Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Kurbelwelle Habicht, Nadellager oder Bronze
phundy
Geschrieben am: 05.04.2019, 17:56
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 34
Mitgliedsnummer.: 2232
Mitglied seit: 15.05.2009



Hallo,
morgen wird der Motor getrennt,ohne zu wissen was mich erwartet mal eine Frage.
Welche Kurbelwelle würdet ihr verbauen.Nadel oder Bronzelager?
War heute bein SmV und der Schrauber schwohr auf Nadellager.
Was meint Ihr?
_uhm.gif
PME-Mail
Top
Paulisch
Geschrieben am: 05.04.2019, 18:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 652
Mitgliedsnummer.: 8682
Mitglied seit: 28.01.2016



Na wenn du 1:50 tanken möchtest dann nadellager.
Geht mit der Bronzebuchse aber auch, ich fahre alle Mopeds mit 1:50


--------------------
Mit freundlichen Grüßen Pauli


SR2 Bj.57 Mintgrün in Arbeit/Neuaufbau hackt grade noch am Sattel
S50B Bj.75 Rot in Arbeit/Neuaufbau Spiegel und Rücklichtkappe fehlt
S51B2-4 Bj.85 Billiardgrün Patinaaufbau
KR51/2 Bj.86 Kackbraun Patinaaufbau fertig
PME-Mail
Top
phundy
Geschrieben am: 05.04.2019, 18:28
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 34
Mitgliedsnummer.: 2232
Mitglied seit: 15.05.2009



Danke für die schnelle Antwort,mir geht es nicht um das Gemisch,sondern um die Langlebigkeit.
Bin gelernter Schlosser und habe noch gelernt Bronze Lager einzuschaben.Ich schwöre drauf .lol
Aber die Aussage Nadeln wären besser war mir etwas suspekt.
Man liest viel das die Standzeit der Nadellager nicht so hoch wie die der Bronzelager ist.
hmm.gif
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 05.04.2019, 19:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3565
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Ich meine, dass eine Bronzebuchse wohl stabiler und langlebiger ist als ein Nadellager im oberen Pleuelauge. Mir hat es jedenfalls schon zweimal ein oberes Nadellager zerrödelt, was mir mit Bronzebuchse noch nicht passiert ist.

Andererseits hat man mit Nadellager weniger Reibung und kann, wie bereits gesagt, Gemisch 1:50 fahren.

Letztlich ist es wohl im Alltagsbetrieb egal.
Ich selbst nehm' immer KW's mit Nadellager, allerdings nur originale aus der DDR. Gelegentlich steht da bei Ebay noch mal eine drin, dann aber natürlich zum entsprechenden Preis. rolleyes.gif


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
phundy
Geschrieben am: 05.04.2019, 19:33
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 34
Mitgliedsnummer.: 2232
Mitglied seit: 15.05.2009



Danke Dir für die Info.Mal sehen was mich morgen beim öffnen erwartet.
Schönes WE. thumbsup.gif
PME-Mail
Top
Paulisch
Geschrieben am: 05.04.2019, 20:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 652
Mitgliedsnummer.: 8682
Mitglied seit: 28.01.2016



Nadellager ist auch nicht gleich Nadellager. Ich nehme keine mehr im Polykäfig, obwohl die vermutlich bessere Notlaufeigenschaften haben als Metal.
Die Notlaufeigenschaft der „Bleibronce“ ist jedoch fast unschlagbar, wenn sie denn auf entsprechendes Maß gerieben werden kann, und nicht schon zu groß dazu geliefert wird.


--------------------
Mit freundlichen Grüßen Pauli


SR2 Bj.57 Mintgrün in Arbeit/Neuaufbau hackt grade noch am Sattel
S50B Bj.75 Rot in Arbeit/Neuaufbau Spiegel und Rücklichtkappe fehlt
S51B2-4 Bj.85 Billiardgrün Patinaaufbau
KR51/2 Bj.86 Kackbraun Patinaaufbau fertig
PME-Mail
Top
phundy
Geschrieben am: 09.04.2019, 17:48
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 34
Mitgliedsnummer.: 2232
Mitglied seit: 15.05.2009



So noch nicht gans offen und schon kam das böse Erwachen sad.gif KW muss neu.
Pleul rutscht von rechts nach links,KW-Lager Rechts und links hat der Innenring keinen Kontakt mehr zur Welle und läst sich kalt abschütteln weep.gif
Mal sehen was noch kommt.Hab aus Frust heute erst mal Kabelbaum angefangen. mad.gif
PME-Mail
Top
ckich
Geschrieben am: 10.04.2019, 07:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 108
Mitgliedsnummer.: 9828
Mitglied seit: 14.12.2017



Ich würde ich nur eine KW mit Nadellager nehmen.
Die KW von MZA und FEZ genauso gut, sogar besser aus die DDR KW.
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 10.04.2019, 12:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3565
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



QUOTE (phundy @ 09.04.2019, 17:48)
So noch nicht gans offen und schon kam das böse Erwachen sad.gif KW muss neu.
Pleul rutscht von rechts nach links,...

Keine Panik! Das ist normal.
Das Pleuel läßt sich dort unten auf dem Hubzapfen immer 2-3 mm seitlich hin- und herschieben, weil es dort keine Seitenführung hat, sondern seitlich nur durch das obere Pleuellager geführt wird. Deshalb sitzen oben die Anlaufscheiben rechts und links zwischen Pleuelauge und Kolben.

Entscheidend ist, ob das Pleuel ein vergrößertes Radialspiel hat, ob es also nach oben/unten Luft hat. Das kann man grob prüfen, ob, und wenn ja, wieviel sich das Pleuel seitlich hin- und herkippen lässt.
Bei mehr als 1 mm seitlichem Kippspiel, gemessen am oberen Ende des Pleuels, würde ich die KW wechseln.


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
phundy
Geschrieben am: 12.04.2019, 06:28
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 34
Mitgliedsnummer.: 2232
Mitglied seit: 15.05.2009



thumbsup.gif
danke für die Erläuterung,ist nicht das einzige an der KW.
Die Seitlichen Lager konnte ich ohne Wiederstand locker abziehen,bzw sind von alleine rutergerutscht.
Mal eine andere Frage,wie viel Tolleranz hat man beim Kolbenmass?
mein jetziger hat 39,97 neue haben meist 1-2 hundertstel mehr oder weniger. hmm.gif
PME-Mail
Top
phundy
Geschrieben am: 25.04.2019, 20:37
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 34
Mitgliedsnummer.: 2232
Mitglied seit: 15.05.2009



So nun mal das Neuste,
habe mir eine regenerierte DDR
KW mit nadellager gegönnt.
Bleibt noch die Frage nach den Tolleranzen beim Kolben.
Hat jemand einen Rat?
LG
PME-Mail
Top
euMelBeumel
Geschrieben am: 25.04.2019, 22:39
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 57
Mitgliedsnummer.: 9767
Mitglied seit: 30.10.2017



Was genau möchtest du jetzt wissen? Das Einbauspiel vom Kolben? Das beträgt 0,03mm, wenn ich mich nicht irre. Ich hoffe aber, dass du nicht nur den Kolben wechseln möchtest. Man wechselt/ersetzt immer die ganze Garnitur - also Kolben + Zylinder.

Wieso möchtest du den Kolben denn wechseln? Hat der Kolben oder der Zylinder denn irgendwelche Schäden? Wenn nicht, Kompression messen. Wenn die gut ist, dann einfach alles so belassen.

Wenn nicht, dann Zylinder schleifen und passenden (guten) Kolben dazu geben lassen. Das wäre wohl am einfachsten und günstigsten (glaube mit gutem Kolben so 70-80€).

Ich hoffe ich habe zu so später Stunde nichts missverstanden wink.gif


--------------------
LG, Rico
PM
Top
Unhold
Geschrieben am: 26.04.2019, 14:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3565
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Ja, was ist mit dem Kolben/Zylinder?

Normalerweise soll man in der Tat Kolben u. Zylinder zusammen wechseln.
Du kannst aber in der Not mitunter auch schon mal nur den Kolben gegen einen solchen neuen, gleicher Größe tauschen, wenn die Zylinderlaufbahn des alten Zylinders noch gut aussieht, und sich am oberen Kolbenumkehrpunkt noch keine fühlbare Anlaufkante gebildet hat.
Aber selbst da hab ich gelegentlich schon alte verratze Zylinder noch mal weiterverwendet, indem ich einfach eine dickere Fußdichtung verbaut habe. Allerdings darfst du von solchen Motoren dann natürlich keine absoluten Höchstleistung mehr erwarten. Aber auch solche Mühlen laufen sich wieder ein und drehen durchaus noch ein paar tausend Kilometer.
... und du hast paar €uros gespart, wenn's mal Not tat.


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
phundy
Geschrieben am: 11.05.2019, 18:47
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 34
Mitgliedsnummer.: 2232
Mitglied seit: 15.05.2009



Danke für eure Hinweise,
werde nur den Kolben tauschen,der Zylinder wurde vermessen und ist noch top.
weder Einlaufspuren noch Kerben.
Bei Sausewind gabs das passende Kolbenmass und was mir wichtig war,Orginalkolben mit bearbeiteten Anlaufflächen.
Da ich jetzt alles zusammen habe und Montag den Motor wieder zusammenbauen werde,noch eine Frage.
Die Dichtung(Papier) mit Dichtmasse verbauen oder ohne.
Laut Simson Reperaturhandbuch wird diese nur geölt.Da scheiden sich die Geister.Die Flächen sind absolut unbeschädigt und plan.Die alte Dichtung war auch nur pur verbaut.
Viele benutzen Dichtmasse.
Für einen Tip wäre ich dankbar.
LG

user posted image
PME-Mail
Top
seewolf
Geschrieben am: 14.05.2019, 05:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 110
Mitgliedsnummer.: 10350
Mitglied seit: 18.11.2018



Ich verwende nur die Papierdichtung und die vorher schön in Öl eingelegt.
War vorher dicht mit der Dichtung und wenn du ihn sachgemäß gespalten hast wird er auch danach wieder dicht sein!!!!
Hatte noch nie einen Motor der an der Mitteldichtung undicht war danach.
Das einzige wo du Probleme bekommen wirst, sind die zwei Dichtkappen auf der rechten Seite, die sind meistens verzogen und müssen vorher gerichtet und plangeschliffen werden.


--------------------
Gruß Lars


KR51
KR51/1
SR4-4 Habicht
SR4-4 Habicht (zukünftig Star Deluxe)
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter