Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Scheibengröße Enduro Federbein, Suche Originalgröße
Raging-Ric
Geschrieben am: 28.11.2016, 01:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 990
Mitgliedsnummer.: 2980
Mitglied seit: 05.01.2010



Hallo,
kann mir bitte mal jemand die genauen Maße der Unterlegscheiben für die oberen Augen der Enduro Federbeine durchgeben.

Ich hab diverse Scheiben durchprobiert. Auch die Größe, die in den Ersatzteilkatalogen steht. Aber irgendwie kommt mir das komisch vor.
Die Scheibe darf ja im Grunde nicht zu groß sein, sonst haben die Gummibuchsen doch keine Funktion mehr oder irre ich mich? Und wenn ich die Scheibe zu klein wähle, federt zwar die Gummibuchse schön, verschiebt sich aber beim Verstellen der Federbeine. Hab ich da irgend einen Denkfehler? biggrin.gif

Ein Detaillfoto von einer Enduro mit den Originalscheiben wäre schon sehr hilfreich.

Beste Grüße
Ric


--------------------
SR4-2/1---Winter "Schönwetter Moped"
SR4-3---Sommer "Schönwetter Moped"

S70E/2---Dorfmoped
S51 B2-4 "Rolling Stones Edition"---im ständigen Umbau

SR2E---Dekomoped
MZ TS250---Frühling "Schönwetter Moped"
PME-Mail
Top
gs51
Geschrieben am: 28.11.2016, 20:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 390
Mitgliedsnummer.: 9199
Mitglied seit: 14.11.2016



Hallo die Scheiben sind bestimmt größer als die Gummis , da diese im Notfall das herunterrutschen des Stoßdämpfers verhindern sollen - ich habe gerade das gefunden : Scheibe f. Federbeinbefestigung Enduro
- ø 29 x 8,4 - 1,5 mm stark
- benötigt werden 4 Stück pro Fahrzeug
- passend für verstellbare Federbeine, z.B. Enduro Version
- passend für: Enduro Modelle
- original Herstellernummer: 195310

zu kaufen bei der Ostoase ArtikelNr.: 300998

Gruß
PME-Mail
Top
S50FanPL
Geschrieben am: 13.12.2016, 14:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 380
Mitgliedsnummer.: 9059
Mitglied seit: 22.08.2016



Die Funktion ist ja dadurch gegeben das die Hülse in der Gummibuchse länger ist als der Gummi. So kann man die Schraube ordentlich anziehen und die Hülse ist fest mit dem Rahmen verbunden.

Die Stoßdämpferauge mitsamt der Gummibuchse kann sich frei bewegen und ihrer Aufgabe der Vibrationsdämpfung und der Beweglichkeit beim Einfedern nachgehen.
Sind die Metallbuchsen zu kurz (verschlissen) dann verschraubt man das Federbeinauge mit dem Rahmen und durch die entstehende Bewegung nimmt der Rahmen schaden.
In jedem Fall muss die Unterlegscheibe größer sein als das Auge, ansonsten könnte der Stoßdämpfer vom Gummi runterrutschen.

Ich hoffe das war irgendwie verständlich.


--------------------


Gruß Nathanael




Euch sind Aluteile an euren Simsons kaputt gegangen? Sagt mir Bescheid.
In den meisten Fällen kann ich euch das wieder schweißen und ihr müsst nichts weghauen.
PME-Mail
Top
Raging-Ric
Geschrieben am: 22.12.2016, 23:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 990
Mitgliedsnummer.: 2980
Mitglied seit: 05.01.2010



Alles klar, dann passt es thumbsup.gif

Ric


--------------------
SR4-2/1---Winter "Schönwetter Moped"
SR4-3---Sommer "Schönwetter Moped"

S70E/2---Dorfmoped
S51 B2-4 "Rolling Stones Edition"---im ständigen Umbau

SR2E---Dekomoped
MZ TS250---Frühling "Schönwetter Moped"
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter