Headerlogo Forum


Seiten: (6) 1 [2] 3 4 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> KR51/2 E Patinarestauration
Little Turbo
Geschrieben am: 18.09.2017, 10:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8722
Mitglied seit: 19.02.2016



Vielen Dank!

Kann man die Dämpfer irgendwie Sinnvoll prüfen? Bzw wie sollten Sie sich verhalten wenn die Feder raus ist? Hab noch einige rum liegen war mir aber nie sicher.
Sprich gibts n richt wert wie schnell die Kolbenstange bei Belastung X einsinken soll?

Gruss Justus
PME-Mail
Top
subfossil
Geschrieben am: 18.09.2017, 19:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2916
Mitgliedsnummer.: 4240
Mitglied seit: 24.02.2011



Am zusammen gebauten Federbein ist es schwierig weil die Federn recht stramm sind, wenn du das Federbein auf die Erde stellst und kräftig zusammen drückst muss beim Ausfedern ein spürbarer Widerstand da sein. Springt die Feder regelrecht hoch ist der Dämpfer defekt.

Zerlegt ist es einfacher, der Dämpfer muss beim rein drücken und noch stärker beim raus ziehen kräftig dagegen halten das geht wirklich richtig schwer... wenn sie in Ordnung sind.


--------------------
Mfg Nico
PME-Mail
Top
Little Turbo
Geschrieben am: 18.09.2017, 20:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8722
Mitglied seit: 19.02.2016



Danke!

Die Saharabraune Dame ist nun übrigens offiziell meine und wird am Donnerstag abgeholt smile.gif

Gruss Justus
PME-Mail
Top
subfossil
Geschrieben am: 19.09.2017, 09:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2916
Mitgliedsnummer.: 4240
Mitglied seit: 24.02.2011



Herzlichen Glückwunsch thumbsup.gif

Dann viel Spaß mit dem gelben Vogel... wink.gif



--------------------
Mfg Nico
PME-Mail
Top
Little Turbo
Geschrieben am: 23.09.2017, 22:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8722
Mitglied seit: 19.02.2016



Die ersten 7:39 Stunden im Projekt "Alltagstaugliche Patinarestaurierung" meiner KR51/2 E sind nun rum, der Vogel ist größtenteils zerlegt und bisher in ausgesprochen gutem Zustand.
Verbastelt war zum Glück nichts, war für mich sehr interessant den Werkszustand zu sehen. Meine KR 51/1K hatte ich total verbastelt nach 10 Jahren aus einer Hecke geschnitten, kein Vergleich und viel gelernt!

Rost ist in dem Sinne nicht nennenswert vorhanden, die Verkleidungsteile hab ich heute an der Waschbox abgestrahlt.

Der Tank ist Zwiegespalten, zum einen viel weniger Rost als gedacht, zum anderen durch 20 Jahre alten Sprit, eine Teer ähnliche klapperharte relativ dicke Schicht. Mal sehen, wie ich den Rest am besten raus bekomm. Anfangs war rundum alles voll damit.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Little Turbo
Geschrieben am: 23.09.2017, 22:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8722
Mitglied seit: 19.02.2016



Gruß Justus

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Little Turbo
Geschrieben am: 23.09.2017, 22:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8722
Mitglied seit: 19.02.2016



Gruß Justus


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Little Turbo
Geschrieben am: 25.09.2017, 21:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8722
Mitglied seit: 19.02.2016



Heute gings 7:05h mit der Lampenmaske, dem Lenkerblech und Kleinteilen weiter.

Alles was in mein Ultraschallbad passt wurde jeweils eine halbe Stunde in Spiritus gereinigt, das verrostete dann im Zitronensäurebad entrostet und mit Owatrol eingerieben. Selbst der Tacho Chromring, das gammelige Zündschloss und zu meiner größten Überrschung auch der hart verkrustete Schaumstoff unter dem Alu-Zündschlitzschieber (der natürlich nur in Spiritus) sind so wieder 1 A geworden.

Die matte Lenkerabdeckung hab ich nur gereinigt, das Lampengehäuse mit Lackknete und etwas Politur wieder auf Vordermann gebracht.
Von innen hab ich Lampengehäuse und Lenkerblech noch mit transparentem Fertan UBS 220 Wachs vor zukünftiger Witterung geschützt. Die paar Rostkanten und Lackabplatzer sind mit Owatrol vorerst geschützt.

Gruß Justus

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Little Turbo
Geschrieben am: 25.09.2017, 21:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8722
Mitglied seit: 19.02.2016



Gruß Justus

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Little Turbo
Geschrieben am: 25.09.2017, 21:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8722
Mitglied seit: 19.02.2016



Gruß Justus

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Little Turbo
Geschrieben am: 25.09.2017, 21:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8722
Mitglied seit: 19.02.2016



Gruß Justus

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Little Turbo
Geschrieben am: 25.09.2017, 21:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8722
Mitglied seit: 19.02.2016



Gruß Justus

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Little Turbo
Geschrieben am: 25.09.2017, 22:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8722
Mitglied seit: 19.02.2016



So sah der Tacho vorher aus:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Little Turbo
Geschrieben am: 25.09.2017, 22:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8722
Mitglied seit: 19.02.2016



Gruß Justus

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Little Turbo
Geschrieben am: 25.09.2017, 22:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 8722
Mitglied seit: 19.02.2016



Gruß Justus

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (6) 1 [2] 3 4 ... Letzte » AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter