Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Zuwachs in meiner Garage
Tiefflieger
Geschrieben am: 14.08.2016, 20:59
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7
Mitgliedsnummer.: 9049
Mitglied seit: 14.08.2016



Es hat sich ein Neuling bei euch eingeschlichen.
Ich bin Andy, 27 Jahre alt, komme aus der nähe von Aschaffenburg und habe mir letzte Woche einen Star zugelegt. Der 44jährige Vogel teilt sich jetzt eine Wohnung mit meinem 47jährigen Fiat 500.

Jetzt fange ich gleich mit blöden Fragen an:

In diesen knapp 2 Wochen mit dem Star habe ich bereits die dritte Rücklichtbirne drinnen. Kaum fahre ich ein paar Kilometer brennt das Birnchen wieder durch. Scheinwerfer, Blinker, Bremslicht und die Tachobeleuchtung machen keine Probleme.

Außerdem presst der Kleine recht viel Öl aus der Verbindung zwischen Motor und Krümmer. Wie kann ich da Abhilfe schaffen? Oder ist das einfach normal?

Danke schonmal!

LG Andy

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
madie
Geschrieben am: 14.08.2016, 21:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 603
Mitgliedsnummer.: 4842
Mitglied seit: 10.09.2011



Hi,

sind die Dichtungen(Kupferringe) unter und über der Bördelkante vom Krümmer verbaut?
Schau mal nach, oder besser mach gleich mal ein paar neue rein.
Was für Birnen hast du verbaut?
Wenn du die originale 6 Volt Zündung verbaut hast, nimm mal eine 6V 5W von Narva die halten.
Eigentlich müsste deine Tachobirne auch nach kurzer Zeit durchbrennen wenn die Rücklichtbirne durch ist.

Grüße
Markus
PME-MailWebseite
Top
Tiefflieger
Geschrieben am: 15.08.2016, 12:23
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7
Mitgliedsnummer.: 9049
Mitglied seit: 14.08.2016



Danke für die Tipps!
Nach den Dichtungen muss ich die Tage mal schauen.
Könnte es auch evtl. sein, dass mein Rücklicht durchbrennt weil meine Tachobeleuchtung defekt ist?
Lg Andy
PME-Mail
Top
madie
Geschrieben am: 15.08.2016, 19:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 603
Mitgliedsnummer.: 4842
Mitglied seit: 10.09.2011



Genau so ist es, wenn du noch die originale Zündung verbaut hast.
Da ist alles ungeregelt und genau aufeinander abgestimmt.
Ist ein Birnchen defekt bekommt das andere die überchüssige Leistung ab und brennt dann auch durch.

Grüße
Markus
PME-MailWebseite
Top
Tiefflieger
Geschrieben am: 16.08.2016, 02:26
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7
Mitgliedsnummer.: 9049
Mitglied seit: 14.08.2016



Tip top! Dann habe ich hoffentlich den Verursacher gefunden. Mir ist heute früh aufgefallen, dass das was ich für eine schummrige Tachobeleuchtung gehalten habe eigentlich das nach hinten gestreute Licht des Scheinwerfers ist.
Dann flitz ich später wohl mal los und besorge neue Leuchtmittel!
Danke!
PME-Mail
Top
madie
Geschrieben am: 16.08.2016, 09:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 603
Mitgliedsnummer.: 4842
Mitglied seit: 10.09.2011



thumbsup.gif

Bin mal gespannt ob du was findest, 6V Birnchen haben die meisten nicht mehr.

Grüße
Markus
PME-MailWebseite
Top
Tiefflieger
Geschrieben am: 16.08.2016, 10:49
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7
Mitgliedsnummer.: 9049
Mitglied seit: 14.08.2016



Bei mir ums Eck gibt es eine Werkstatt die sich auf Vespas spezialisiert hat. Die haben die ganzen 6V Birnchen immer vorrätig ☺
PME-Mail
Top
Tiefflieger
Geschrieben am: 16.08.2016, 19:01
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7
Mitgliedsnummer.: 9049
Mitglied seit: 14.08.2016



Ich habe die Lampen bekommen ... Auf der Fahrt zum Händler war noch alles gut. Dort angekommen habe ich den Motor aus gemacht. Als ich wieder starten wollte passierte nichts. Auf anraten der Werkstatt habe ich die Zündkerze gewechselt. Er ist sofort angesprungen, ging aber ca. nach einem Kilometer aus und nicht mehr an... Seitdem habe ich ihn nur noch durch anrollen am Berg an bekommen. Aber nach kurzer Zeit klingt es wieder als würde er absaufen sad.gif
Ich glaube auch dass die Tacholeuchte nicht angeklemmt ist. Ich finde aber das passende Kabel nicht. _uhm.gif
PME-Mail
Top
madie
Geschrieben am: 16.08.2016, 19:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 603
Mitgliedsnummer.: 4842
Mitglied seit: 10.09.2011



Hi,

hier findest du Schaltpläne zum Überprüfen deiner Verkabelung.

Wenn du bisher noch nichts am Moped gemacht hast, dann überprüfe am besten gleich mal alles.
Angefangen vom Bezinflusses (200ml die Minute) über das Vergaser durchckecken (Nadelventil, Schwimmer, Düsen) bis hin zur Zündung (Kondensator, Unterbrecher, Zündzeitpunkt usw.).

Grüße
Markus
PME-MailWebseite
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter