Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Mz ES150 kein Zündfunke, Was soll ich nur machen?
Spatzrider
Geschrieben am: 14.06.2017, 20:04
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 24
Mitgliedsnummer.: 9503
Mitglied seit: 17.05.2017



Hallo,

Ich habe eine MZ ES 150 geschenkt bekommen. Diese hat aber kein Zündfunken. Sie stand seit 13 Jahren rum und nun möchte ich Sie zum Leben erwecken.
Ich bin eher der s51 Typ und bin hier nicht so versiert.

Das sie eine Batterie zum starten brauch, weiß ich schon. Ist auch neu und eingebaut.

Kann mir einer die Zündschlossstellungen erklären. Es Leuchten 2 Lampen in ein paar Stellungen (orange und grün).

Was und wo kann ich Messen (mit Sollwerten)um zu wissen was defekt ist? Multimeter habe ich da.

Wenn ich den Unterbrecher öffne und ein Schraubendreher beide Kontakte verbinde, kommt ein Zündfunke.
Beim kicken nicht, muss ich das verstehen?

Sicherungen sind alle heil. Könnt ihr mich bitte unterstützen, danke.
PME-Mail
Top
klaus30
Geschrieben am: 14.06.2017, 20:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1862
Mitgliedsnummer.: 4410
Mitglied seit: 27.04.2011



Als erster solltest du einen Blick in die Betriebsanleitung der ES werfen, damit klären sich deine Fragen zu Zündschlossstellungen und den Kontrollampen.

Wenn du am Nocken den Motor durchdrehst, hebt und schließt dann der Unterbrecher? Der maximale Kontaktabstand sollte bei 0,3+0,1 mm liegen, der Kerzenabstand bei 0,6 mm.

Die Zündanlage ist sehr übersichtlich, miss am besten folgende Stellen gegen Masse:

1 - Batterie Pluspol
2 - Spannung hinter der Sicherungsdose von Klemme 30 bzw 15
3 - Spannung am Zündspulenanschluss 15

Dabei schalte die Zündung ein (siehe Zündschlossbeschreibung), es sollten immer mindestens 5.8V anliegen. wink.gif

Mit einem Funkentest des blanken Zündkabels gegen Masse (Zylinderkopfrippen zb) kannst du Fehler in Kerzenstecker und Zündkerze ausschließen.

Viel Erfolg, Klaus


--------------------
Schöne Grüße aus Mittelsachsen!
___________________________________________________________

E = MZ²

AKTUELL AUF SPERBER SUCHE - BITTE PER PN MELDEN!
PM
Top
Spatzrider
Geschrieben am: 14.06.2017, 20:46
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 24
Mitgliedsnummer.: 9503
Mitglied seit: 17.05.2017



Danke erstmal.

Unterbrecher öffnet und schließt, so wie er soll. Einstellung stimmt auch.

Anleitung mit der Zündschalterstellung durchgelesen und das funktioniert auch alles mit Standlicht und so.

Wie gesagt, bei Zündung ein und Unterbrecher unterbrochen und wenn ich dann den Schraubendreher dazwischen mache, dann funkt die Kerze.
Wenn ich dann aber mit dem Kickstarter verusche Sie anzutreten, bekomme ich keinen Zündfunken (Kerze gegen Rippen vom Zylinderkof gehalten).

Wieso funke bei Kontakt offen und Schraubendreher dazwischen aber beim kicken nicht?
PME-Mail
Top
subfossil
Geschrieben am: 15.06.2017, 09:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2800
Mitgliedsnummer.: 4240
Mitglied seit: 24.02.2011



Nimm mal die Zündkappe ab und guck mal ob ein Funken direkt vom Zündkabel über springt...


--------------------
Mfg Nico
PME-Mail
Top
Spatzrider
Geschrieben am: 15.06.2017, 09:36
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 24
Mitgliedsnummer.: 9503
Mitglied seit: 17.05.2017



Was meinst du mit Zündkappe? Zündkabel geht an Stecker und Zündspule, wo ist da ne Kappe?
Oder meinst du den Stecker?
Zündkabel und Stecker und Kerze sind Ok, habe ich an der Simson schon getestet. Es kommt ja auch ein Zündfunke aber nur wenn ich bei offenen Unterbrecherkontakt die Kontakte überbrücke aber beim kicken halt nicht, dann muss doch irgendwas unten an der Zündung am Motor nicht funktionieren, wenn sich es dreht beim kicken und kein Funke kommt.

Kann denn der Unterbrecher trotzdem defekt sein oder der Kondensator oder gibt es noch was anderes, was beim drehen des Motors wichtig ist, was ich prüfen kann und den Zündfunken nicht produziert.
PME-Mail
Top
ddr-driver
Geschrieben am: 15.06.2017, 11:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 941
Mitgliedsnummer.: 7174
Mitglied seit: 22.02.2014



Dieses Problem hatte ich gestern bei einer ETZ 250, habe die Kontaktflächen des Unterbrechers gründlich mit einer Kontaktfeile gereinigt, jetzt geht alles wie es soll.


--------------------
PME-Mail
Top
Spatzrider
Geschrieben am: 03.07.2017, 09:10
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 24
Mitgliedsnummer.: 9503
Mitglied seit: 17.05.2017



Nach dem wechsel des Unterbrechers und des Kondensators hat alles funktioniert. Ist nach 6/7 mal angesprungen und hält Standgas und alles.

Danke nochmal-
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter