Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Klappi Rahmen '67 & '68, Änderungen
mr mojorising
Geschrieben am: 19.08.2019, 05:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 192
Mitgliedsnummer.: 9601
Mitglied seit: 11.07.2017



Die gravierendste Änderung betrifft wohl das Scharnier

https://www.ostdeutsche-fahrzeuge.de/viewto...0c48bf803dc841c

1967 noch unten geschlitzt, versetzte man den Schlitz 1968 nach oben (??)
Da die Kräfte das Scharnier jedoch eher im unteren Bereich bei Belastung (Fahrer) auseinanderdrücken, ist dies wohl die gravierendste Änderung, da nachteilig für die Stabilität an gerade diesem neuralgischen Punkt

Der Grund dafür ist simpel; man wollte ab '68 vermeiden, dass bei unbeabsichtigtem Öffnen des Schnellspanners dieser nach unten fällt und sich das Scharnier während der Fahrt öffnet, so wie es am '67er hätte passieren können

Fazit: Mehr Sicherheit auf Kosten der Stabilität
PME-Mail
Top
mr mojorising
Geschrieben am: 09.09.2019, 11:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 192
Mitgliedsnummer.: 9601
Mitglied seit: 11.07.2017



Knotenbleche: mit/ohne
Welches ist wohl das letzte Klappi mit verstärktem Rahmen..
Referenz ist das früheste bekannte '69er bzw. Klappi ohne Knotenbleche mit RN 31863

Dies würde Aufschluss über die Gesamtzahl der rahmenverstärkten Klappis geben
PME-Mail
Top
mulchhüpfer
Geschrieben am: 10.09.2019, 15:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2422
Mitgliedsnummer.: 3839
Mitglied seit: 16.09.2010



Hast du ein besseres Bild als das im dortigen Forum? Für meine Begriffe ist die Rahmennummer nicht eindeutig lesbar.


--------------------
PME-Mail
Top
mr mojorising
Geschrieben am: 10.09.2019, 17:02
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 192
Mitgliedsnummer.: 9601
Mitglied seit: 11.07.2017



Ja, das erwähnte Max auch schon; beschränkt man sich jedoch auf 31xxx und fände man anschließend 30xxx mit Knotenblechen, dann wäre es ziemlich eindeutig


Sicherlich wird man keine endgültige Trennung zwischen Bj 68/mit Rahmenverstärkung und Bj 69/ohne Verstärkung machen können, da diese sicher nahtlos ineinander übergingen
PME-Mail
Top
mr mojorising
Geschrieben am: 12.09.2019, 16:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 192
Mitgliedsnummer.: 9601
Mitglied seit: 11.07.2017



Von RN 26xxx (rahmenverstärkt) bis RN 31xxx (nicht rahmenverstärkt) ist es nun nicht mehr allzu weit, um sagen zu können, dass es rund 30,000 +1,000/-4,000 Exemplare mit Knotenblechen gegeben hat

Hier das besagte orange-farbene '68er mit Knotenblechen..
https://www.ostdeutsche-fahrzeuge.de/viewto...php?f=13&t=1380

und das bisher früheste bekannte '69er (?) ohne Knotenbleche..
https://ostdeutsche-fahrzeuge.de/viewtopic....69de72&start=20
PME-Mail
Top
mr mojorising
Geschrieben am: 13.09.2019, 08:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 192
Mitgliedsnummer.: 9601
Mitglied seit: 11.07.2017



Letzteres hat schließlich noch die Rahmendekore von 1967/68 an Steuerkopf und Schutzblech und verfügt zudem über die Schnellspanner aus '68 (ohne RENAK)
PME-Mail
Top
mr mojorising
Geschrieben am: 24.04.2020, 08:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 192
Mitgliedsnummer.: 9601
Mitglied seit: 11.07.2017



Somit bilden
RN 26571 (1968)
https://www.ostdeutsche-fahrzeuge.de/viewto...t=1380&start=20
und
RN 31863 (1969 ??)
https://ostdeutsche-fahrzeuge.de/viewtopic....69de72&start=20
die Schnittstelle zwischen verstärkten und nicht-verstärkten Rahmen
PME-Mail
Top
mr mojorising
Geschrieben am: 24.04.2020, 09:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 192
Mitgliedsnummer.: 9601
Mitglied seit: 11.07.2017



Damit ließen sich die Spalten der Jahrestabelle doch prima ergänzen, wenn zumindest die 69er RN eindeutig geklärt ist und klar ist, ob es sich hierbei überhaupt um ein 69er Modell handelt oder es nicht doch noch 1968 entstanden ist
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter