Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Gummibalg erneuern, Telegabel löst sich nicht vom Lenkjoch
AxelsRT
Geschrieben am: 29.05.2018, 13:25
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1
Mitgliedsnummer.: 10062
Mitglied seit: 29.05.2018



Hallo an alle RT-Freunde!
Als Neuling dieses Forums hoffe ich auf Eure Hilfe und lege mein Problem erstmal dar.
Meine RT 125/1, Baujahr 55 hat mittlerweile einen gerissenen Gummibalg am vorderen Federbein.
Ich will beide auswechseln, da der zweite auch sehr porös ist.
Nach Radabbau und Lösung der 3 „Lenkermuttern“ läßt sich der Lenker trotzdem nicht abnehmen.
Das Schaftmuttergewinde hat genug Spiel und ist locker, doch das Lenkjoch löst sich nicht.
Habe schon viel Öl reingesprüht aber bisher keine Lockerung feststellen können.
Was kann ich noch machen oder besteht hier ein grundsätzlicher Fehler meinerseits.
Habe einige Fotos zum aktuellen Stand beigefügt.
Ich hoffe auf fachkräftige Unterstützung.
Axel


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
ottenfeld
Geschrieben am: 30.05.2018, 19:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 101
Mitgliedsnummer.: 9074
Mitglied seit: 27.08.2016



Hallo,

ich versuch mal zu helfen. Bis jetzt alles richtig gemacht. Jetzt hilft aber nur noch ein wenig "Gewalt".
Problem ist, die Aufnahmen an den Tragrohren sind konisch, die Buchse in der Gabelbrille aber gerade.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
ottenfeld
Geschrieben am: 30.05.2018, 19:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 101
Mitgliedsnummer.: 9074
Mitglied seit: 27.08.2016



Zusammen sieht das dann so aus, nur das das Tragrohr mit der Brille durch die Verschraubung und den Druck von unten durch das Rad fest in die Gabelbrille eingepresst ist. Öl ist schon mal gut, ich habe meine damals auseinander bekommen, indem ich eine Schraube locker von oben on das Gewinde gedreht habe und mit einem Karosseriehammer vorsichtig geklopft und dabei am Stoßdämper gewackelt habe, bis sich das Ganze gelöst hat. Ist halt ein Geduldsspiel. Erhitzen wäre eine Alternative, damit machst du aber den Lack und die Gummibuchsen an der Brillenunterseite kaputt. Fällt also aus.
Nicht vergessen, die Schrauben an der unteren Gabelbrücke und die Schmiernippel zu lösen, dann rutscht der komplette Dämpfer irgendwann raus.
Die Große Hutmutter in der Mitte würde ich aber für die Pozedur wieder drauf drehen, sonst hat das Ganze keinen Halt, ist auch nicht nötig die zu entfernen um die Dämpfer zu raus zu bekommen.

Hoffe geholfen zu haben.

Ist das ein Ersatzrahmen?

Viele Grüße
Hannes

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
ottenfeld
Geschrieben am: 31.05.2018, 21:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 101
Mitgliedsnummer.: 9074
Mitglied seit: 27.08.2016



Guten Abend,

kleiner Hinweis, die Distanzstücke an der Lampenbefestigung sind falsch montiert, hier ein Foto von meiner, im im unberührten Fundzustand:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 01.06.2018, 07:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 496
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Eine wunderschöne RT, in einer sehr selten Farbe, habe übrigens ihre Schwester, ebenfalls 55er Baujahr und ebenfalls in grau, wo bist du denn her?
Mfg Volker
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter