Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Stroboskop Referenzpunkt Vorrichtung, Zündzeitpunkt genau und schnell prüfen
Wenzel
Geschrieben am: 12.11.2017, 18:32
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 29
Mitgliedsnummer.: 9713
Mitglied seit: 20.09.2017



Hallo,

ich will Euch heute mal meine Referenzpunkt-Vorrichtung für die Einstellung/Prüfung des Zündzeitpunktes mittels Stroboskop zeigen. Hat sich prima bewährt. Ich finde das so komfortabler als die Vorrichtungen, die an den Vergaser-Stehbolzen befestigt werden. Man braucht so nichts zu demontieren. Okay, man sieht daß ich gelernter Tischler bin, aber Holz ist doch auch ein schöner Werkstoff ... laugh.gif

Grüße,
Wenzel.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Wenzel
Geschrieben am: 12.11.2017, 18:33
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 29
Mitgliedsnummer.: 9713
Mitglied seit: 20.09.2017



Und hier noch eine Nahaufnahme.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 13.11.2017, 08:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2726
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Noch interessanter als Deine tolle Vorrichtung finde ich, dass Du offensichtlich die Zündung mit dem Stroboskop am ausgebauten Motor mit dem Akkuschrauber prüfst. thumbsup.gif


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
Wenzel
Geschrieben am: 13.11.2017, 19:47
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 29
Mitgliedsnummer.: 9713
Mitglied seit: 20.09.2017



Hallo Wolfgang,

ist das verkehrt? _uhm.gif

Dank' Dir und viele Grüße!
Wenzel.
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 14.11.2017, 13:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2726
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Nein- im Gegenteil!

Das hat hier meines Wissens noch keiner gemacht.
Und Du hast wahrscheinlich auch eine Halterung (natürlich aus Holz) für den Motor auf der Werkbank.


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
Sachswolf
Geschrieben am: 14.11.2017, 14:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1726
Mitgliedsnummer.: 6871
Mitglied seit: 10.10.2013



Hy Wenzel,

du solltest mehr Foto- Details, Videos hier rein stellen.

Momentan sehen wir was und keiner kann dazu was sagen, weil es massig Informationen Fehlten, was du genau das jetzt alles machst. wink.gif


--------------------
PME-MailWebseite
Top
Otto
Geschrieben am: 14.11.2017, 14:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1299
Mitgliedsnummer.: 7023
Mitglied seit: 21.12.2013



Naja, das Strobo wird mit der Zündung und 12V verbunden und macht dann Lichtblitze wenn die Zündung zündet. Durch die Trägheit des Auges sieht man dann die beiden Markierungen, wenn alles stimmt, liegen die in einer Linie. Entscheidend ist, dass die beiden Markierungen auf dem Polrad und der Haken an der Holzschablone dabei "richtig" sind. Da würde mich mal interessieren, wie man die beiden Markierungen richtig und genau setzt.


--------------------
Mein Fuhrpark

Twingo C06 Bj 1998 (Alltagsfahrzeug)
Trabant 601 Bj 1989 (lange nicht mehr bewegt...)
Ninja ZX6R Bj 1998 (als Neufahrzeug gekauft und dabei geblieben, soll eine rollende Restauration werden, derzeit 84.000km auf der Uhr)
SR2E Bj 1962 (seitdem in Familienbesitz, wartet auf Überholung)
Pegasus KM30 Bj 1994 (als Alltags und Reiserad, rollende Restauration, geschätzt 70.000km gelaufen, eine MIFA-Marke????)
Giant Terrago Bj 1999 (Mountainbike geschätzt 40.000 km gelaufen)
MIFA Klappie Bj 1972 (derzeit im Aufbau)
Diamant 35154 Schwanenhals (Projekt für irgendwann)
weitere Fahrräder...
PME-Mail
Top
Wenzel
Geschrieben am: 14.11.2017, 19:48
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 29
Mitgliedsnummer.: 9713
Mitglied seit: 20.09.2017



Hallo,

vielen Dank für Euer Interesse. Ich will versuchen den Vorgang mit ein paar aussagekräftigen Bildern zu beschreiben.

Eine "Stroboskop-Lampe" oder "Zündpistole" ist zur Überprüfung des Zündzeitpunktes da, nicht dafür, den Zündzeitpunkt einzustellen.
Das Gerät ist gut für Laien/Anfänger (wie mich) die sich unsicher sind, ob die Zündung korrekt eingestellt wurde und ich merke mehr und mehr, daß das Ding einfach praktisch ist. Besser jedenfalls, als mit der Fühllehre in den winzigen Ausschnitten des Polrades rum zu fummeln. laugh.gif

So kann das Ding aussehen.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Wenzel
Geschrieben am: 14.11.2017, 19:52
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 29
Mitgliedsnummer.: 9713
Mitglied seit: 20.09.2017



Schritt 1 ist der Fixpunkt am Gehäuse. Man benötigt einen Punkt der auf das Polrad zeigt und sich nicht mit dreht. Dafür gibt es verschiedene Ideen, meine ist halt die vorgestellte Vorrichtung. Ich sehe darin den Vorteil, daß der Vergaser nicht demontiert werden muß, so wie es in verschiedenen Beiträgen schon beschrieben wurde. Letztlich ist es wurscht, Hauptsache irgend etwas zeigt fest auf eine Stelle des Polrades.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Wenzel
Geschrieben am: 14.11.2017, 19:55
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 29
Mitgliedsnummer.: 9713
Mitglied seit: 20.09.2017



Schritt 2 ist die Stellung des Motors. Der Kolben muß 2,5mm unterhalb des oberen Totpunktes stehen, das ist der Zündzeitpunkt. Gut geeignet ist für die Einstellung eine Zünduhr oder ein Eigenbau, so wie ich das hier zeige.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Wenzel
Geschrieben am: 14.11.2017, 19:59
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 29
Mitgliedsnummer.: 9713
Mitglied seit: 20.09.2017



Schritt 4 - die Anzeichnung des Zündzeitpunktes auf dem Polrad. Man kann das mit Klebeband und Filzstift machen oder bei dauerhafter Verwendung der vorgestellten Vorrichtung auch direkt auf dem Polrad. Ich hab's erstmal mit dem Filzer auf Klebeband gemacht, falls ich an der Vorrichtung nochmal was ändere rolleyes.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Wenzel
Geschrieben am: 14.11.2017, 20:03
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 29
Mitgliedsnummer.: 9713
Mitglied seit: 20.09.2017



So sieht nun alles aus bevor es los gehen kann. Die Stroboskop-Lampe ist verkabelt und der Akkuschrauber mit aufgesetzter 17er Nuß steht griffbereit.

Falls man - wie ich hier - den Vorgang fotografieren oder filmen will wird noch ein Kumpel oder eine verständnisvolle Ehefrau benötigt wink.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Wenzel
Geschrieben am: 14.11.2017, 20:09
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 29
Mitgliedsnummer.: 9713
Mitglied seit: 20.09.2017



Schritt 5 ist das Abblitzen selbst. Die Lampe wird auf das sich drehende Polrad gerichtet und man sieht nun überraschend deutlich, ob der Strich zum Fixpunkt passt. Es muß so aussehen, wie es angezeichnet wurde. Ist der Stricht versetzt sichtbar stimmt der Zündzeitpunkt nicht.

Spaßeshalber kann man die Lampe auch mal aus machen, der Effekt ist schon beeindruckend. Ohne die Lampe sieht man einfach nur ein sich schnell drehendes Polrad und mit der Blitzerei scheint der Strich zu stehen.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Wenzel
Geschrieben am: 14.11.2017, 20:15
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 29
Mitgliedsnummer.: 9713
Mitglied seit: 20.09.2017



Für Wolfgang nun noch Bilder der Halterung für den Motor. Für den zusammengebauten Zustand ist die aber nicht gedacht, der Motor stand nur zufällig d'rauf.

Die Halterung habe ich mir für die liegende Montage des Motors gemacht.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Wenzel
Geschrieben am: 14.11.2017, 20:20
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 29
Mitgliedsnummer.: 9713
Mitglied seit: 20.09.2017



Die Inbusschrauben nehme ich nur für die Montage. Das geht übrigens auch mit dem Akkuschrauber gut, weil der verschiedene Drehmomente hat, so habe ich die obere Gehäusehälfte an die untere heran gezogen, Stück für Stück, da stand der Motor dann aber.
Ist vielleicht etwas russisch, aber all die anderen Methoden sind auch nicht gerade gut für Lager und Kurbelwelle.

Danach, wenn alles fertig ist, ersetze ich die eine nach der anderen durch neue Schlitzschrauben.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter