Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Ladeanlage ETZ, Drehstromlichtmaschine
ddrschrauber
Geschrieben am: 26.06.2018, 09:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7904
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Hallo Leute,

ich habe da mal ein spezielles Problem: Bei mir eentlädt sich die neue (!) Batterie beim Fahren mit Licht kontinuierlich. Beim Fahren ohne Licht tritt dieses Problem nicht auf.
Zwischen 2.30 U/min und 3.000 U/min leuchtet die Ladekontrollleuchte nach ein paar Kilometer Fahrt schwach auf. Ich habe den mechanischen Regler überprüft. Die Werte stimmen. Die Gleichrichterplatte ist auch in Ordnung, die Wicklungen der Lichtmaschine ebenfalls.

Meine Vermutung ist, dass die Kurbelwellenlager soviel Spiel haben, dass die Kohlen abheben. Kennt dieses Phänomen jemand?
Wie kann man im Oszilloskop erkennen ob die Kohlen vom Rotor abheben?

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Skyder
Geschrieben am: 27.06.2018, 19:42
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 27
Mitgliedsnummer.: 9551
Mitglied seit: 15.06.2017



Angenommen die Kurbelwellenlager hätten so viel Spiel, sollte sich das nicht eher beim Unterbrecher bzw. einem wandernden Nocken und damit schlechter Zündung bemerkbar machen?

Kohlen sind aber noch gut genug, die Schleifringe auch?

_uhm.gif


--------------------
Vg Martin
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 02.07.2018, 07:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7904
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Ja, der Unterbrecher flattert ganz schön. Am Nocken sind es mehr als 5/10 mm. Die Kohlen sind lang genug und liegen satt an, kein Funkenfeuer.

Ich habe jetzt mal einen elektronischen Regler rangehangen. Kann mir jemand aus Erfahrung sagen, ab wann bei fast leerer Batterie die Ladekontrollleuchte ausgeht? Momentan sind es 2.800 U/min.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
ddr-driver
Geschrieben am: 02.07.2018, 11:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1070
Mitgliedsnummer.: 7174
Mitglied seit: 22.02.2014



Die Kurbelwellenlager lassen sich doch gut auf Spiel prüfen, sollten sie zu viel Spiel haben, kommst Du um eine Motorregenerierung eh nicht rum. Danach wird sich die Frage ob es daran lag erübrigt haben.


--------------------
PME-Mail
Top
Skyder
Geschrieben am: 02.07.2018, 18:32
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 27
Mitgliedsnummer.: 9551
Mitglied seit: 15.06.2017



Kann dir leider gerade keine genauen Werte liefern (bin nicht Zuhause...) aber ich meine das die Ladekontrolle kurz über 2000upm ausgeht (allerdings mit originalem Regler...).


--------------------
Vg Martin
PME-Mail
Top
zweirad-TG
Geschrieben am: 03.07.2018, 08:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 133
Mitgliedsnummer.: 6374
Mitglied seit: 22.04.2013



Mit Oszi sollte man das Abheben der Kohlen sehen (direkt am Lichtmaschine messen).
Das der Unterbrecher keine Probleme macht, könnte eventuell daran liegen, daß die Kurbelwelle einen kleinen Schlag hat (eiert). Dann hat der Unterbrecher zwar einen fixten Zündzeitpunkt, aber der Schleifer läuft unrund.

Gruß Ulf


--------------------
---------------------------------------------------------------------------------------------
Freitag, 27.07.2018, bis Sonntag, 29.07 2018, 2. oTTo (Oldtimertreffen Torgau) -
Besucht OTTO in Torgau

---------------------------------------------------------------------------------------------
PM
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 03.07.2018, 10:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7904
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



QUOTE (ddr-driver @ 02.07.2018, 11:25)
Die Kurbelwellenlager lassen sich doch gut auf Spiel prüfen, sollten sie zu viel Spiel haben, kommst Du um eine Motorregenerierung eh nicht rum. Danach wird sich die Frage ob es daran lag erübrigt haben.

Ja, die 12.000 km sind wieder rum. Eine Regenerierung steht eh aus. Dazu habe ich aber erst im Winter wieder Zeit. Dass das die Ursache ist, wäre aber möglich.
Mit originalem Regler hat (bis letztes Jahr, bei ähnlichem Verschleißzustand der Lager) über 1.000 U/min die Ladekontrolle nie geleuchtet.
Ich werde mal meinen bekannten KFZ-Elektriker nach einer Untersuchung mit dem Oszilloskop fragen.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
bredo
Geschrieben am: 06.07.2018, 06:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 63
Mitgliedsnummer.: 10069
Mitglied seit: 03.06.2018



Ich kenne aus dem KFZ-Bereich das Problem, dass bei Ölgeklecker auf den Schleifkontakten die Ladekontrolllampe erst bei höheren Drehzahlen ausgeht. Der Verschleiß an den Kohlen steigt dann auch gewaltig an. Reinigen und beide Seiten etwas anschleifen bringt dann kurzzeitige Besserung, sofern man nicht die Ölquelle beseitigt.


--------------------
bredo
______________
Wir rasen nicht, wir fliegen tief.
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 06.07.2018, 06:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7904
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Habe gestern mal die ganze Sache mit dem elektronischen Regler nochmal getestet. Der hatte dann plötzlich das gleiche Verhalten, wie der mechanische Regler.
Ich werden wohl nochmal die Gleichrichterplatte begutachten. Eine Erregerdiode hatte komische Werte.

Die Schleifkontakte sind trocken und ölfrei.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter