Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> SR2E Auspuff Zusammenbau
mistereff
Geschrieben am: 07.05.2017, 09:02
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 118
Mitgliedsnummer.: 767
Mitglied seit: 18.08.2007



Ich braeuchte Hilfe bezueglich meines Aufpuffes. Dieser ist irgendwann mal waerend der Fahrt auseinandergegangen, und nun bekomm ich ihn nicht wieder zusammen. Siehe angehaengtes Bild. Ich hoffe ihr koennt mir helfen, ich komme nicht weiter. Da manche von euch neuverchromen, muesst ihr das Problem ja geloest haben.

Wenn ich ihn mit viel Kraft zusammen steck, haelt es 5km. Wenn ich es versuche, vorsichtig mit dem Hammer einzuschlagen, haelt es vlt 10km. Dann habe ich noch versucht, den verchromten Teil mit dem Bunsenbrenner heiss zu machen, und dann mit dem Hammer das Innenteil eingeschlagen, hat dann aber auch nur ca 50km gehalten.

Wie bekomme ich es dann hin, dass es fuer immer/sehr lange haelt? Vor allem, da ich ja nicht zu fest Mit dem Hammer schlagen kann, ohne das es das Gewinde oder den Einlass beschaedigt und mit dem Bunsenbrenner will ich auch nicht das Chrom verfaerben.

Vielen Dank schon mal fuer eure Tipps!

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-MailICQMSN
Top
Andi0105
Geschrieben am: 07.05.2017, 09:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4089
Mitgliedsnummer.: 3868
Mitglied seit: 26.09.2010



Da hilft nur schweißen. Dann ist der Chrom aber im Eimer.
Eventuell alles sauber machen und mit Flüssigmetall versuchen??

Mfg Andi
PME-Mail
Top
Roberto
Geschrieben am: 07.05.2017, 09:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 602
Mitgliedsnummer.: 7692
Mitglied seit: 08.10.2014



Das Endrohr bzw. der Endschalldämpfer mit dem Gewinde und die vordere Spitztüte sind eigentlich zusammen, sprich so wie du den Auspuff liegen hast kann er nicht halten.
Jetzt gilt es herauszufinden, warum er auseinander gegangen ist... hmm.gif



--------------------
"Wozu Lack, es gibt doch Rost..."
PME-Mail
Top
andy78
Geschrieben am: 07.05.2017, 09:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 325
Mitgliedsnummer.: 7856
Mitglied seit: 29.12.2014



Beim schweissen ist der Chrom definitiv hin....
Alternative, 3 Löcher bohren 120° und mit Schrauben
fixieren, glaube ist die beste Lösung.


--------------------
Es grüßt der Andy .....
PME-Mail
Top
Andi0105
Geschrieben am: 07.05.2017, 09:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4089
Mitgliedsnummer.: 3868
Mitglied seit: 26.09.2010



Mit Schrauben siehts aber kacke aus.
Außerdem müsstest du Blechschrauben nehmen, weil man ja nicht mit ner Mutter "von hinten" rankommt.

Das mit dem Flüssigmetall wäre mal ein interessanter Versuch.

Ansonsten schweißen und neu chromen.

Mfg Andi
PME-Mail
Top
andy78
Geschrieben am: 07.05.2017, 09:27
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 325
Mitgliedsnummer.: 7856
Mitglied seit: 29.12.2014



Flüssig... hält nicht!

Aber gut versuch ...... macht klug.

Es gibt 1-2 mm Bohrer und auch kleine V2A
Schrauben, etwas polieren und fallen nicht so auf.

Mann kann auch da fixieren wo man es nicht sieht,
halt mit 2 .....



--------------------
Es grüßt der Andy .....
PME-Mail
Top
mistereff
Geschrieben am: 07.05.2017, 11:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 118
Mitgliedsnummer.: 767
Mitglied seit: 18.08.2007



Ohje, ich dachte ihr habt da einen Geheimtipp. Wie geht das mit dem neu verchromen ueberhaupt, dass dann der Innenteil nicht mitverchromt wird?

Und wie kann man das schweissen, da kommt man ja nicht wirklich rein.

Ich werde mal ueber die schrauben nachdenken, fuehle mich aber irgendwie nicht so gut, da loecher reinzubohren.

Wie es passiert ist, wie gesagt, waerend der Fahrt wurde es auf einmal ganz laut, muss sich losvibriert haben.
PME-MailICQMSN
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 07.05.2017, 16:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2645
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



QUOTE (mistereff @ 07.05.2017, 12:22)
Und wie kann man das schweissen, da kommt man ja nicht wirklich rein.


Wie wär`s mit Hartlöten?


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 07.05.2017, 17:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7309
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Da ist er Chrom aber auch weg. sad.gif


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
piotr
Geschrieben am: 07.05.2017, 19:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1593
Mitgliedsnummer.: 420
Mitglied seit: 01.01.2007



Ich denke nur Nirosta Blindniet x3 oder x4.


--------------------
Grüsse piotr









Auf zwei Rädern bleibt man jung!
Ab 50 wird man nicht älter, sondern reifer!
Bergab nimmt mein Moped jede Steigung.
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 08.05.2017, 07:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2645
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



QUOTE (der Lehmann @ 07.05.2017, 18:55)
Da ist er Chrom aber auch weg. sad.gif

Es ging ums Herankommen an die Schweißstelle.


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 08.05.2017, 10:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7309
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



QUOTE (piotr @ 07.05.2017, 20:07)
Ich denke nur Nirosta Blindniet x3 oder x4.

Gute Idee Piotr! thumbsup.gif

Ich hatte das Thema auch mal auf der Werkbank. Ich habe mich seinerzeit für 3 Schrauben M3 entschieden und in den Innenring Gewinde geschnitten. Leider ist natürlich mindestens ein Schraubenkopf zu sehen, aber immer noch besser als die Chromschicht zu verbrennen.


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
mobiler4
Geschrieben am: 12.05.2017, 21:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5035
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



Vom Werk aus ist das hart verlötet punktuell deshalb löst sich die Verbindung wenn der Auspuff mit dem Brenner sauber gemacht wird sad.gif

Ich habe seinerzeit kleine V2A Popnieten verbaut hält super und die Bohrstellen habe ich so gewählt, dass man es nicht sieht dry.gif


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 13.05.2017, 16:27
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7309
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



QUOTE (mobiler4 @ 12.05.2017, 22:53)
Vom Werk aus ist das hart verlötet punktuell deshalb löst sich die Verbindung wenn der Auspuff...

Meinst du Tony? hmm.gif Ich denke der Einsatz wurde eher punktgeschweißt.


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
mobiler4
Geschrieben am: 14.05.2017, 07:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5035
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



...bin der Meinung ja hmm.gif ich hatte mal so einen Punkt freigelegt das sah gülden aus bei mir hmm.gif


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter