Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Pedalwelle
matze65
Geschrieben am: 07.02.2017, 13:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 450
Mitgliedsnummer.: 2892
Mitglied seit: 04.12.2009



Hi, eine Frage an die Spezialisten:
Die Lauffläche des Freilaufkörpers ist gehärtet. Wenn ich das Nockenprofil 1- 2 10tel nachschleifen will und dementsprechend größere Rollen nehmen werde (ja, mit einer Unrundschleifmaschine), sollte dann noch einmal gehärtet werden oder ist das bei dem geringen Materialabtrag nicht nötig?
Wie wurde eigentlich gehärtet, Einsatzhärtung oder komplett?


--------------------
Grüße,
Matthias
PME-Mail
Top
miaz
Geschrieben am: 07.02.2017, 18:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 177
Mitgliedsnummer.: 5934
Mitglied seit: 19.10.2012



Die Welle soll ja zäh werden, damit sie nicht bricht. Darum wahrscheinlich einsatzgehärtet.
Durch das erste Schleifen ist schon ein Teil der Härteschicht weg, diese ist etwa 1/10-2/10 beim Rohteil stark. Möglich wäre auch nur das Einsatzhärten des Rollkörpers, hier ist aber auch eine Flammhärtung möglich. Wenn Du an eine Schrottwelle kommst, teste es, macht zum Einrichten der Maschine sowieso Sinn.


--------------------
Grüße
Lutz

Ich müsste mal wieder den Essi putzen...

Meine Essis
PME-Mail
Top
matze65
Geschrieben am: 12.02.2017, 19:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 450
Mitgliedsnummer.: 2892
Mitglied seit: 04.12.2009



Hi,
vielen Dank für die Infos thumbsup.gif


--------------------
Grüße,
Matthias
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter