Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Grundplatte s50
bäcker89
Geschrieben am: 25.09.2016, 13:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 440
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Hallo Leute, nachdem meine Frage zur Zündspule geklärt ist hätte ich mal noch eine andere, ist es möglich die Grundplatte 8306.12-100 mit dem Polrad 8307.3-010 zubetreiben?

Mfg volker
PME-Mail
Top
subfossil
Geschrieben am: 25.09.2016, 14:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2987
Mitgliedsnummer.: 4240
Mitglied seit: 24.02.2011



Grundplatte und Magnet müssen grundsätzlich erstmal zusammen passen, also M53/54 zu M53/54 und M 531/541 zu M531/541.

Der Unterbrecher sitzt beim jeweiligen Motortyp an anderer Stelle daher sitzt der Nockenberg auch entsprechend anders.


--------------------
Mfg Nico
PME-Mail
Top
docralle
Geschrieben am: 25.09.2016, 16:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6130
Mitgliedsnummer.: 3883
Mitglied seit: 01.10.2010



Nee, Grundplatte muß mit Polrad übereinstimmen, sonst währe das mit der Schwalbe damals nicht möglich gewesen. Es gab eine Änderung in der Anordnung des Unterbrechers. Ab 1969 ist es wurscht, woher die Zündung stammt, die Primärzünder passen auf alle. Nur das passende Polrad muß dabei sein. Nur bei den Magnetzündern, also die mit der Innenliegenden, ist erst bei der S50 Schluß. Der Motor, was ab der S51 und KR51/2 verbaut wurde, hat an der Stelle keinen Auslass mehr. Du kannst sogar von der 12V S51/1 die nahezu komplette Elektrik übernehmen.


--------------------
Geduld ist etwas, was einem weiterbringt.

1986-2016 Der Roller wird 30
Mein Fuhrpark:

SR 50 CE (neues Projekt)

Meine 51er

1 Mifa Universal (510); 1 Mifa Klappi (904) und 2 schöne Diamantfahräder....


Gruß Ralle
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 25.09.2016, 16:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 440
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Also läuft das Polrad nicht mit dieser Grundplatte so in dieser Kombination?
PME-Mail
Top
docralle
Geschrieben am: 25.09.2016, 16:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6130
Mitgliedsnummer.: 3883
Mitglied seit: 01.10.2010



Da müßtes du den Unterbrecher von der Primärspule freimachen, den Braun/Weißen an ein Durchgangsprüfer hängen und mal drehen. Kurz vor dem oberen Totpunkt sollte der Unterbrecher aufgehen. Oder du leuchtes mit einer Taschenlampe rein. Kolben auf OT und schauen, ob der Unterbrecher aufmacht. Egal in welcher Richtung du drehts, muss der Unterbrecher wieder zumachen. Das sind allerdings zwische 1,5 und 1,8 mm je nach Motor.


--------------------
Geduld ist etwas, was einem weiterbringt.

1986-2016 Der Roller wird 30
Mein Fuhrpark:

SR 50 CE (neues Projekt)

Meine 51er

1 Mifa Universal (510); 1 Mifa Klappi (904) und 2 schöne Diamantfahräder....


Gruß Ralle
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 25.09.2016, 17:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 440
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Im Prinzip läuft der Motor sauber, geht auf einen Tritt an, hat aber nach ca. 50m fahrt kaum noch kraft. Hatte die Zündspule im Verdachts, deshalb auch schon Die Frage welche noch passen würde außer die der Schwalbe.
Und nun kam mir eben noch das Polrad in den Sinn da dies auch ein Neues ist.
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 25.09.2016, 17:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 440
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Ach ja der Motor ist einer vom S50 frisch Regeneriert, da sich beim alten das Polrad auf der Welle eingearbeitet hatte.
PME-Mail
Top
docralle
Geschrieben am: 26.09.2016, 05:09
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6130
Mitgliedsnummer.: 3883
Mitglied seit: 01.10.2010



Ist ein anderes Problem, was du hast. Weil so ein Motor wird auch mal warm.

-Kondensator
-Nebenluft
-Auspuff zu

Die letzten beiden Sachen sind einfach, am Versager den Flansch prüfen und auf >Sabber< an der Kurbelwelle auf der Limaseite schauen. Auspuffendstück abbauen und reinigen, der Dämpfereinsatz ist rausnehmbar.

Kondensator bei Laufenden Motor prüfen, funkt es gewaltig am Unterbrecher, muß der erneuert werden.


--------------------
Geduld ist etwas, was einem weiterbringt.

1986-2016 Der Roller wird 30
Mein Fuhrpark:

SR 50 CE (neues Projekt)

Meine 51er

1 Mifa Universal (510); 1 Mifa Klappi (904) und 2 schöne Diamantfahräder....


Gruß Ralle
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 26.09.2016, 05:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 440
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Kondensator, Unterbrecher, Zündkerze, Kabel, Stecker, alles neu.
Nebenluft ist ausgeschlossen da alles neu gemacht ist und geprüft ist.
Auspuff ist auch sauber. Solche einfachen sachen sollte mann ja vorher Prüfen.
PME-Mail
Top
subfossil
Geschrieben am: 26.09.2016, 07:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2987
Mitgliedsnummer.: 4240
Mitglied seit: 24.02.2011



Du wärst nicht der erste der sich durch einen neuen aber defekten Kondensator täuschen lässt. cool.gif

Und auch an einem neu montierten Motor können durch Material und/oder Montagefehler defekte entstehen.


--------------------
Mfg Nico
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 23.08.2018, 15:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3498
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Ich habe mal zwei ähnliche Fragen an die Zündungs-Profis, und häng die hier gleich mal mit dran.

Erste Frage:
Könnte man diese 6Volt-Unterbrecher-Zündung 8307-10-100 vom S51 in eine Schwalbe KR51/1 einbauen, oder sitzt da die Scheibenfeder, bzw. der Nockenberg des Polrades auf der falschen Seite, also um 180° versetzt?

Zweite Frage:
Ließe sich diese Grundplatte auch mit einem Polrad 8306 betreiben, oder käme ich da auch in Konflikt einmal mit der Position von Scheibenfeder/Nockenberg und zweitens mit dem Magnetismus?

Wer was dazu aus seinen Erfahrungen berichten kann, der wird von mir offiziell zum "Held des Tages" ernannt. smile.gif


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
essiquäler
Geschrieben am: 23.08.2018, 20:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2566
Mitgliedsnummer.: 1154
Mitglied seit: 06.03.2008



Man kann die Grundplatte von der S51 auch nehmen aber nur zusammen mit Polrad. Das hat nichts mit den Keil zu tun sondern der Nocken sitzt an einer anderen stelle.


--------------------
Grüße Gerald
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 24.08.2018, 10:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1491
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Die 8307.10 kann man nur mit dem dazugehörenden Polrad 8307.10-010 betreiben, aus zwei Gründen: Erstens passt die Nockenlage der älteren Polräder nicht, zweitens sind die Spulen kleiner, weil ausgelegt für die viel stärkere Magnetisierung der späten 12V-Anlagen. Deswegen geht noch nicht einmal das Polrad 8307.8, obwohl dessen Nockenlage passen würde.

Davon mal abgesehen passt das Ding natürlich auch in die Schwalbe. Die elektrische Anlage müsstest du auch entsprechend anpassen, mit der passenden Ladeelektronik, 21W im Bremslicht, und 35W im Scheinwerfer.

Peter


--------------------
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 24.08.2018, 16:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3498
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Jippiiiiehhhhh, gleich zwei "Helden des Tages" !!!!!!! _clap_1.gif

Ich danke Euch für diese Infos.


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Unhold
Geschrieben am: 25.10.2018, 17:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3498
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Ich frag nochmal zur Sicherheit, bevor ich eine alte Schwalbe KR51/1 umrüste. Bei Elektrik bin ich mir nicht immer ganz so sicher, und ehe mir da was durchbrennt oder abfackelt frag ich lieber nochmal.

Zur Grundplatte 8307.10-100 gehört das Polrad 8307.10-010 . Ist das richtig?

Dann hab ich für den Scheinwerfer 6 Volt 25/25 Watt, Rücklicht 6V 5W und Bremslicht 6V 21W.
(Oder bin ich mit dieser Zündungs-Kombination bei 12 Volt?)


Muß die dazu passende außenliegende Zündspule dann 6 oder 12 Volt haben?

Ladeanlage müßte dann doch die der KR51/2E oder N passen.
Oder meine ich das nur?

Danke!


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter