Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> SR 2 springt bei Kaltstart nicht an
M45893112
Geschrieben am: 11.10.2019, 19:37
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 24
Mitgliedsnummer.: 10829
Mitglied seit: 10.10.2019



Hallo erstmal,
Ich bin neu hier im Forum, habe die sufu benutzt und leider nichts passendes zu meinem Problem gefunden.
_uhm.gif

Zu meinem Problem, ich bin seid ca 3 Monaten stolzer Besitzer eines Sr2 und obwohl ich Dutzende M500er und M53 Motoren regeneriert hab (sollten zusammen nunmehr an die 56 Stück sein smile.gif )
Bekomme ich nach der regenerierung des sr2 Motors das Fahrzeug im kalten einfach nicht zum laufen.

Hier ein paar technische infos:
Regenerierung erfolgte mit neuen
-Lagern
-Simmerringen
-Sprengringen
-dichtingen
-zylinder (der alte war gerissen)
-kolben
-zugankern
-Schraubensatz
-Kurbekwelle
-uvm

Vergaser ist momentan ein neuer verbaut (nachbau NKJ)
Der alte vergaser ein 123-4meines Wissens nach, war der Flasche verbogen, habe ich mittels Wärme und Druck begnadigt und auch der drehbank geplant.
Bei beiden vergaßen kein Unterschied erkennbar.
Benziengemisch ist durch die einfahrzeit des Zylinders 1:25.
Zündung ist eine Vape 6v
Zündzeitpunkt bei 2,5 vor OT
Zündkerze eine 240er Isolator.
Luftfilter 2 Tage im waschbezin gelassen anschließend ausgepustet und mit luftfilteröl von K&N benetzt.
Auspuff ist frei.
Am luftfilter selbst ist kein abdeckblech mit Gummimffe dran, also nur der standart Filter.
Stellung beim Start wurde mit offen und geschlossenem Zustand versucht.
Tippe beim start so lange gedrückt bis Benzin austrat.

Kurios sei zu erwähnen mit einem leichten Hauch bremsenreiniger im luftfilter startet er super auch anschließend wenn er warm ist.

Entschuldigt bitte wenn sich Tippfehler einschleichen sollten, ich mache alles mit meinem Telefon.

Sry Wenn's etwas länger wurde vom Text her hmm.gif

Letzte Info, ich Bin der Moe für alle denen mein Name zungenbrechen bereitet biggrin.gif

Danke für eure Hilfe schon mal im vorraus _clap_1.gif
PME-Mail
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 11.10.2019, 19:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 14638
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



Herzlich Willkommen Moe.

Etwas vorweg: Ich schreibe auch über das Telefon. Wenn man sich etwas bemüht, geht es auch ohne „Tippfehler“ wink.gif

Nun zu deinem Problem. Schmeiß mal den Nachbauvergaser raus und bau den originalen ein und schau was passiert.



--------------------
Grüße Jörg

Suche auch dauerhaft defekte, schlüssellose BAB Schlösser und Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Originales BAB Schloss defekt oder ohne Schlüssel? ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch generalüberholte Schlösser zum Verkauf. Einfach anfragen.


Biete Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern. Schreibt mich an.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
blauemaus
Geschrieben am: 11.10.2019, 20:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 76
Mitgliedsnummer.: 10194
Mitglied seit: 21.08.2018



Hallo Moe,

dann kann es nur am Vergaser liegen.

Wenn beim Tupfen Kraftstoff überläuft, sollte das Nadelventil nicht defekt sein. Auf jeden Fall den Schwimmer prüfen. Schaue, ob die Teillsatnadel richtig montiert ist, also im Plättchenverrastet. Evtl. die Nadeldüse prüfen, siehe Beitrag über NKJ Vergaser.

Viele Grüße,

Micha

PS. Mit Bremsenreiniger würde ich es nicht häufiger prüfen, dann ruinierst du dir die Lager!
PME-MailWebseite
Top
M45893112
Geschrieben am: 11.10.2019, 20:00
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 24
Mitgliedsnummer.: 10829
Mitglied seit: 10.10.2019



Genau dass, gabe ich getan.
Selbes Resultat _uhm.gif
PME-Mail
Top
M45893112
Geschrieben am: 11.10.2019, 20:03
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 24
Mitgliedsnummer.: 10829
Mitglied seit: 10.10.2019



Hi Micha,i
ch weis das Bremsenreiniger keine Dauerlösung ist biggrin.gif
Schwimmerstand ist bei genau 19,72 im geschlossenem Zustand ohne dichtung gemessen.
Vergasernadel befindet sich von oben Abwärts gezählt in der 2.Kerbe.
PME-Mail
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 11.10.2019, 20:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 14638
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



Die Nadel muss in der 3 Kerbe hängen.




--------------------
Grüße Jörg

Suche auch dauerhaft defekte, schlüssellose BAB Schlösser und Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Originales BAB Schloss defekt oder ohne Schlüssel? ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch generalüberholte Schlösser zum Verkauf. Einfach anfragen.


Biete Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern. Schreibt mich an.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
M45893112
Geschrieben am: 11.10.2019, 20:10
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 24
Mitgliedsnummer.: 10829
Mitglied seit: 10.10.2019



Dann würde ich schwer behaupten, fehler gefunden.
Ich werde sobald ich dazu komme (denke morgen)
die Nadel umhängen.

Update sollte folgen, danke erstmal unsure.gif
PME-Mail
Top
gs51
Geschrieben am: 11.10.2019, 23:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 795
Mitgliedsnummer.: 9199
Mitglied seit: 14.11.2016



Hallo falls Du die Möglichkeit hast, den Vergaser im Ultraschallbad reinigen zu lassen, würde ich das tun
scheint ja auch irgendwie im kalten Zustand zu mager zu sein

GRuß Heiko
PME-Mail
Top
M45893112
Geschrieben am: 11.10.2019, 23:09
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 24
Mitgliedsnummer.: 10829
Mitglied seit: 10.10.2019



Hey, der alte vergaser wurde im ultraschallbad gereinigt und nicht mehr brauchbare messingteile wurden erneuert^^
Kerze ist relativ schnell nass, ich denke also das er genug Sprit bekommt.
PME-Mail
Top
gs51
Geschrieben am: 11.10.2019, 23:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 795
Mitgliedsnummer.: 9199
Mitglied seit: 14.11.2016



wenn er mit Bremsenreiniger und im warmen Zustand anspringt, nur im kalten nicht, ist das Gemisch nicht richtig zündfähig, also meist zu mager

wurde der Vergaser mit einem richtigen Ultraschallgerät bei ca 60Grad mit Reiniger gesäubert?

GRuß
PME-Mail
Top
M45893112
Geschrieben am: 11.10.2019, 23:41
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 24
Mitgliedsnummer.: 10829
Mitglied seit: 10.10.2019



Jab, wurde er, bei mir auf Arbeit mit nem sehr exklusiven Gerät und dem passenden Reiniger dazu.
Wie bereits erwähnt der neue vergaser zeigt die selbe Charakteristik.
Ist eventuell der wärmewert von 240 der zündkerze zu hoch angesetzt?
Ich werde auf jedenfalls die Nadel noch in die richtige Kerbe hängen.

Ich hab aber noch den Verdacht das ich eventuell beim tausch des einlassventiels das besitze welches ohne Dichtung verbaut wird denn meine hab ich mit Dichtung verbaut, sollte es das falsche sein wäre der Schliesweg vom Schwimmer defakto länger.
PME-Mail
Top
gs51
Geschrieben am: 11.10.2019, 23:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 795
Mitgliedsnummer.: 9199
Mitglied seit: 14.11.2016



auf Nachbauteile würde ich nicht so viel geben, die sind leider nicht aussagekräftig - manche funktionieren aber viele auch nicht
die Kerze sollte eigentlich gehen
Kerzenstecker ist neu?
ist die Kerze evtl Ölig, dann ist das Gehäuse bzw der Simmerring undicht

GRuß
PME-Mail
Top
M45893112
Geschrieben am: 12.10.2019, 08:15
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 24
Mitgliedsnummer.: 10829
Mitglied seit: 10.10.2019



Ölig ist die nicht,nur feucht.
Kerzenstecker ist neu (NGK) kabel ebenso.
PME-Mail
Top
M45893112
Geschrieben am: 12.10.2019, 11:26
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 24
Mitgliedsnummer.: 10829
Mitglied seit: 10.10.2019



Update:
-Nadel heute un die 3.Kerbe von oben gehängt
-175er zündkerze zum testen verbaut
Grundplatte abgenommen um zu schauen ob um die dichtkappe der kurbelwelle alles sauber ist
-zündung nochmals eingestellt

Resultat:
Start->Tipper gedrückt bis Sprit austrat
Startversuch->ging nur mit vollgasstellung am gashebel
Ob mit Schieber offen oder zu, selbes Ergebnis.
Standgas ging nur Wenn's weit reingedreht war (Standgasregulierschraube)

Ich muss dazu sagen das mir aufgefallen ist das ich bei der Montage des simmerrings der Kurbelwelle auf der Kupplungsseite, diesen nicht umgedreht verbaut habe wie es in Werkseinstellung üblich ist, was für spritverwirbelung im Kurbelgehäuse wirken könnte.(wahrscheinlich aus Gewohnheit bei zu viel regenerierten M500er modellen hmm.gif )

Ich muss dazu sagen das er definitief zu 100%dicht den kurbelstupf umschließt und auch im Lagersitz super passt.
Stimmt ihr mir zu das dies der Grund sein kann?
PME-Mail
Top
SR57
Geschrieben am: 12.10.2019, 15:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 884
Mitgliedsnummer.: 6069
Mitglied seit: 22.12.2012



Gehst du wie folgt vor : (?)

Benzinhahn öffnen, Luftfilter schließen. Vollgas geben und dabei den Tupfer niederdrücken ( nicht immerwieder tippen wie man es oft sieht. Es ist ja keine Pumpe). Nach 3 4 Sekunden Tupfer und Gasdrehgriff loslassen, Moped unbedingt vom Ständer nehmen und so sollte er mit einem Kräftigem Tritt unter leichtem Gas geben anspringen.
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter