Headerlogo Forum


Seiten: (2) 1 [2]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Reparaturanleitung für hydraulische Stoßdämpfer, Die Regenerierung
MoritzSimson50
Geschrieben am: 06.12.2018, 20:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2971
Mitgliedsnummer.: 4999
Mitglied seit: 19.11.2011



Tada...

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Gruß Moritz




UT 12 Waldenburg/Sa. - schön wars!


- gesendet von meinem Rechenschieber -
PME-MailWebseite
Top
MoritzSimson50
Geschrieben am: 06.12.2018, 20:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2971
Mitgliedsnummer.: 4999
Mitglied seit: 19.11.2011



Simmerring eindrücken, Metallkappe und O-Ring aufstecken:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Gruß Moritz




UT 12 Waldenburg/Sa. - schön wars!


- gesendet von meinem Rechenschieber -
PME-MailWebseite
Top
MoritzSimson50
Geschrieben am: 06.12.2018, 20:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2971
Mitgliedsnummer.: 4999
Mitglied seit: 19.11.2011



Jetzt kann wirklich alles auf die Kolbenstange gefädelt werden. Immer auf die Richtung der Bauteile achten!

Wenn alles drauf und fest ist kann die Kolbenstange einfach in das ölgefüllte Innen- und Außenrohr gesteckt werden.

Der O-Ring geht logischer Weise nicht sonderlich schön in das Außenrohr, deshalb geht es am besten wenn mit 4 Fingern von oben gleichmäßig auf die Alumutter gedrückt wird. Das hat den Vorteil, dass unser ganzes Dichtpaket gleichmäßig und gerade von oben ins Rohr gedrückt wird. Fett kann nicht schaden wink.gif

Sobald die Alumutter im Außenrohr angefädelt werden kann geht das Dichtpaket einfach per Gewinde ins Außenrohr zu drücken. 1-2 Gewindegänge bleiben meist oben"übrig". Dieses Problem ist der Tatsache geschuldet, dass wir einen O-Ring statt eines Vierkantrings verwenden.

Drehmomente kann ich keine angeben, aber das kann man denk ich ohne Probleme selbst abschätzen. rolleyes.gif

Dann das Schönste: die Funktionsprobe. Wenn nichts vergessen wurde dämpft der Dämpfer wieder richtig schön. thumbsup.gif
Buchsenwechsel und Montage der Feder kann sich denke ich jeder selber herleiten wink.gif

So war das mit dem Drücken gemeint:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Gruß Moritz




UT 12 Waldenburg/Sa. - schön wars!


- gesendet von meinem Rechenschieber -
PME-MailWebseite
Top
MoritzSimson50
Geschrieben am: 06.12.2018, 20:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2971
Mitgliedsnummer.: 4999
Mitglied seit: 19.11.2011



Und so die fest gedrehte Alumutter:

Fertsch... sachd dr Sachse tongue.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Gruß Moritz




UT 12 Waldenburg/Sa. - schön wars!


- gesendet von meinem Rechenschieber -
PME-MailWebseite
Top
MoritzSimson50
Geschrieben am: 06.12.2018, 20:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2971
Mitgliedsnummer.: 4999
Mitglied seit: 19.11.2011



Nun noch das Zeug zum Werk:

Ich hab mir einen 21er Maulschlüssel und 2 Fünfer Schrauben (8.8) genommen, diese in passenden Abstand an die Spitzen geschweißt und dann mit Flex oder Feile das Gewinde entfernt. Zusätzlich müssen die Seiten der Schrauben noch schmaler gemacht werden damit sie in die Alumutter passen. Man sollte einen Dämpfer als Probierobjekt da haben und immer vergleichen.

Sieht recht filigran aus, wurde bei mir aber auch schon massiv vergewaltigt und hat bis jetzt alles geöffnet. blink.gif
Hält also tongue.gif laugh.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Gruß Moritz




UT 12 Waldenburg/Sa. - schön wars!


- gesendet von meinem Rechenschieber -
PME-MailWebseite
Top
MoritzSimson50
Geschrieben am: 06.12.2018, 21:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2971
Mitgliedsnummer.: 4999
Mitglied seit: 19.11.2011



Wenn mal jemand das Auge von der Kolbenstange lösen möchte:

Diese Variante gibt es, die gesteckt würde ich persönlich besser zusammen lassen um die Kolbenstange nicht kaputt zu machen beim Spannen und weil das Zusammenbauen sicherlich auch wieder so mistig geht wie bei der Führung unten auf der Kolbenstange (im Dämpfer).

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Gruß Moritz




UT 12 Waldenburg/Sa. - schön wars!


- gesendet von meinem Rechenschieber -
PME-MailWebseite
Top
MoritzSimson50
Geschrieben am: 06.12.2018, 21:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2971
Mitgliedsnummer.: 4999
Mitglied seit: 19.11.2011



Zum Abschluss die ganze Sache noch in Fakten:

52ml Ölmenge bei den kleinen Dämpfern
70ml Ölmenge bei MZ und Enduro

Ich nehme Gabelöl von Zweiradhändler, normales Hydrauliköl geht aber auch.

Simmerring und Filzring gibts hier: https://www.guesi-motorradteile.de/

Simmering: Best.-Nr.: 10206 oder 10206A
Filzring: ist nicht verfügbar, Nummer reiche ich aber nach:

O-Ring und beide Fiberglasring kaufe ich beim Hydraulikdienst des geringsten Misstrauens.

Maße O-Ring ungefähr (ist nicht so wichtig, wird ja eh per Alumutter mit der Wand verpresst): Materialdurchmesser 3mm, Durchmesser ganzer Ring: 32mm.

Maße Fiberglasringe reiche ich auch nach smile.gif

So, Feuer frei an Berichtigungen, Nachträgen und Erfahrungen! thumbsup.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Gruß Moritz




UT 12 Waldenburg/Sa. - schön wars!


- gesendet von meinem Rechenschieber -
PME-MailWebseite
Top
mifatwin
Geschrieben am: 07.12.2018, 07:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2257
Mitgliedsnummer.: 4368
Mitglied seit: 14.04.2011



Es gibt übrigens extra Universalschlüssel mit Doppelpin.
Nur falls das jemand nicht kennt bzw. nicht selber basteln möchte.

Wobei das basteln hier ja sowieso im Vordergrund steht. Den rechnen tut es sich meiner Meinung nach nicht. Aber gut das du eine schöne Anleitung für alle erstellt hast. thumbsup.gif
PME-Mail
Top
MoritzSimson50
Geschrieben am: 07.12.2018, 08:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2971
Mitgliedsnummer.: 4999
Mitglied seit: 19.11.2011



QUOTE (mifatwin @ 07.12.2018, 07:11)
Es gibt übrigens extra Universalschlüssel mit Doppelpin.
Nur falls das jemand nicht kennt bzw. nicht selber basteln möchte.

Wobei das basteln hier ja sowieso im Vordergrund steht. Den rechnen tut es sich meiner Meinung nach nicht. Aber gut das du eine schöne Anleitung für alle erstellt hast. thumbsup.gif

Den Schlüssel kenne ich, war mir allerdings zu teuer laugh.gif rolleyes.gif
Edit: der ist günstiger, ich hab mal welche für 14 Euro oder so gesehen, die waren mir zu teuer für so ein dünnes Spielzeug.

Ich freu mich wenn dirs gefällt thumbsup.gif


--------------------
Gruß Moritz




UT 12 Waldenburg/Sa. - schön wars!


- gesendet von meinem Rechenschieber -
PME-MailWebseite
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 07.12.2018, 12:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 14182
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



Sehr schöne Anleitung Moritz. thumbsup.gif

Da werde ich mich demnächst auch mal probieren. Ich habe den Spezialschlüssel zur Demontage bereits da. Ich wollte eigentlich ein Bild zeigen, habe aber gerade keines zur Hand. Ich reiche es nach.

Diese roten Fiberglasscheiben müssten ich wenn ich mich nicht täusche original neu da haben. Ich schau mal in meine Bestände.

Grüße Jörg


--------------------
Grüße Jörg

Suche auch dauerhaft defekte, schlüssellose BAB Schlösser und Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Originales BAB Schloss defekt oder ohne Schlüssel? ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch generalüberholte Schlösser zum Verkauf. Einfach anfragen.


Biete Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern. Schreibt mich an.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) 1 [2]  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter