Headerlogo Forum


Seiten: (8) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Mein KR50 Neuaufbau Dokumentation, Fragen über Fragen mit Bitte um Hilfe
quaxbruchblau
Geschrieben am: 23.09.2017, 12:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 93
Mitgliedsnummer.: 9637
Mitglied seit: 03.08.2017



Hier der Übeltäter. Ich frage mich ob aktuell alle Nachbauteile nur Schrott sind.....

-Kurbelwelle
-Kolben/Zylinder
-Kettenritzel

Kann einer von euch mir ein brauchbares Ritzel empfehlen??

Nachtrag: Ich habe mir ein Ritzel im DDRMopedshop bestellt und werde nach Erhalt berichten!

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Mit einem Gruß aus Sachsen
Gert
PME-Mail
Top
quaxbruchblau
Geschrieben am: 25.09.2017, 19:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 93
Mitgliedsnummer.: 9637
Mitglied seit: 03.08.2017



Heute noch kleine Schweißarbeiten ausgeführt.
Im Panzer habe ich hinten gleich noch zwei kleine Blechstreifen als Kabelschellen eingeschweißt. Also nix mit "fliegender Verkabelung" später.
Morgen bringe ich alle Teile zum Sandstrahlen und grundieren


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Mit einem Gruß aus Sachsen
Gert
PME-Mail
Top
quaxbruchblau
Geschrieben am: 25.09.2017, 19:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 93
Mitgliedsnummer.: 9637
Mitglied seit: 03.08.2017



Am Rahmen waren auch kleine Risse

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Mit einem Gruß aus Sachsen
Gert
PME-Mail
Top
quaxbruchblau
Geschrieben am: 27.09.2017, 21:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 93
Mitgliedsnummer.: 9637
Mitglied seit: 03.08.2017



Da meine Teile jetzt alle zum Sandstrahlen und Grundieren/Pulvern sind, hab ich heute mit Motor 1 weiter gemacht.
Als der Annehmer mir den Fertigstellungstermin nannte, setzte es mich fast auf den A.... KW51 kann ich die Teile wieder abholen. sad.gif sad.gif

In hatte ja schon geschrieben das das Kettenritzel vom Konus nicht passte. Heute war ich bei einem anderen Händler und habe vor Ort den Konus geprüft.
Das Ergebnis war: ein Konus passte, an einem weiteren Ritzel passte der Konus nicht. Auch hier wich der Kegel ab und es kippelte auf der Welle.

Da die Ritzel alle vom gleichen Hersteller zu kommen scheinen, sollte man jedes Teil genau vor Einbau prüfen!

Mein Motor hat neue Gangräder, Kickstarterzahnrad und-welle, Lager, Wellendichtringe, Zylinder und Kolben bekommen. Die Kurbelwelle habe ich instandsetzen lassen. Powerzündung kommt auch rein.
Ich werde mir einen kleinen Prüfstand zusammenschweißen und ihn dann dort starten.



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Mit einem Gruß aus Sachsen
Gert
PME-Mail
Top
quaxbruchblau
Geschrieben am: 27.09.2017, 21:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 93
Mitgliedsnummer.: 9637
Mitglied seit: 03.08.2017



Bild 2

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Mit einem Gruß aus Sachsen
Gert
PME-Mail
Top
quaxbruchblau
Geschrieben am: 28.09.2017, 21:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 93
Mitgliedsnummer.: 9637
Mitglied seit: 03.08.2017



Heute wollte ich eigentlich die Kupplung fertig montieren...beim Willen blieb es allerdings.
Da die Zahnflanken des Zahnkranzes und die Führung der Reibscheiben des Kupplungskorbes ganz schön gelitten hatten, sollte ein neuer Korb mit Ritzel montieren werden.

Bild alter Kupplungskorb

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Mit einem Gruß aus Sachsen
Gert
PME-Mail
Top
quaxbruchblau
Geschrieben am: 28.09.2017, 21:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 93
Mitgliedsnummer.: 9637
Mitglied seit: 03.08.2017



Neuen Korb montiert, Mitnehmer aufgesteckt, Mutter angezogen...Mitnehmer fest.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Mit einem Gruß aus Sachsen
Gert
PME-Mail
Top
quaxbruchblau
Geschrieben am: 28.09.2017, 21:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 93
Mitgliedsnummer.: 9637
Mitglied seit: 03.08.2017



Alles wieder demontiert und mit Bügelmeßschraube vermessen

Höhe alter Kupplungskorb an Laufbuchse 15,80mm
Höhe alte Laufbuchse 16,0

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Mit einem Gruß aus Sachsen
Gert
PME-Mail
Top
quaxbruchblau
Geschrieben am: 28.09.2017, 21:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 93
Mitgliedsnummer.: 9637
Mitglied seit: 03.08.2017



Höhe neuer Kupplungskorb 16,00mm
Höhe neue Laufbuchse 15,95mm

Der Mitnehmer muss mit der neuen und der alten Laufbuchse klemmen!! cry.gif cry.gif
Und offiziell gibt es keine Distanzscheibe für die Buchse. Nur hinten am Lager ist eine Anlaufscheibe

Irgend wie habe ich gerade einen Magneten in mir der ständig Schrottteile anzieht

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Mit einem Gruß aus Sachsen
Gert
PME-Mail
Top
quaxbruchblau
Geschrieben am: 28.09.2017, 21:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 93
Mitgliedsnummer.: 9637
Mitglied seit: 03.08.2017



Also werde ich morgen wieder alles zum Teilehändler (meines Vertrauens??) bringen, ihm alles auf den Tresen packen und Ersatz bzw eine passende Distanzscheibe verlangen. hmm.gif

Meine Bügelessschraube ist zwar nicht mehr die neuste, misst aber für meine Belange noch genau genug!!
blink.gif _uhm.gif


Hier noch die neue Buchse



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Mit einem Gruß aus Sachsen
Gert
PME-Mail
Top
quaxbruchblau
Geschrieben am: 29.09.2017, 14:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 93
Mitgliedsnummer.: 9637
Mitglied seit: 03.08.2017



Der Händler schaute schon etwas verdutzt aus der Jacke als ich ihm mein Anliegen verdeutlichte.
2 weitere Teilesätzen aus seinem Regal hatten identische Maße, waren so ebenfalls nicht zu gebrauchen.
Und ich hatte auch richtig recherchiert, es gibt dafür keine Distanzscheiben.
Die Buchse ist zu kurz!

Er hat jetzt bei seinem Vorlieferanten das Qualitätsproblem gemeldet.

Dem Chef einer alt eingesessenen Simsonwerkstatt hier schilderte ich das Problem auch.
Er antwortete: Nehm den Winkelschleifer und schleife den Korb hinten ab... blink.gif
naja...das ist nicht ganz so meine Art etwas zu reparieren

Ich bin jetzt erst einmal 2 Wochen im Urlaub. Mal sehen was sich bis dahin getan hat.


--------------------
Mit einem Gruß aus Sachsen
Gert
PME-Mail
Top
subfossil
Geschrieben am: 30.09.2017, 17:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2917
Mitgliedsnummer.: 4240
Mitglied seit: 24.02.2011



Du glaubst nicht was alles schon mittels Winkelschleifer, Hammer, Brechstange oder Schweiß Apparat repariert werden konnte... laugh.gif

Im heutigen Überfluss ist es kein Problem ein nicht hundert Prozent passendes Teil zu ersetzen aber wenn man nicht einfach in die große Kiste greifen kann muss man manchmal improvisieren um zum Erfolg zu kommen.


--------------------
Mfg Nico
PME-Mail
Top
quaxbruchblau
Geschrieben am: 30.09.2017, 19:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 93
Mitgliedsnummer.: 9637
Mitglied seit: 03.08.2017



Hallo Nico,
ich habe mein Handwerk in der DDR gelernt und da wurde alles wieder repariert was irgendwie ging. In meinen Job habe ich sehr viele Stunden diverse Schweißgeräte, Winkelschleifer, Schlüssel und auch Brechstangen jeglicher Größen in den Händen gehabt.
Improvisieren und was wieder mit gebrauchten Teilen reparieren ist das Eine.

Nur sehe ich es nicht ein, wenn ich für einige Scheine mir neue und laut Hersteller ja auch originale Teile kaufe, an denen noch rum zu schnitzen das sie funktionsfähig sind.
Das hat gefälligst zu funktionieren so wie ich es kaufe!

Was würdest du sagen wenn in deinem neuen PKW ein Winkelschleifer drin liegt und der Verkäufer sagt....naja bissi abschleifen noch außen, dann geht die Fahrertür auch zu
biggrin.gif biggrin.gif


Ok anderes Thema....
Mir sind heute ganz spontan noch zwei weitere KR50 ins Haus geflattert

Von dem ich hier schreibe, den bekommt meine bessere Hälfte.
Also hätte ich sowieso noch eins für mich gebraucht.
Naja...und da die zwei zusammen standen kann ich die ja nicht einfach trennen.
Der blaue ist von 1963 und der güldene von 1960

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Mit einem Gruß aus Sachsen
Gert
PME-Mail
Top
subfossil
Geschrieben am: 01.10.2017, 00:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2917
Mitgliedsnummer.: 4240
Mitglied seit: 24.02.2011



Da hast du sicher recht Gert, leider ist es trotzdem häufig so das die Nachbau Teile recht große, ich will es mal Streuung in den Fertigungstoleranzen, haben nennen.

Die beiden "neuen" sehen auf den ersten Blick doch recht gut beieinander aus. thumbsup.gif

Da lässt sich sicher was schönes draus machen. thumbsup.gif


--------------------
Mfg Nico
PME-Mail
Top
quaxbruchblau
Geschrieben am: 01.10.2017, 10:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 93
Mitgliedsnummer.: 9637
Mitglied seit: 03.08.2017



Da geb ich dir Recht!
Habe selbst schon mehrmals die Streuung der Fertigungstoleranzen auch bei den angebotenen "Originalteilen" erleben dürfen.

An den neuen ist schon einiges zu tun. Bei einem ist ein Spatzmotor eingebaut. Beide sind nicht vollständig .... aber wird schon werden.


--------------------
Mit einem Gruß aus Sachsen
Gert
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (8) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte » AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter