß Victor
PME-Mail
Top
Otto
Geschrieben am: 23.05.2016, 08:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1084
Mitgliedsnummer.: 7023
Mitglied seit: 21.12.2013



QUOTE (SR2_Berlin @ 23.05.2016, 07:54)
Wenn du dir einen NKJ-Vergaser besorgst, achte darauf daß der Flansch zum Zylinder gerade ist oder nur minimal krumm sodaß du ihn geradeschleifen kannst. Durch zu starkes Anziehen der Schrauben kann sich der Flansch verformen.
Hast Du denn zu dem Flachschiebervergaser verschiedene Düsen und schonmal probiert den einzustellen?

Die Flansche sind IMMER irgendwie krumm und schief. Bitte nicht daran rumschleifen, das macht es nicht besser, da dann meist die Anschraublöcher gar nicht mehr zu den Stehbolzen passen und die Anlageflächen für die Muttern total schief sind!
Zinkdruckguss wird zwischen 100 und 200°C duktil und lässt sich in diesem Temperaturbereich sehr gut verformen. Zum Richten der Flansche gibt es hier eine gute Anleitung in den gepinten Artikeln, bitte unbedingt nach dieser vorgehen und wenn überhaupt erst nach dem Richten die Dichtfläche minimal beschleifen. Es ist ganz wichtig, dass die Dichtfläche und die Fläche an der die Muttern anliegen parallel sind! Alles andere wird Murks!


--------------------
Mein Fuhrpark

Twingo C06 Bj 1998 (Alltagsfahrzeug)
Trabant 601 Bj 1989 (lange nicht mehr bewegt...)
Ninja ZX6R Bj 1998 (als Neufahrzeug gekauft und dabei geblieben, soll eine rollende Restauration werden, derzeit 84.000km auf der Uhr)
SR2E Bj 1962 (seitdem in Familienbesitz, wartet auf Überholung)
Pegasus KM30 Bj 1994 (als Alltags und Reiserad, rollende Restauration, geschätzt 70.000km gelaufen, eine MIFA-Marke????)
Giant Terrago Bj 1999 (Mountainbike geschätzt 40.000 km gelaufen)
MIFA Klappie Bj 1972 (derzeit im Aufbau)
Diamant 35154 Schwanenhals (Projekt für irgendwann)
weitere Fahrräder...
PME-Mail
Top
corsajäger
Geschrieben am: 02.07.2016, 13:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 105
Mitgliedsnummer.: 8790
Mitglied seit: 24.03.2016



Ich hab meinen Motor auch erst mit dem Flachschieber laufen lassen, im Stand ganz gut, jedoch ist die Hauptdüse zu klein. Es passen (zumindest bei meinem) BVF Düsen. Besorg dir mal eine 60er oder 62er und teste mal smile.gif
PM
Top
michael4778de
Geschrieben am: 13.07.2016, 10:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8496
Mitglied seit: 19.10.2015



Es lag vermutlich am (Nachbau)Auspuff. ich hatte die Tüte abgemacht und ins innere prallblech noch 4 zusätzliche Löcher gebohrt. ich bin allerdings erst knappe 800m damit gefahren. aber der essi zog besser an und hatte auch an Steigungen keinen Leistungsverlust mehr. ich werde noch ein bißchen fahren und das beobachten.


--------------------
S51, Bj. 1983, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2013
SR2 E (mit Beiwagen), Bj. 1963, Restauration + Umbau auf 6V Elektronik in 2015
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter