Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Schwingenbolzen Gewindeende
Blechmaa
Geschrieben am: 15.09.2016, 17:29
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 20
Mitgliedsnummer.: 8452
Mitglied seit: 24.09.2015



Es lohnt fast nciht dafür nen Tread zu eröffnen, aber da mein, und aller Vogtländer, Simsonversorger wiedermal Urlaub hat muss ich mich noch zwei Wochen gedulden um aus allererster Hand wertvolle Infos und Bolzen zu bekommen.

Mein Schwingenbolzen ist recht einseitig drin. Auf der Kettenseite ist ca 1mm ungenutze Mutter, und auf der Bremsenzugstangenseite sind dafür 3cm Geminde frei.
Heute hab ich mal Bremsstangenseitenmutter etwas rausgedreht, gekontert, den Bolzen reingedreht, und wollte die Kettenseitenmutter die dann 3mm Platz hatte randrehen. Erst gings ja schwer. Dann aber recht leicht -ohne dass sich die Mutter aufs Gewinde gedreht hat!
Ich fürchte ja das Gewinde ist hin.

Aber ist es normal dass die (kettenseiten)mutter nur so wenig/knapp draufgeht?


--------------------
S51 e, 1985
PME-Mail
Top
zuna
Geschrieben am: 15.09.2016, 20:17
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 18
Mitgliedsnummer.: 9083
Mitglied seit: 31.08.2016



Ja es ist normal die Gewinde sind unterschiedlich lang.
Du hast jetzt dein Gewinde bzw die Mutter kaputt gemacht jetzt brauchst du beides neu. sad.gif

PME-Mail
Top
Blechmaa
Geschrieben am: 18.09.2016, 18:20
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 20
Mitgliedsnummer.: 8452
Mitglied seit: 24.09.2015



Oh, naja dann werde ich bald meine ersten Schwingenbolzen austauschen.

Ist es normal dass es links soweit Richtung Fussbremshebel/Bremsstange rausschaut? (langes Gewinde) Da ist ja nur 1cm Platz bis zum B-Hebel. Wenns anderrum wäre wärs doch sinnvoller.



--------------------
S51 e, 1985
PME-Mail
Top
essiquäler
Geschrieben am: 18.09.2016, 18:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2499
Mitgliedsnummer.: 1154
Mitglied seit: 06.03.2008



Das lange gehört ja auch rechts.


--------------------
Grüße Gerald
PME-Mail
Top
Blechmaa
Geschrieben am: 18.09.2016, 19:24
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 20
Mitgliedsnummer.: 8452
Mitglied seit: 24.09.2015



Aha.
Na dann werde ichs zurückoriginalisieren.


--------------------
S51 e, 1985
PME-Mail
Top
Simson2003
Geschrieben am: 18.09.2016, 19:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 501
Mitgliedsnummer.: 1823
Mitglied seit: 18.01.2009



Hallo,

hast du deine Mutter vielleicht nur bis zum Gewindeende gedreht und
drehst jetzt den ganzen Bolzen? Nicht auf die Idee kommen das Gewinde
mit einem normalen M12 Schneideisen nachzuschneiden! Da ist Feingewinde drauf.

Weiterhin müsste dein Bremsgestänge dann mit dem Bolzen kollidieren
und dauerhaft Masse auf deine Bremsschlussleuchte bringen.

Mit freundlichen Gruß
Sven
PME-MailICQ
Top
Blechmaa
Geschrieben am: 19.09.2016, 16:54
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 20
Mitgliedsnummer.: 8452
Mitglied seit: 24.09.2015



Ey, lass meine Mutter aus dem Spiel! wink.gif

Schreiben wollte ich; So ein Chinapfusch der DjuningWerstätten! Warum nur hat der ehrenwerte Wetzi Urlaub!

Da hol ich mir den Bolzen, fahre 20km zur Simsongarage und stelle fest dass die Muttern sauschwer draufgehen.
Also zurück und die Fachleute das (testweise, Muttern auf Bolzen, und wieder ab) machen lassen.
Der FachMann fasselte auch was von Feingewinde. -Das ist ne Simson Wo ist denn da Feingewinde? Das Bolzengewinde sieht nicht grade fein aus.
Gewinde wurde nachgeschnitten.
20km zurück und die Muttern draufgewürgt. Brandheis wurden die dabei. Egal, das hält jetzt die nexten Jahrzehnte.

Aber, weil ich testweise noch ne alte 14er Mutter draufhabe (die genauso schwer ging), auf das mit der 13er bedrehte Gewinde draufhab: kanns sein dass die 14er extra dieses Maß haben weils diese Feingewindedinger sind?

Edit: Upps, ich meine natürlich Schrauben für nen 19er Schlüssel. Nicht 13er. -War durch 'M12' verwirrt. und habs mit den 13ern des Bremsgestänges verwexelt.


Nicht dass ich anzweifle, aber warum brauchts da Feingewinde?

Bremsgestänge? Masse? Wat??
Seit Wochen nach meiner Verschlimmbesserung* brennt das Bremslicht dauernd. Aber das lasse ich mal Wetzi machen. *Wenn der mir nicht gesagt hätte dass der Bremshebel am Hinterrad merkwürdig weit vorn ist hätte ich da gar nix verschlimmbessert. Die Bremse hatte ich so schön eingestellt. Kein schleifen, kein unrundes Bremsen, kein verrenken, und Bremslicht war auch iO.


--------------------
S51 e, 1985
PME-Mail
Top
Simson2003
Geschrieben am: 19.09.2016, 19:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 501
Mitgliedsnummer.: 1823
Mitglied seit: 18.01.2009



Hallo,

also ich war echt am überlegen dir auf diesen echt dusseligen Beitrag zu antworten.

Der Schwingenbolzen ist ein wichtiges Teil an deinem Fahrzeug.
Das Gewinde einer normalen Mutter hat eine Steigung von 1,75mm und
dein Schwingbolzen hat eine Steigung von 1,5mm.

Sicher ist das nicht superfein, aber schon feiner als standard und wenn
du mal kurz darüber nachdenkst wie sich dein Gewindegang dadurch verschiebt,
weißt du warum man nicht einfach mal ein normales M12 Gewinde draufdrängelt!

Du wolltest also normale M12 Muttern auf deinen Feingewinde-Schwingbolzen
schrauben und hast durch deine Nachschneiderei den völlig intakten Schwingbolzen versaut!

Dein Schwingbolzen steht weiterhin auf der Kupplungsseite weiter raus,
dabei kollidiert dieser meist mit dem Bremsgestänge und da dein kleines
Fähnchen innerhalb der Nabe sonst genau diese Funktion erfüllt, müsstest du
dauerhaft mit Bremslicht rumfahren.

Mit freundlichen Gruß
Sven

PS: Zu DDR Zeiten gab es andere Schlüsselweiten als heute! Hat nichts mit Feingewinde zu tun!
PME-MailICQ
Top
Blechmaa
Geschrieben am: 19.09.2016, 22:46
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 20
Mitgliedsnummer.: 8452
Mitglied seit: 24.09.2015



JAJA

Mag wichtig sein. Geht auch nicht ohne. Der tut seine Funktion jedenfalls.
Ich behaupte sogar mal dass ein Gewindestab das gleiche tun würde.

'kollidiert meist mit Gestänge' 'dauerhaft Bremslicht' ???
Soll der kollidieren? Tut er nicht. Tat er noch nie.
Vorher als er falschrum drin war auch nicht.

'wenn du nachdenkst'
Was sollte ich denn draufkommen nachzudenken? Draufschrauben war mein einziger Gedanke.
Dass sich da die Entwickler einen Spass erlaubt und ein Spezialgewinde reingetrickst haben konnte ich doch nicht wissen.
Sonst ist doch auch alles minimal gehalten. Mit einfachsten Werzeugen und Normschrauben zu bearbeiten.



--------------------
S51 e, 1985
PME-Mail
Top
Simson2003
Geschrieben am: 20.09.2016, 08:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 501
Mitgliedsnummer.: 1823
Mitglied seit: 18.01.2009



Viel Spaß weiterhin mit deinem Moped!

_clap_1.gif
PME-MailICQ
Top
Danielschafftdas
Geschrieben am: 21.09.2016, 06:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 109
Mitgliedsnummer.: 7928
Mitglied seit: 01.02.2015



Hallo, das mit dem Bremslicht ist totaler Blödsinn! Wenn es so wär müsste ja die gesamte Bremse isoliert sein. Der Fussbremshebel ist am Rahmen, hat dauerhaft Masse, das Gestänge ist aus Stahl also auch leitend. Wenn das Bremslicht dauerhaft leuchtet, ist das Kontaktfähnchen einzustellen. Die einzige Möglichkeit ist, dass das Bremsgestänge nicht vollständig zurückgeht wenn es am Schwingenbolzen anliegt und dadurch das Bremslicht leuchtet.
Grüße, Daniel.
PME-Mail
Top
Simson2003
Geschrieben am: 21.09.2016, 09:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 501
Mitgliedsnummer.: 1823
Mitglied seit: 18.01.2009



Hallo Daniel,

du hast Recht. Bei mir kollidierte das Gestänge mit dem Bolzen,
dadurch blieb dieses hängen und war der Kontakt war über das Fähnchen immer gegeben.

Der geht auf mich dry.gif

Mit freundlichen Gruß
Sven
PME-MailICQ
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter