Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Lampenmontage
laika
Geschrieben am: 11.05.2008, 12:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 101
Mitgliedsnummer.: 898
Mitglied seit: 26.10.2007



Hallo zusammen!
Beim zusammenbau meiner Lampe (mit Wappentacho) bin ich auf zwei Unklarheiten gestossen.
1. kommt unter den Klemmbügel des Tachos auch noch eine Mutter zum kontern oder wird der Bügel nur mit einer Mutter gegen das Lampengehäuse gedrückt?
2.An der Lampenfassung (für die Biluxbirne) hängt eine kleine Feder um die Fassung zu halten. Wo wird die Feder auf der anderen Seite eingehängt? Ich finde weder am Reflektor noch sonst irgendwo ein Loch wo man die Feder einhängen könnte.
Schöne Pfingsten - Joachim
PME-Mail
Top
Stefan
Geschrieben am: 11.05.2008, 12:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1152
Mitgliedsnummer.: 702
Mitglied seit: 16.07.2007



Hallo Joachim,
1. Jo, unter den Bügel kommt noch eine Mutter.
2. Wenn ich an das denke, was du meinst, dann kann ich das nicht so recht erklären rolleyes.gif ich versuch ein Foto zu machen.

Stefan
PM
Top
Stefan
Geschrieben am: 11.05.2008, 12:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1152
Mitgliedsnummer.: 702
Mitglied seit: 16.07.2007



Ich hoffe, dass es das ist, was du wissen wolltest:

So sieht die Einheit von oben aus:

Edit: Ja, die feder müsste in die Aussparungen rolleyes.gif habs aber loß schnell zusammen gemacht für das Foto.

Bearbeitet von Stefan am 11.05.2008, 12:47

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PM
Top
Stefan
Geschrieben am: 11.05.2008, 12:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1152
Mitgliedsnummer.: 702
Mitglied seit: 16.07.2007



Im Reflektor sind oben 2 kleine Löcher, wo die Feder eingehangen wird.
Dass du die Löcher nicht hast, ist komisch hmm.gif isses einer vom SR?
Sicher, dass da keine sind?

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PM
Top
laika
Geschrieben am: 11.05.2008, 18:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 101
Mitgliedsnummer.: 898
Mitglied seit: 26.10.2007



Hallo!
Das was Du mir auf dem Foto zeigst ist ja auch keine Feder sondern ein Klemmbügel. Bei meinem Essi Bj. 58 ist die Fassungshalterung anders (siehe Foto).
Da es aber schon solange her ist seit ich die Lampe auseinander gebaut habe kann ich mich nicht erinnern wo die Feder eingehangen war.
Grüße - Joachim

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Stefan
Geschrieben am: 11.05.2008, 18:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1152
Mitgliedsnummer.: 702
Mitglied seit: 16.07.2007



Die Fassung auf meinen Bildern ist auch von einem '58er.
Jetzt könnte man natürlich wieder spekulieren, Eigenbau oder nicht.
PM
Top
laika
Geschrieben am: 11.05.2008, 18:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 101
Mitgliedsnummer.: 898
Mitglied seit: 26.10.2007



Hallo!
Ist kein Eigenbau. Habe noch so eine Lampenfassung und bei der ist es genuso.
Diese Stanzung wo die Feder in der Lampenfassung eingehängt ist kann man bestimmt nicht selber machen.
Grüße - Joachim
PME-Mail
Top
Stefan
Geschrieben am: 11.05.2008, 18:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1152
Mitgliedsnummer.: 702
Mitglied seit: 16.07.2007



Dann müssen wir auf die Experten warten...
PM
Top
Schmied
Geschrieben am: 11.05.2008, 18:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5210
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Das ist schon so richtig mit der Feder, habe ich auch bei einem Moped. Mal gucken, vielleicht schau ich dann mal schnell nach....


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
hottekob
Geschrieben am: 11.05.2008, 23:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 796
Mitgliedsnummer.: 148
Mitglied seit: 16.10.2005



Die früheren Baujahre hatten meiner Meinung nach nur die Fassung mit dem Spannbügel. Mein SR 2E Baujahr 1960 hat auch noch den Spannbügel.
Ich glaube nicht, dass beide Varianten parallel gebaut wurden.
Die modernere Variante mit der Spannfeder gab es meiner Meinung nach nicht vor 1961 oder später.
Beim Spatz gibt es nur noch die Feder.

hotte
PME-Mail
Top
piotr
Geschrieben am: 12.05.2008, 07:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1597
Mitgliedsnummer.: 420
Mitglied seit: 01.01.2007



Hier Zb.reflektor aus Bj.62

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüsse piotr









Auf zwei Rädern bleibt man jung!
Ab 50 wird man nicht älter, sondern reifer!
Bergab nimmt mein Moped jede Steigung.
PME-Mail
Top
laika
Geschrieben am: 12.05.2008, 08:27
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 101
Mitgliedsnummer.: 898
Mitglied seit: 26.10.2007



Hallo!
Jetzt ist mir alles klar- ich habe dann einen anderen Lampenring drann ohne das Loch zum Feder einhängen.
Vielen Dank Ihr habt mir wieder mal sehr geholfen.
Grüße - Joachim
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 12.05.2008, 09:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Hallo in die Runde, ich suche als letztes Teil zur völligen Originalität (streitet Euch ob sinnvoll oder nicht) die grauen Kabeltüllen im Lampenhalter.

Hat jemand von Euch noch welche die nicht spröde sind oder kennt Ihr jemanden der noch welchge hat? Langsam bin ich am verzweifeln. cry.gif

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 13.05.2008, 18:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7337
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Antwort von Stefan:
"1. kommt unter den Klemmbügel des Tachos auch noch eine Mutter zum kontern oder wird der Bügel nur mit einer Mutter gegen das Lampengehäuse gedrückt?"


Hallo Joachim,

Ich habe noch nie eine Mutter unter dem Bügel gesehen. Die Größe des Haltebügels ist so, dass bei festgezogener Mutter der Tacho festsitzt. Etwas Ausgleich bringt ja die Gummidichtung.

Jürgen


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter