Headerlogo Forum


Seiten: (9) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Vom Moped zum Motorrad, Umbaubericht
Keo
Geschrieben am: 02.03.2018, 09:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 112
Mitgliedsnummer.: 9936
Mitglied seit: 27.02.2018



Ich wollt mal mein Moped vorstellen und wie es sich im laufe der Zeit verändert hat. Deswegen fang ich damit an wie es damals aussah und welche Jugendsünden es überlebt hat.
3. Oktober 2010...endlich 16 und das Moped kurze Zeit später gekauft und gefahren.
Eine S51 B2-4 mit E Zündung und 4 Gang Motor. Nix besonderes.
An dem Objekt fing alles an. Man lernt die Technik zwangsweise kennen und durch Geldnot und Erfindergeist kommt so manch russische Konstrunktion zum Vorschein.
Das hatte bestimmt jeder in jungen Jahren durch.

Mal ein paar Defekte:
- Kurbelwellenlagerkäfig Limaseitig löst sich auf und zermalmt sich im Brennraum
- ganz klassisch...durchbrennende Rücklichtbirnen..
- lose Nieten im Polrad
- neues Polrad lässt alte Lampen durchbrennen
- Bremslichttaster...das waren wilde Konstruktionen
- Hallgeber mit kalter Lötstelle auf der GP...der tollste Fehler überhaupt
- Kolbenklemmer bergab
- Kolbenklemmer bergauf
- 18 gebrochene Speichen mit der Kirsche hinten drauf
- Platten hinten 4km vor zuhaus
- kein Sprit 3km vor zuhaus
- kein Öl am Nachtschalter an der Tanke
- abfallender Auspuff weil Krümmer zu kurz
- verlorene Schrauben hinten am Gepäckträger


Etc ^^

Nach der Lehre folgte dann ein professioneller Aufbau mit großem Kennzeichen, Ziel war: Tourentauglichkeit und kompromisslose Zuverlässigleit in Verbindung mit Leistung und Abnahme.
Man sollte aber noch die Simson GUT!! erkennen.

Aber erstmal ein paar alte Bilder von damals...
Habe mal bewusst ein paar provozierende gesucht biggrin.gif

Grüße Tom

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-MailWebseite
Top
Keo
Geschrieben am: 02.03.2018, 09:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 112
Mitgliedsnummer.: 9936
Mitglied seit: 27.02.2018



Springen in der Wismut Sandgrube. Der Dreck ging nie mehr raus biggrin.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-MailWebseite
Top
Keo
Geschrieben am: 02.03.2018, 09:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 112
Mitgliedsnummer.: 9936
Mitglied seit: 27.02.2018



Hier noch meine ETZ zu sehen die nun verkauft ist

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-MailWebseite
Top
Andi0105
Geschrieben am: 02.03.2018, 09:27
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4803
Mitgliedsnummer.: 3868
Mitglied seit: 26.09.2010



QUOTE (Keo @ 02.03.2018, 10:19)
- 18 gebrochene Speichen mit der Kirsche hinten drauf

Manche stehen halt auf fülligere Frauen laugh.gif

Mfg Andi
PME-Mail
Top
subfossil
Geschrieben am: 02.03.2018, 14:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2981
Mitgliedsnummer.: 4240
Mitglied seit: 24.02.2011



Und wo sind die neuen Bilder?


--------------------
Mfg Nico
PME-Mail
Top
Keo
Geschrieben am: 06.03.2018, 15:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 112
Mitgliedsnummer.: 9936
Mitglied seit: 27.02.2018



Nein die Dame war ein Leichtgewicht biggrin.gif

Ja weiter gehts jetzt.

Hier wärend des Schlachtfestes.
Die Rahmenteile werden schwarz matt gepulvert.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-MailWebseite
Top
Keo
Geschrieben am: 06.03.2018, 15:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 112
Mitgliedsnummer.: 9936
Mitglied seit: 27.02.2018



Der Rahmen ist gepulvert. Die originalen Lenkkopflager und Gabelbrille fahre ich nicht weiter.
Es findet eine Gabelbrille der Firma R.O.X. verwendung. CNC gefräster Flugzeugstahl uhhhuuu. Die neuen Lager sind Kegelrollenlager, können die Kräfte besser aufnehmen.
Diese besitzen auch eine Gummidichtlippe um sie gegen Dreck und Feuchtigkeit zu schützen. Als Langzeitfüllung nutz ich MoS2 Fett.

Die Aussenlagerschale ist zudem auch länger im Bereich wo sie in den Steuerkopf getrieben wird.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-MailWebseite
Top
Keo
Geschrieben am: 06.03.2018, 15:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 112
Mitgliedsnummer.: 9936
Mitglied seit: 27.02.2018



Die Originale Telegabel für Trommelbremse wird ebenfalls nicht weiterverwendet. Ich benutze eine Suzuki RG80 Gabel.
Diese wird aber vorher von mir regeneriert. In diesem Zug wechsel ich auch gleich die Gabelfedern gegen die von Wirth.
Das Gleitrohr wird ebenfalls neu gepulvert in silber.

Damit die Gabel auf lange Zeit nicht sifft kommen Dichtringe von Eyeballs rein. 20 Euro für 2 Stück..

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-MailWebseite
Top
Keo
Geschrieben am: 06.03.2018, 15:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 112
Mitgliedsnummer.: 9936
Mitglied seit: 27.02.2018



Fertig regenerierte Gabel. Jetzt noch Gabelöl 15W rein und mal Probesitzen

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-MailWebseite
Top
Keo
Geschrieben am: 06.03.2018, 16:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 112
Mitgliedsnummer.: 9936
Mitglied seit: 27.02.2018



Probesitzen erfolgreich.
Das neue Speichenrad für vorn ist auch schon eingespeicht.
Ich nutze dafür eine Nachbau Simson Scheibenbrems Nabe und Edelstahl Speichen. Felge vorn wird 16" mit 1,6" Breite.


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-MailWebseite
Top
Keo
Geschrieben am: 06.03.2018, 16:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 112
Mitgliedsnummer.: 9936
Mitglied seit: 27.02.2018



Die neue Bremsscheibe hat 260mm Durchmesser statt 220 wie original. Das Layout nennt sich "Wave".
Damit beim Bergab tuckern alles bleibt wo es ist sind die Radlager Typ RS2,dh beidseitig mit Gummilippe gekapselt. So bleibt das Fett auch bei Hitze an den Lagern.

Der Hauptständer (neu!) Wackelt in seiner Hülse fröhlich rum. Was ist das denn für eine Passung .. der alte war genauso ausgeleiert.

Der Fußrastenträger ist auch schon an seinem Platz.
Er ist aus Edelstahl und Wig geschweißt. Seine Rastenposition ist 20mm weiter oben und hinten wodurch eine sportlichere Sitzposition und Kurvenlage möglich ist.

Alle Rahmenteile werden mit Inbus Edelstahl Schrauben zusammengesetzt und am anderen Ende mit selbstsichernden Muttern fest geschraubt.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-MailWebseite
Top
Keo
Geschrieben am: 06.03.2018, 16:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 112
Mitgliedsnummer.: 9936
Mitglied seit: 27.02.2018



Die Originale Schwinge ist mir zu labil, bei schnellen Kurvenfahrten hat man manchmal solche Zuckungen im Lenker wo man mit viel Puls gegensteuert.
Deswegen verbaue ich eine von den Maßen identische, aber mit Kastenprofil,die Quertraverse ist ebenfalls aus Kastenprofil.....30x40mm

Die Buchsen sind ebenfalls verstärkt, aus PU.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-MailWebseite
Top
Keo
Geschrieben am: 06.03.2018, 16:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 112
Mitgliedsnummer.: 9936
Mitglied seit: 27.02.2018



Verkehrt Herum wird das Vorderrad genau zur Fahrzeugmitte hin eingespeicht für einen perfekten Geradeauslauf.
Auf dem Foto hat mein Rad schon den Mantel drauf.

Aber auch schon Herzkasten, Obergurt, 2 Fach verstellbare Stoßdämpfer mit angepasster Zug und Druckstufe und meine Kastenschwinge.



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-MailWebseite
Top
Keo
Geschrieben am: 07.03.2018, 10:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 112
Mitgliedsnummer.: 9936
Mitglied seit: 27.02.2018



Beim Einspeichen des Hinterrads.
Die neue Nabe wurde mit hitzefestem schwarzen Lack aus der Dose beschichtet und im Backofen eingebrannt. Sie hat ebenfalls Kugellager mit Gummilippe bekommen.
Der Felgenring ist aus poliertem Alu, 16" und 2,15" breit.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-MailWebseite
Top
Keo
Geschrieben am: 07.03.2018, 10:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 112
Mitgliedsnummer.: 9936
Mitglied seit: 27.02.2018



Die originale Wasserrohr-Radlagerhülse ist gegen eine verstärkte getauscht, ein Drehteil.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-MailWebseite
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (9) [1] 2 3 ... Letzte » AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter