Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Vollnabe mit 10 mm-Achse
Nudossistulle
Geschrieben am: 05.06.2018, 07:35
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3
Mitgliedsnummer.: 10055
Mitglied seit: 25.05.2018



Halli Hallo liebe SR Gemeinde,

wie unschwer zu erkennen bin ich neu hier. Ganz schnell: ich baue mir einen SR2 aus Einzelteilen zusammen. Habe hier viel gelesen und beherzigt. Nun, da ich bei den Rädern beginne, stoße ich schon auf das erste Problem. Es heißt: ich habe eine Vollnabe mit 10ner Achse. Die Kugeln habe ich auch gemessen - es sind 5,555er. Geht das? Ich habe hier in den vielen Beiträgen nirgends eine Erwähnung dazu gefunden.
Kann mir freundlicher Weise jemand weiterhelfen? Natürlich werde ich in den kommenden Tagen auch mal meine Rahmennummer hier hinterlassen.

Mit besten Grüßen an alle Hühnerschreckfreunde.

Bedenke was du dir wünschst, es könnte in Erfüllung gehen!
PME-Mail
Top
Otto
Geschrieben am: 05.06.2018, 10:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1398
Mitgliedsnummer.: 7023
Mitglied seit: 21.12.2013



1. Die Achse muss zu deiner Schwinge passen. D.h. du brauchst eine Schwinge mit Aufnahme für 10er Achse. Die 10er Achse passt natürlich auch in die 12er Schwinge, ist aber nicht schön mit so viel Spiel.

2. Die Kugeln sind:

10 Kugel 1/4 Zoll also 6,35mm für Halbnabe und die Spezielle Vollnabe von 1959 mit den besonderen Aluminium Staubdeckeln.

11 Kugeln 7/32 Zoll also 5,55mm für alle anderen Vollnaben mit Filzringdichtung.


--------------------
Mein Fuhrpark

Twingo C06 Bj 1998 (Alltagsfahrzeug zurzeit in Schweißkur http://www.twingotuningforum.de/thread-38712.html)
Saab 9-3 bj. 1999 (Schwedenstahl als temporärer Ersatz für den Twingo - Mulitmediadisplay wird gerade bei Domhöfer überholt)
C4 Grand Picasso von 2011 (Auto von meiner Frau, was eine Drecksbude mit dem berüchtigten VTi120 Motor - aus Citroen, Peugeot, BMW und Mini)
Trabant 601 Bj 1989 (lange nicht mehr bewegt...)
Ninja ZX6R Bj 1998 (als Neufahrzeug gekauft und dabei geblieben, soll eine rollende Restauration werden, derzeit 120.500km auf der Uhr)
SR2E Bj 1962 (seitdem in Familienbesitz, Überholung läuft)
Pegasus KM30 Bj 1994 (als Alltags und Reiserad, rollende Restauration, geschätzt 80.000km gelaufen, eine MIFA-Marke????)
Giant Terrago Bj 1999 (Mountainbike geschätzt 50.000 km gelaufen)
MIFA Klappie Bj 1972 (restauriert)
Diamant 35154 Schwanenhals (Projekt für irgendwann)
DKW RT100 Bj. 1938 (wird restauriert)
DKW RT100 Bj. 1939 (eigentlich Teileträger für oben, aber wer weiß...)
Express 98ccm Bj. 1949 (in Restaurierung)
Motobecane MB2 Bj. 1928 (wird restauriert)
weitere Fahrräder...
PME-Mail
Top
Nudossistulle
Geschrieben am: 05.06.2018, 13:38
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3
Mitgliedsnummer.: 10055
Mitglied seit: 25.05.2018



Hallo und vielen Dank für die Info, hat mir schon mal gut geholfen. Habe zwei Schwingen, eine für die 10er und eine für die 12er Achse. Die diversen Vorderradnaben, die ich habe besitzen alle eine 10er Achse, da wird die Entscheidung wohl nciht schwer fallen. Oder gibt es klare Vorteile für die 12 Achse?
PME-Mail
Top
Otto
Geschrieben am: 05.06.2018, 14:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1398
Mitgliedsnummer.: 7023
Mitglied seit: 21.12.2013



Warum genau das von 10mm auf 12mm geändert wurde, weiß ich nicht, ich gehe aber davon aus, dass so was nicht grundlos geändert wurde. Ob das jetzt aus stabilitätsgründen oder aus Rationalisierungsgründen geändert wurde - keine Ahnung. Aber irgendeinen Vorteil wird es gehabt haben.


--------------------
Mein Fuhrpark

Twingo C06 Bj 1998 (Alltagsfahrzeug zurzeit in Schweißkur http://www.twingotuningforum.de/thread-38712.html)
Saab 9-3 bj. 1999 (Schwedenstahl als temporärer Ersatz für den Twingo - Mulitmediadisplay wird gerade bei Domhöfer überholt)
C4 Grand Picasso von 2011 (Auto von meiner Frau, was eine Drecksbude mit dem berüchtigten VTi120 Motor - aus Citroen, Peugeot, BMW und Mini)
Trabant 601 Bj 1989 (lange nicht mehr bewegt...)
Ninja ZX6R Bj 1998 (als Neufahrzeug gekauft und dabei geblieben, soll eine rollende Restauration werden, derzeit 120.500km auf der Uhr)
SR2E Bj 1962 (seitdem in Familienbesitz, Überholung läuft)
Pegasus KM30 Bj 1994 (als Alltags und Reiserad, rollende Restauration, geschätzt 80.000km gelaufen, eine MIFA-Marke????)
Giant Terrago Bj 1999 (Mountainbike geschätzt 50.000 km gelaufen)
MIFA Klappie Bj 1972 (restauriert)
Diamant 35154 Schwanenhals (Projekt für irgendwann)
DKW RT100 Bj. 1938 (wird restauriert)
DKW RT100 Bj. 1939 (eigentlich Teileträger für oben, aber wer weiß...)
Express 98ccm Bj. 1949 (in Restaurierung)
Motobecane MB2 Bj. 1928 (wird restauriert)
weitere Fahrräder...
PME-Mail
Top
Matze01
Geschrieben am: 05.06.2018, 19:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 293
Mitgliedsnummer.: 9240
Mitglied seit: 06.12.2016



Ein Hühnerschreck war aber ein Fahrrad mit angebautem MAW-Hilfsmotor aber nicht die SR-Mopedserie.


--------------------
"Die Wahrheit in einer Zeit universalen Betrugs zu sagen ist eine revolutionäre Handlung” (Georg Orwell in "1984")
PME-Mail
Top
docralle
Geschrieben am: 05.06.2018, 19:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6281
Mitgliedsnummer.: 3883
Mitglied seit: 01.10.2010



Allerdings erst ab 1962 ist die 12er verbaut.


--------------------
Geduld ist etwas, was einem weiterbringt.

1986-2016 Der Roller wird 30
Mein Fuhrpark:

SR 50 CE (neues Projekt)

Meine 51er

1 Mifa Universal (510); 1 Mifa Klappi (904) und 2 schöne Diamantfahräder....


Gruß Ralle
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 05.06.2018, 19:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7974
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Vielleich hilft der neuen Schokoschnitte laugh.gif das hier weiter?


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 12
UT 13 an der Küste, ich bin dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
Nudossistulle
Geschrieben am: 05.06.2018, 20:05
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3
Mitgliedsnummer.: 10055
Mitglied seit: 25.05.2018



So richtig hilft der Verweis eben nicht weiter, denn da steht ja genau das, was ich nicht habe.

Vollnabe mit 10ner Achse und jeweils 11 Kugeln 5,555

mir war es nur wichtig weil ich gern einen Umrüstsatz kaufen möchte. Dort willamn schon wissen was für eine Achse verbaut werden soll. Und wenn überall steht dass Vollnaben alle eine 12er Achse haben wundert mich das eben sehr.

Dennoch ertsmal Danke für die Antworten
PME-Mail
Top
Otto
Geschrieben am: 05.06.2018, 21:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1398
Mitgliedsnummer.: 7023
Mitglied seit: 21.12.2013



Anzahl und Durchmesser der Kugeln ist wie oben beschrieben für alle Vollnaben mit Filzringdichtung 11 Kugeln a 7/32 Zoll also 5,55mm. Und dabei ist es egal, ob die mit 10er oder 12er Achse sind. (Nur die eine spezielle Version der Vollnabe von 1959 mit Aluminum-Staubdeckeln und 10er Achse hatten 10 Kugeln 1/4 Zoll = 6,35mm.)


--------------------
Mein Fuhrpark

Twingo C06 Bj 1998 (Alltagsfahrzeug zurzeit in Schweißkur http://www.twingotuningforum.de/thread-38712.html)
Saab 9-3 bj. 1999 (Schwedenstahl als temporärer Ersatz für den Twingo - Mulitmediadisplay wird gerade bei Domhöfer überholt)
C4 Grand Picasso von 2011 (Auto von meiner Frau, was eine Drecksbude mit dem berüchtigten VTi120 Motor - aus Citroen, Peugeot, BMW und Mini)
Trabant 601 Bj 1989 (lange nicht mehr bewegt...)
Ninja ZX6R Bj 1998 (als Neufahrzeug gekauft und dabei geblieben, soll eine rollende Restauration werden, derzeit 120.500km auf der Uhr)
SR2E Bj 1962 (seitdem in Familienbesitz, Überholung läuft)
Pegasus KM30 Bj 1994 (als Alltags und Reiserad, rollende Restauration, geschätzt 80.000km gelaufen, eine MIFA-Marke????)
Giant Terrago Bj 1999 (Mountainbike geschätzt 50.000 km gelaufen)
MIFA Klappie Bj 1972 (restauriert)
Diamant 35154 Schwanenhals (Projekt für irgendwann)
DKW RT100 Bj. 1938 (wird restauriert)
DKW RT100 Bj. 1939 (eigentlich Teileträger für oben, aber wer weiß...)
Express 98ccm Bj. 1949 (in Restaurierung)
Motobecane MB2 Bj. 1928 (wird restauriert)
weitere Fahrräder...
PME-Mail
Top
SR2_Berlin
Geschrieben am: 07.06.2018, 11:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 121
Mitgliedsnummer.: 5943
Mitglied seit: 23.10.2012



Hallo zusammen,
bei dieser Gelegenheit möchte ich an die Möglichkeit der Radlager-Umrüstung erinnern:
http://www.ddrmoped.de/forum/index.php?showtopic=1274&hl=
Falls die Beschaffung von neuen Kugeln und neuer Konushälften schwierig wird....


--------------------
Gruß Victor
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter