Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Neuvorstellung / Scheunenfund, SR1 beendet Lamgzeitschlaf
DiSe
Geschrieben am: 17.07.2016, 20:59
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 33
Mitgliedsnummer.: 8570
Mitglied seit: 28.11.2015



Liebe Leute,

nachdem ich nun schon einige Wochen fleissig in Eurem Forum "mitlese" ist es an der Zeit sich kurz vorzustellen. Mein Name ist Dirk, ich bin 41 Jahre und lebe in Sachsen-Anhalt. Wie jeder Jugendliche in der damaligen DDR hatte ich schon recht früh "Kraftstoff" geschnüffelt und war begeisterter Mopedfahrer. Auf einem SR2 hatte ich es gelernt und auf einer S51 Jahrelang praktiziert. Als ich dann doch das Autofahren entdeckte, geriet die Zweirad-Leidenschaft etwas ins Hintertreffen. Das sollte aber nicht immer so bleiben. Im letzten Jahr schaffte ich mir eine 51'er Awo an. Seitdem vergeht kein Tag an dem nicht mit geschätzen Bekannten gefachsimpelt wird. ( Ein grosser Dank an Hermann und Matze!) Hätte ich nur geahnt was da auf mich eingestürzt ist... biggrin.gif
Nun denkt sicher manch einer, dass ich hier im falschen "Kollektiv" schreibe. Nun dem ist nicht so...
Meine neu entfachte Leidenschaft für die Zweiräder ist natürlich auch nicht der Familie verborgen geblieben. Mein Grossvater bat mich letztens doch mal in seiner Scheune in der hintersten Ecke das aufgetürmte Heu beiseite zu räumen, er hätte da ein Geschenk für mich... Und was kam da zum Vorschein??? ohmy.gif _clap_1.gif
Wenn jetzt alles geklappt hat müsste ein Foto zu sehen sein und ich muss nichts weiter dazu schreiben... thumbsup.gif
Ich bin offen und dankbar für jegliche Hinweise zur Vorgehensweise für eine Lackerhaltung. Gesucht wird noch die richtige Luftpumpe, die Klingel und die kurze Ballhupe (Halterung ist noch am Lenker vorhanden). Der Rest scheint mir soweit vollständig. Auch ein Ansprechpartner für eine zuverlässige Motorüberholung wäre schön.
So das wäre es erst mal für's Erste! thumbsup.gif
Einen schönen Rest-Sonntag an Alle!
Dirk

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Hebelknecht
Geschrieben am: 18.07.2016, 15:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 293
Mitgliedsnummer.: 7077
Mitglied seit: 14.01.2014



Hallo Dirk !

Willkommen hier im Forum !

Manche Menschen scheinen richtige Glückspilze zu sein , wenn man so etwas schönes von seinem Opa geschenkt bekommt ! thumbsup.gif

Zwecks Lackaufbereitung und Konservierung werden sich schon die Experten zu Wort melden . Oder einfach die Suchfunktion nutzen .

Kleinere Lackmengen zwecks der Ausbesserung gibt es beim "Farben-Doc" .

Dann wünsche ich Dir viel Spass beim Aufarbeiten und denke dran : Bilder vom Fortschritt werden hier immer gern gesehen ! rolleyes.gif

Remo



PME-Mail
Top
Otto
Geschrieben am: 18.07.2016, 19:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1088
Mitgliedsnummer.: 7023
Mitglied seit: 21.12.2013



So falsch sieht die Lupu gar nicht aus....


--------------------
Mein Fuhrpark

Twingo C06 Bj 1998 (Alltagsfahrzeug)
Trabant 601 Bj 1989 (lange nicht mehr bewegt...)
Ninja ZX6R Bj 1998 (als Neufahrzeug gekauft und dabei geblieben, soll eine rollende Restauration werden, derzeit 84.000km auf der Uhr)
SR2E Bj 1962 (seitdem in Familienbesitz, wartet auf Überholung)
Pegasus KM30 Bj 1994 (als Alltags und Reiserad, rollende Restauration, geschätzt 70.000km gelaufen, eine MIFA-Marke????)
Giant Terrago Bj 1999 (Mountainbike geschätzt 40.000 km gelaufen)
MIFA Klappie Bj 1972 (derzeit im Aufbau)
Diamant 35154 Schwanenhals (Projekt für irgendwann)
weitere Fahrräder...
PME-Mail
Top
subfossil
Geschrieben am: 19.07.2016, 07:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2807
Mitgliedsnummer.: 4240
Mitglied seit: 24.02.2011



Als Motor Spezialist wird hier Norbert E hoch gehandelt. wink.gif


--------------------
Mfg Nico
PME-Mail
Top
kradschütze
Geschrieben am: 19.07.2016, 08:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1175
Mitgliedsnummer.: 6158
Mitglied seit: 27.01.2013



Schön! thumbsup.gif
Mach doch mal ein Bild der anderen Seite. Die Betätigung der Starterklappe scheint Vorserie zu sein. Auch der Spiegel ist interessantes Zubehör.


--------------------
Gruß, Sven
PME-Mail
Top
pneubusiness
Geschrieben am: 19.07.2016, 08:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6830
Mitgliedsnummer.: 1854
Mitglied seit: 30.01.2009



Hallo Dirk, willkommen hier. Schönes Ding haste da bekommen. Mach was draus und vergiß die Bildchen nicht wink.gif


--------------------
MfG Tino

Man(n) lernt nie aus ...


SR1 Bj. 55 maron (original)
SR2 Bj. 59 british racing green
PME-Mail
Top
leroyak471947
Geschrieben am: 19.07.2016, 09:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 609
Mitgliedsnummer.: 8120
Mitglied seit: 27.04.2015



Echt schöner SR1 !

Beim Lack gehen die meisten so vor:


1.Reinigen
Alles genau reinigen und vom Dreck befreien. Diesel/Benzingemisch macht sich da super
Lappen aus einem altem Handtuch oder Shirt rubbeln gut den alten Ölschlamm ab.
Aber da hat wohl jeder seine kleine Tipps.
Handschuhe beim Arbeiten mit Diesel nicht vergessen!


2. Polieren
Natürlich nur wenn du den alten Lack wieder glänzen lassen willst. Ansonsten fällt dieser Schritt wohl weg.
Welche Politur ist dir überlassen. Jedoch macht z.B 3M echt klasse Ergebnisse( Im Forum gibt es einige gute Beispiele). Jedoch kann man mit anderen leichten Schleifpasten, Polituren und Lackreinigern auch gute Ergebnisse erzielen.


3.Rost und Lack versiegeln
Der wohl wichtigste Schritt. Viele nutzen hier Owatrol-Öl. Dieses Öl versiegelt Lack und Rost. Es sorgt dafür, dass Rost erstmal nicht weiterrostet. Der Look bleibt aber erhalten. Der Rost wird nur etwas dunkler. Manche hellen Lacke wirken nach der Owatrolbehandlung jedoch etwas gelblicher.

Wenn du viele Roststellen am Fahrzeug hast und es schwer ist jede Roststelle einzeln zu behandeln, empfiehlt es sich, den kompletten Lack zu behandeln. Du kannst Owatrol mit einem Lappen auftragen oder mit einem Pinsel. Danach glänzen die Teile erstmal. Wenn du das nicht magst, kannst du es ca. 10 min nach dem auftragen mit einem Tuch verreiben.So wird es matter.

Wenn du nur einzelne Rostflecken hast, kannst du auch nur diese behandeln und den Lack unbehandelt lassen. Obwohl das Öl den Lack natürlich auch schützt.

Wichtig ist nur, dass du davor keinen Politur mit Wachs oder anderen schützenden Stoffen aufgetragen hast. Sosnt liegt das Owatrol ja nur auf dem Wachs und nicht auf dem lack oder Rost.


Andere Konservierungsmöglichkeiten gibt es aber sicher auch....


--------------------
Grüße
Leroy

Außen Pfui
Innen Hui
PME-Mail
Top
DiSe
Geschrieben am: 19.07.2016, 16:57
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 33
Mitgliedsnummer.: 8570
Mitglied seit: 28.11.2015



Hallo!

Ich freu mich ob der guten Aufnahme und der Tipp's wirklich sehr! Insbesondere die Ansätze bezüglich des Lack's werde ich versuchen so gut es mir möglich ist umzusetzen. Und Fotos gibt es dann als kleines Dankeschön auf jeden Fall!
Der Grossteil der Blechteile ist wirklich noch mit einer sehr guten Lackschicht überzogen. Lediglich an einigen Teilen ist Flugrost zu erkennen, den es gilt zu bannen. Der Kettenkasten sieht (warum auch immer) am schlimmsten aus. Dafür habe ich aber bereits Ersatz mit einem original lackierten unbenutzen Ersatzteil gefunden.

Ich stell mal noch ein einige Fotos von der anderen Seite ein, da zwei interessante (aus meiner Sicht) Selbstbauteile zur Bedienungserleichterung angebaut wurden. hmm.gif

Der SR1 wurde so wie er jetzt dasteht vor ca. 60 Jahren unter dem Heu abgestellt. Insofern ist alles
was angebaut wurde zumindestens aus dieser Zeit. Die Luftpumpe ist aber leider für Fahrradventile,
daher kann es nicht die richtige sein. rolleyes.gif

Vielleicht meldet sich der "Motor--Überarbeitungs-Norbert" cool.gif mal wenn er Lust auf eine Herz-Kreislaufcheck an einem sehr gut erhaltenen Motor hat.

Viele Grüsse an alle Lesenden...
Dirk

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
DiSe
Geschrieben am: 19.07.2016, 17:01
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 33
Mitgliedsnummer.: 8570
Mitglied seit: 28.11.2015



Die andere Seite...

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
DiSe
Geschrieben am: 19.07.2016, 17:09
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 33
Mitgliedsnummer.: 8570
Mitglied seit: 28.11.2015



Detail 1: Vom Foto her schlecht zu sehen, aber der Kraftstoff-Tipper wurde durch eine kleine geniale Konstruktion verlängert, sodass man jetzt bequem außerhalb der Abdeckbleche herankommt.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
DiSe
Geschrieben am: 19.07.2016, 17:13
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 33
Mitgliedsnummer.: 8570
Mitglied seit: 28.11.2015



Detail 2: Um den Luftfilter bequem öffnen und schliessen zu können wurde eine Schieberkonstruktion verbaut. Sehr stabil und gut gelöst. Es wirkt fast so als ob das Teil dort schon immer hingehört...

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
DiSe
Geschrieben am: 19.07.2016, 17:16
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 33
Mitgliedsnummer.: 8570
Mitglied seit: 28.11.2015



Detail 3: Auf besonderen Wunsch hin noch der Spiegel...

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Otto
Geschrieben am: 19.07.2016, 19:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1088
Mitgliedsnummer.: 7023
Mitglied seit: 21.12.2013



QUOTE (DiSe @ 19.07.2016, 17:13)
Es wirkt fast so als ob das Teil dort schon immer hingehört...

Nee, das ist ein Rücktrittanker von einer Torpedonabe, da gehört das Teil hin.


--------------------
Mein Fuhrpark

Twingo C06 Bj 1998 (Alltagsfahrzeug)
Trabant 601 Bj 1989 (lange nicht mehr bewegt...)
Ninja ZX6R Bj 1998 (als Neufahrzeug gekauft und dabei geblieben, soll eine rollende Restauration werden, derzeit 84.000km auf der Uhr)
SR2E Bj 1962 (seitdem in Familienbesitz, wartet auf Überholung)
Pegasus KM30 Bj 1994 (als Alltags und Reiserad, rollende Restauration, geschätzt 70.000km gelaufen, eine MIFA-Marke????)
Giant Terrago Bj 1999 (Mountainbike geschätzt 40.000 km gelaufen)
MIFA Klappie Bj 1972 (derzeit im Aufbau)
Diamant 35154 Schwanenhals (Projekt für irgendwann)
weitere Fahrräder...
PME-Mail
Top
enrico-82
Geschrieben am: 19.07.2016, 19:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6907
Mitgliedsnummer.: 1445
Mitglied seit: 05.08.2008



Hallo sehr schöner erhaltungswürdiger SR 1 - mein Tipp behalte das Neuteil und verwende das Altteil.

Alles schön konservieren (wie oben genannt) und du hast ein Fahrzeug das seine Geschichte erzählt. thumbsup.gif


--------------------
Viele Grüße,
Enno


S51 B 1-3 - Klick SR 2E - Klick KR51/1K Klick VW 1200 L - Klick

in Erinnerung: SR2 - Klick

"Ein Kind ist kein Gefäß das gefüllt, sondern ein Feuer das entzündet werden will."
( Francois Rabelais )
PM
Top
DiSe
Geschrieben am: 20.07.2016, 08:48
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 33
Mitgliedsnummer.: 8570
Mitglied seit: 28.11.2015



QUOTE (Otto @ 19.07.2016, 19:25)
QUOTE (DiSe @ 19.07.2016, 17:13)
Es wirkt fast so als ob das Teil dort schon immer hingehört...

Nee, das ist ein Rücktrittanker von einer Torpedonabe, da gehört das Teil hin.

Otto, da hast mich falsch verstanden. Natürlich ist das keine Serienlösung gewesen. Da hat sich der Vorbesitzer nur eine kleine Bedienhilfe angebaut, die aber halt so aussieht, als ob sie da hingehört... nahezu perfekt... thumbsup.gif Aber eventuell wissen wir nun dank Dir, wo das Teil vor seiner Endnutzung seine Herkunft hat. Danke!

Dirk
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter