Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Zündspule testen.
janko
Geschrieben am: 28.10.2016, 13:40
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 28
Mitgliedsnummer.: 6126
Mitglied seit: 16.01.2013



Hallo zusammen,
ich habe mir für die Zündspule ein Testgerät gebaut.
Damit treibe ich per Drehbank einen alten Bosch Verteiler aus einem
4 Zylinder Wagenmotor an.
Den Zündfunken kann ich damit beliebig auseinanderziehen um die maximale
Funkenstrecke zu messen.
Funktioniert auch bestens mit Spulen einer Batteriezündung.
Nun habe ich mir überlegt,ich kann damit ja auch innenliegende Spulen der
Schwunglichtmagnetzündung testen.
Nur haben diese ja einen sehr geringen Primärwiderstand.
Hier im Forum hatte ich mal einen Bericht von selbiger Testmöglichkeit gelesen,da
war nach der Batterie noch ein Vorwiderstand geschaltet zur Reduzierung des Primärstromes.
Leider finde ich diesen Bericht nicht mehr bei der "Suche".
Kann mir jemand auf die Sprünge helfen,damit ich den passenden Ohmwert dieses
Widerstands erfahre?
Vielen Dank für die Hilfe.
Gruß Jan.
PME-Mail
Top
janko
Geschrieben am: 30.10.2016, 08:47
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 28
Mitgliedsnummer.: 6126
Mitglied seit: 16.01.2013



So, habe im Netz eine kompetente Seite gefunden um innenliegende Spulen zu testen.
Mit diesen Angaben erreiche ich Funkenstrecken zwischen 4 - 8 mm mit verschiedenen
Zündspulen,wobei die mit 4 mm auf Verdacht - defekt rausgeschmissen wurde.
Feine Sache,wenn man testen kann.
Janko.
PME-Mail
Top
Blanik
Geschrieben am: 30.10.2016, 09:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 532
Mitgliedsnummer.: 1970
Mitglied seit: 07.03.2009



Hallo Janko,

lässt Du die Gemeinschaft daran teilhaben, was Du da im Netz gefunden hast? Gruß,

Thorsten
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter