Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Restaurierung Spatz, Restaurierung Spatz
Habicht1973
Geschrieben am: 10.04.2017, 11:18
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 48
Mitgliedsnummer.: 9424
Mitglied seit: 02.04.2017



Hallo zusammen,
ich habe einen 68er Spatz (SR4-1SK) noch stehen, der vor einigen Jahren mal mehr schlecht als recht restauriert wurde. Da er aber recht günstig war, habe ich mir diesen dennoch gekauft (200,- Euro inkl. orig. Betriebserlaubnis) und habe vor, diesen originalgetreu zu restaurieren (bis auf die Räder -> hier sind neue Chromfelgen verbaut, die auch bestehen bleiben sollen).
Auf den ersten Blick sind folgende Arbeiten zu erledigen:
• Entlacken, ggf. spachteln und lackieren sämtlicher Blechteile
• Regenerierung des Motors
• Sämtliche Gummiteile wie Kettenschläuche
• Reifen
• Tankreinigung
• Sitzbank beziehen + Zierleisten
• Kleinteile wie Benzinhahn, Kette, Tankdeckel etc.

Folgende Neuteile sind schon verbaut und können unverändert übernommen werden:
• Chromteile
• Auspuff „Zigarre“
• Räder
• Tacho
• Scheinwerfer/ Rücklicht
• Bowdenzüge

Die Frage ist nun, selber machen oder gibt es auch eine Firma die so etwas fachmännisch macht? Wenn ja, mit welchen Kosten müsste ich rechnen? Sicherlich ist es schwierig aus der Nähe etwas zu sagen, aber ich hätte gerne nur mal einen Preisrahmen. Für die Regenerierung des Motors und für das Lackieren müsste ich nach ersten Angeboten um die 1.000 Euro einplanen. Gerne kann ich auch mal Fotos einstellen. Momentan ist der Spatz in schwarz/beige lackiert (mit der Sprühdose natürlich…). Der Motor läuft.
Da ich noch nie eine Restauration gemacht habe, habe ich doch Respekt davor und Angst etwas falsch zu machen.

PS: Neben dem Spatz habe ich noch eine komplett restaurierte S50B1 und einen Habicht. Folgen soll später noch eine (nach Möglichkeit restaurierte) Schwalbe.
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 10.04.2017, 12:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



QUOTE (Habicht1973 @ 10.04.2017, 11:18)
...ich habe einen 68er Spatz (SR4-1SK) ... und habe vor, diesen originalgetreu zu restaurieren...
Die Frage ist nun, selber machen oder gibt es auch eine Firma die so etwas fachmännisch macht?...
Da ich noch nie eine Restauration gemacht habe, habe ich doch Respekt davor und Angst etwas falsch zu machen...

Restauriere den Spatz selber mit deinen eigenen Händen.
Dabei lernst du jedes einzelne Teil deines Spatzen und dessen Funktionsweise gleich richtig kennen.
Außerdem hast du keine Langeweile mehr, denn bei Mistwetter draußen, oder ödem Fernsehprogramm kannst du dich in deine Schrauberhöhle zurückziehen und hast immer ein gutes Argument, dich deiner Ollen zu entziehen, falls die nervt.
Du wirst sehen, es macht immer mehr Spaß, je länger man sich damit beschäftigt, es bildet, erweitert deinen technischen Horizont und läßt, wenn du es zu Ende gebracht hast, deine Brust vor Stolz anschwellen wie bei einem Truthahn. laugh.gif

Außerdem sparst du 'ne Menge von diesen Drecks-€uros, wenn du es selber machst.
Die Kosten der Restauration in einer Werkstatt liegen selten unter 2000,- €uro, wenn du alles selber machst hingegen nur etwa bei 800,- bis 1000,- €uro.

Anleitungen, Rat und Hinweise für die Arbeit wirst du hier zuhauf finden.
Also zuerst die Suchfunktion des Forums hier bemühen und alles zum jeweils einschlägigen Thema lesen und bei Unklarheiten dann halt hier nachfragen.

Hier werden Sie geholfen ...


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Habicht1973
Geschrieben am: 10.04.2017, 13:22
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 48
Mitgliedsnummer.: 9424
Mitglied seit: 02.04.2017



Ok, woran ich mich allerdings nicht selber traue, ist die Motorenregenerierung und die Lackierung. Dieses werde ich auf jedenfall machen lassen. Also sind schonmal 1.000 Euro dafür weg. Ansonsten sind ja schon viele Neuteile bzw. neue DDR-Teile verbaut, die ich weiter verwenden kann.
PME-Mail
Top
Hebelknecht
Geschrieben am: 10.04.2017, 15:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 292
Mitgliedsnummer.: 7077
Mitglied seit: 14.01.2014



Da kann ich dem Unhold nur Recht geben .

Jeder hat hier mal klein angefangen und nicht jeder hier ist Lackierer oder Schrauber von Beruf .

Und sicherlich haben auch viele (ich darunter auch ) den einen oder anderen Euronen als Lehrgeld bezahlt ! ph34r.gif

Wenn so ein Projekt aber dann mal fertig ist , ist man stolz "wie Bolle" auf das Erreichte !

Ich würde erstmal zu Abbeizer greifen und den alten Lack entfernen .

Es ist manchmal ganz erstaunlich , was darunter wieder zu Tage kommt .

Und zur Motoren-Regeneration gibt es hier bestimmt auf schon einen eigenen Fred mit ausführlicher Beschreibung .

Ansonsten : Bilder , Bilder , Bilder !

Dann wird einem bei Problemen gerne geholfen ! thumbsup.gif


Remo
PME-Mail
Top
Habicht1973
Geschrieben am: 10.04.2017, 17:13
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 48
Mitgliedsnummer.: 9424
Mitglied seit: 02.04.2017



Poste nachher mal Fotos :-)

Also wie gesagt die Lackierung und die Motorregenierung sowie die Überholung des Vergasers lasse ich machen. Da lasse ich mich nicht umstimmen ;-) Auch wenn es wohl etwas mehr kostet. Dafür ist es dann aber auch vernünftig.

Für das zerlegen und den Zusammenbau und für sonstige Fragen bin ich auf euch angewiesen und komme gerne auf euch zurück :-)
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 10.04.2017, 17:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Wenn du etwas auseinanderschraubst, dann merke dir, wie es genau zusammengehört und wo es hinkommt.
Im Zweifel, bzw. zu Sicherheit für dich selbst, kannst du am besten auch jede Menge Fotos von Details usw. machen, die dir hinterher die Montage erleichtern. Dann bekommst du das "Puzzle" hinterher auch wieder sicher zusammen.

Im Übrigen empfehle ich dir, dir entsprechende Lektüre zu besorgen oder aus dem Netz runterzuladen, als da z.B. wäre, das Buch "Simson Vogelserie" von Erhard Werner. Außerdem ist dringend die blaue originale Simson-Reparaturanleitung zu empfehlen. Für den Spatz vielleicht die Auflage von 1971.


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Habicht1973
Geschrieben am: 10.04.2017, 18:33
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 48
Mitgliedsnummer.: 9424
Mitglied seit: 02.04.2017



Das Buch von Erhard Werner zur Vogelserie habe ich bereits (aufgrund des Habichts in meinen Besitz). Habt ihr zu der blauen Reparaturanleitung mal einen Link wo ich die kaufen kann?

Anbei nun Fotos:
user posted image

user posted image

user posted image

user posted image

user posted image

user posted image

user posted image

Habt ihr Tipps was ihr als nicht Original auf dem Foto direkt erkennt? Fehlt ggf. etwas? Welche Farbe hatten eig. die hinteren Dämpfer beim 68er Spatz?
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 11.04.2017, 15:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Hier gibt's eine gebrauchte Reparaturanleitung von 1971. Da steht der Spatz noch mit drin. smile.gif

Mach dem Verkäufer am besten einen Preisvorschlag von 10,- €uro. Das kommt vom Wert her etwa hin.


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Habicht1973
Geschrieben am: 12.04.2017, 10:41
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 48
Mitgliedsnummer.: 9424
Mitglied seit: 02.04.2017



Hab gestern einen nagelneuen Nachdruck für 10,-€ inkl. Versand gekauft.
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 12.04.2017, 15:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Auflage 1971 !!!!

Eine "nagelneuer Nachdruck" (mit einer Reparaturanleitung für die S51 Enduro oder Stadtroller SR50) wird dir bei der Restauration deines Oldtimer-Spatz SR4-1 eher wenig bis garnicht hilfreich sein, denn von letzerem steht da leider überhaupt nichts mehr drin.. _console.gif

Versuch den Kauf noch zu stornieren bzw. zu widerrufen (guck in die Widerrufsbelehrung), wenn du bei einem gewerblichen Händler gekauft hast.
Bei Onlinekäufen von "Gewerblichen" hast du dieses Recht (Fernabsatzgesetz), allerdings oft nur unter Tragung der Versandkosten.


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Habicht1973
Geschrieben am: 12.04.2017, 18:01
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 48
Mitgliedsnummer.: 9424
Mitglied seit: 02.04.2017



Habe die Auflage 1971 als Nachdruck gekauft:
http://www.ebay.de/itm/272606190889?_trksi...K%3AMEBIDX%3AIT

Oder ist diese falsch?
PME-Mail
Top
Habicht1973
Geschrieben am: 14.04.2017, 17:29
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 48
Mitgliedsnummer.: 9424
Mitglied seit: 02.04.2017



So hier noch einige Fotos und Fragen:

1.) Ist der Schalter original und passend zum Spatz?
user posted image
PS: Die Löcher die mal für nachträglichen Spiegelmontage gebohrt wurden (abdeckt mit diesen silbernen Kappen), werde ich natürlich vor dem lackieren zuspachteln lassen.

2.) Soll ich für die Sitzbank einen neuen (Nachbau-)Bezug in grau verbauen oder diesen Sattlerbezug lassen? Vervollständigen würde ich die Sitzbank natürlich noch mit den Zierleisten:
user posted image

Hier nochmal zwei Bilder die wohl vor der letzten "Restauration" (2002) entstanden sind:
user posted image

user posted image

Wie gesagt schaut euch die Bilder an und ich für jeden Rat dankbar, was falsch ist oder nicht original zum Baujahr oder zum Typ passt.
PME-Mail
Top
Habicht1973
Geschrieben am: 17.04.2017, 13:10
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 48
Mitgliedsnummer.: 9424
Mitglied seit: 02.04.2017



Gibt es für den Spatz auch eine Schraubenliste wie für die S-Serie, Habicht und Sperber hier im Forum?

Ich muss nochmal nachhaken, denn ich habe nun schon verschiedene Varianten gesehen. Welche Stoßdämpferfarbe und Griffgummifarbe ist nun für das 68er 4-1SK Modell richtig. Ich habe die Stossdämpfer nun schon mit grauen und mit schwarzen Abdeckhülsen gesehen. Ebenso die Griffe in elfenbein und schwarz. Auch den Gepäckträger habe ich in elfenbein und schwarz gesehen.
PME-Mail
Top
Schönwetterfahrer
Geschrieben am: 20.04.2017, 15:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 195
Mitgliedsnummer.: 8294
Mitglied seit: 20.07.2015



Stoßdämpfer müssten die mit Aluhülse sein und Elfenbein-Kappe thumbsup.gif
So wie hier auf den Werbeprospekt:
http://www.ddrmoped.de/simson/spatz/simson...z_werbung_5.jpg


--------------------
Blutgruppe 1:50
Mfg vom Schönwetterfahrer!

Suche Original Simson Sr2 Schutzblech (vorn) in Hammerschlagblau, Zustand patiniert Hauptsache Originallack
PME-Mail
Top
Habicht1973
Geschrieben am: 21.04.2017, 05:56
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 48
Mitgliedsnummer.: 9424
Mitglied seit: 02.04.2017



Danke smile.gif

Diese gibt es nicht als Nachbau, richtig?
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter