Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Kupplung im Eimer?
Ratsche
  Geschrieben am: 15.05.2019, 20:34
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2
Mitgliedsnummer.: 10616
Mitglied seit: 15.05.2019



Hallo potenzieller Helfer,

ich habe mir vor ca. 4Wochen eine schöne ETZ125 aus dem Bauhjahr 1989 gekauft (gebraucht biggrin.gif).
Sie wurde beschrieben: Komplette Motorregeneration, also der Motor komplett und ein neu gehohnter original 125ccm Zylinder+ Zylinderkopf von Almot (ca. 8200km runter), das ist aber gar nicht mein Problem ich wollte nur sagen, das größere Schäden rein theoretsich unwahrscheinlich sind.

Also ich bin am Dienstag auf dem Weg zu Schule gewesen und an der Ampel hab ich gemerkt das ich den Kupplungshebel aufeinmal ohne Widerstand bewegen konnte, hab ich aber erst spät gemerkt und schon den Gang reingehauen und dann isse halt abgesoffen. Also hab ich Emmi abgestellt und dachte erst an den Bowdenzug (gerissen o.ä.) als ich dann heute zu Hause geschaut habe, war auf der rechten Seite des Motors noch alles ganz (also da wo du Kupplung rein geht) allerdings ist mir aufgefallen, dass ich die Druckstange lose im Loch lag. hab also die andere Seite aufgemacht und folgendes festgestellt:

Der Kupplungskorb ließ sich nach vorne bewegen min. 1cm, und dieses Metallröhrchen auf dem der sitzt auch (dann nicht weiter wegen der Primärkette, wäre als bestimmt noch weiter gegangen) und das Kupplungskorb Paket ließ sich einfach rausziehen. An dem Loch auf der Rückseite des Paketes war ein Stück Stange drin und ist mit (was auch immer da am Ende dran ist) in das Paket "reingerutscht" und ich habs nicht rausbekommen.

Meine Vermutung ist jetzt, dass die Stange gebrochen ist? Allerdings hätte die Kupplung doch dann nicht aufeinmal garnicht mehr gehen können sondern es hätte geknirscht oder so, oder?

Ich hab vom Erfahrungsgrad her gute in Reperatur mit Simson, aber bin MZ Neuling.

Hab auch Fotos gemacht

https://www.directupload.net/file/d/5453/tfyvqa6h_jpg.htm (Seitendeckel rechts)
https://www.directupload.net/file/d/5453/kmb8aw85_jpg.htm (Seite rechts)

https://www.directupload.net/file/d/5453/7m8b9fr5_jpg.htm (Kupplungskorb leer)
https://www.directupload.net/file/d/5453/vtetbnns_jpg.htm (Seite mit leerem Kupplungskorb)
https://www.directupload.net/file/d/5453/x3lcmhqw_jpg.htm (Kupplungs Paket einzeln)
https://www.directupload.net/file/d/5453/bb9bprey_jpg.htm (Kupplungspaket einzeln)
https://www.directupload.net/file/d/5453/kmll2b7n_jpg.htm (Seite links komplett)

Ich hab auch gesehen da ist ein Gewinde an der Stange die aus dem Kupplungskorb kommt, was wir da festgeschraubt weil das Paket hat ja vorgegebene Rillen..

Vielen Dank für jede Hilfe
PME-Mail
Top
ddr-driver
Geschrieben am: 17.05.2019, 11:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1563
Mitgliedsnummer.: 7174
Mitglied seit: 22.02.2014



Auf die Welle auf der der Kupplungskorb sitzt wird der Kupplungsmitnehmer, der sich bei Dir noch an den Kupplungsscheiben befindet mit einem Linksgewinde angeschraubt. Die Mutter müsste noch irgendwo liegen. Die Kupplung selbst wird durch einen Druckpilz https://images.app.goo.gl/66cm6B7P8JFyihh49 (Nr. 5 auf dem Bild) betätigt. Hinter dem Druckpilz befindet sich die Kupplungsdruckstange, die bei Dir ja auch auf dem Bild im Schaftrad steckt auf dem auch das Abtriebsritzel sitzt. Eventuell ist bei Dir der Mitnehmer abgefallen, dann könnte allerdings die Verzahnung der Welle kaputt sein, oder der Druckpilz oder die Stange sind gebrochen oder aufgepilzt, was bei der 150er auch schnell mal passiert. Also darauf achten, dass sich Stange und Pilz leicht in der Welle schieben lassen.


--------------------
PME-Mail
Top
Ratsche
Geschrieben am: 18.05.2019, 16:20
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2
Mitgliedsnummer.: 10616
Mitglied seit: 15.05.2019



Hab jetzt mal das Paket auseinandergenommen. Darin lagen Mutter und die Sicherung für die Mutter drin, hab es dann wieder angebaut und jetzt funktioniert's wieder.. allerdings war dss Gewinde nicht kaputt das heißt die Mutter muss sich ja quasi abgeschraubt haben.. und ich glsube der Sicherungsring ist kaputt.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter