Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Schönes Wetter und die Launen meines SR2
foppi
Geschrieben am: 12.05.2008, 18:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1190
Mitgliedsnummer.: 1129
Mitglied seit: 26.02.2008



Da fällt mir nun voller Vorfreude auf optimale Asphelttemperaturen am Freitag pünktlich um vier der Stift aus der Hand. Ab nach Hause und den Essi aus der Garage - angelassen Helm auf und ab. Nach 2 km Stottern bei Vollgas - also ab nach Hause zu Vergaser checken (3/4 Gas nahm er aber an). Vergaser war sauber, Sprtit läuft durch einen kleinen Filter also keine Ahnung was los war. Also bin ich wieder los - gleiches Problem, nun stotterte er aber auch im Teillastbereich mal zog er, mal nicht. Wieder nach Hause. Im Forum hab ich gelesen, dass das mit der Hauptdüse zu tun haben kann - also statt der 55er eine 60er rein. Da die Kerze eher ocker und furztrocken als rehbraun war, hab ich gleich noch die Nadel eine Kerbe höher gehangen (2. v.o.). Gleiches Problem! hmm.gif
Woran kann das sonst noch liegen?
Das ist nur die Kurzfassung meiner Vergaserodysee, ich hatte zwischenzeitlich noch einen Spatzvergaser mit 65er Düse drauf, gleiches Problem. Zündung neu eingestellt, gleiches Problem)
Jetzt habe ich einen NKJ 123-4 Vergaser dran mit 65er Düse - probier ich morgen aus.
Kann es sein, dass im Motor was faul ist (Kolbenklemmer)? Ich wollte mir das Zerlegen eigentlich sparen, aber so langsam verliere ich die Hoffnung. weep.gif

Danke für eure Hilfe

Gruß Sebastian
PME-Mail
Top
Doc Holliday
Geschrieben am: 12.05.2008, 20:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3592
Mitgliedsnummer.: 1191
Mitglied seit: 20.03.2008



Hallo Foppi,

wenn die Kerze eher ocker wie braun ist, und die große 60 Düse nichts bringt würd ich sagen Dein Motor zieht Nebenluft und ist daher zu mager.
Prüfe doch mal den Simmering hinter der Lichtmaschine, der Kostet so um die 2 EUR.

Oder lass den Motor mal ohne Seitendeckel laufen, wenn es am Unterbrecher funkt und blitzt dann wechsel mal den Kondensator.

Aber ich kann Dich beruhigen, komme gerad von ner 20 km Tour, mein Kerzen Monster hat wieder ein Kerze gebraucht..... Glaube habe da wohl eine 5er Packung Ausschuss gekauft.

Gruß Mathias


--------------------
Schraubst Du noch, oder fährst Du schon ???
PME-Mail
Top
foppi
Geschrieben am: 13.05.2008, 19:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1190
Mitgliedsnummer.: 1129
Mitglied seit: 26.02.2008



Hi Mathias,

müsste er dann aber nicht die ganze Zeit über Nebenluft ziehen - d.h. die ganze Zeit über bescheiden laufen?
Ich werd mir den Simmerring Samstag vornehmen und berichten.

Dank Dir

Gruß Sebastian
PME-Mail
Top
foppi
Geschrieben am: 18.05.2008, 14:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1190
Mitgliedsnummer.: 1129
Mitglied seit: 26.02.2008



Hallo zusammen,

Mathias, dein Tip war richtig - ich hab den Simmerring getauscht, ne 55er Düse reingemacht und dann noch die Krümmermutter angezogen. (Ich weiß nun eigentlich nicht woran es lag aber egal). thumbsup.gif
Er läuft jetzt recht ordentlich nur hab ich das Gefühl, dass er bergauf schlechter zieht als vorher, dafür rennt er nur so bergab. Kann es sein, dass die Zündung hier auf etwas zu spät eingestellt ist? Ich hatte sie eigentlich eingestellt, vielleicht ist mir aber auch ein Fehler unterlaufen. Um die Zündung etwas "früher" zu stellen müsste ich die Grundplatte gegen den Uhrzeigersinn drehen oder?

P.S. Ich vermisse das 4-Tkt Blubbern mit der 65er Düse - ich kam mir vor wie auf ner Indian biggrin.gif

Gruß

Sebastian
PME-Mail
Top
foppi
Geschrieben am: 19.05.2008, 20:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1190
Mitgliedsnummer.: 1129
Mitglied seit: 26.02.2008



N´Abend zusammen,

nach einem schönen Schrauberabend und einer längeren Runde nun wieder das bekannte Problem: bei Vollast massiver Leistungseinbruch, bei dreiviertel gehts im Prinzip normal. weep.gif
Komischerweise kann ich, wenn ich während der Fahrt bei einer dieser Problemphasen, den Luftfilter schließe Vollgas geben und er zieht zwar schwächer aber unter Vollgas eben mehr als bei dreiviertel. -> deutet für mich alles irgendwie auf ein zu mageres Gemisch. Nun aber mein wirkliches Problem. Dieses Problem tritt nur hin und wieder auf (im Schnitt aller 2-4km). Kann es sein (Vermutung welche mir während der Fahrt kam), dass einfach zu wenig Sprit im Vergaser bleibt und ich den einfach "leerfahre"? Wenn ich anschließend auf 3/4 fahre dann füllt er sich langsam wieder und ich hab wieder genug für 2km bei 40 km/h? Benzin läuft einwandfrei durch den Filter. Kann es sein dass der Schwimmer irgendwie oben klemmen bleibt? _uhm.gif Oder habt Ihr andere Ideen? (60er Düse kommt morgen rein incl. Testfahrt)

Schonmal danke für eure Ratschläge

P.S. Ein spassiges Erlebnis hatte ich noch: Ich quälte mich mit 10-15 km/h den Berg nach Omsewitz hoch und hinter mir die ganze Zeit ein Auto. Ich hab mir schon gedacht welche Omi hier wohl wieder nicht das Gas und den Blinker zum Überholen findet. Dann endlich zieht das Auto raus, links vorbei, ein netter Touran in silber - grün. Kelle raus. Ich hupte und deutete auf meinen Motor und trat kräftig mit in die Pedale. (Ich wollte jetzt wirklich nicht anhalten bei 12% Steigung). Dann anscheinend ein kuzes Wortgefecht im Dientwagen, statt der Kelle zeigte ein Polizistendaumen nach oben, ein kurzer Gruß und dann sind die Jungs einfach weitergefahren.
Es gibt also doch nette grüne Jungs mit Verständnis für prekäre Lagen an steilen Hängen _clap_1.gif
PME-Mail
Top
Doc Holliday
Geschrieben am: 19.05.2008, 21:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3592
Mitgliedsnummer.: 1191
Mitglied seit: 20.03.2008



Hallo Sebastian,

wie schaut denn der Anschluss von Deinem Vergaser aus ???
Leg mal nen Lineal drauf (wenn möglich nen Haarlineal) und halte ihn mal gegen das Licht. Wenn Licht in der Mitte durchscheint , ist er krumm wie nen Flitzebogen ... ph34r.gif

Hier gabs aber schon mal nen Thema dazu, ich glaub der Schmied hat was dazu geschrieben. Hatte auch schon mal so nen Vergaser, wenn Du Pech hast, zieht er da Nebenluft, und wir somit zum Versager... mad.gif

Überprüf doch einfach mal den Schwimmerstand, bzw. stell in mal 1 bis 2 mm höher ein, einfach den Bügel am Schwimmer etwas nach unten biegen (vorsichtig)

Gruß Mathias


--------------------
Schraubst Du noch, oder fährst Du schon ???
PME-Mail
Top
SR Prinz
Geschrieben am: 19.05.2008, 21:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3131
Mitgliedsnummer.: 824
Mitglied seit: 22.09.2007



Hatte selbes Problem, war der Schwimmerstand...
Thomas


--------------------
Lack ist überbewertet, loofen müssen se...

Ich kann Fehler zugeben!



http://www.gewaltlos-macht-schule.de
PME-Mail
Top
foppi
Geschrieben am: 20.05.2008, 18:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1190
Mitgliedsnummer.: 1129
Mitglied seit: 26.02.2008



Hallo zusammen,

60er Düse -> gleiches problem. Mein Vergaser ist krumm wie eine Banane. Ich hab deswegen ne Korkdichtung gebaut - werd jetzt mal den Fred suchen und dann den Vergaser begradigen biggrin.gif

Das mit dem Schwimmer mach ich auch gleich noch - ich berichte Donnerstag wieder, da ich morgen Kultur verordnet bekommen habe.

Jetzt hab ich aber noch ein anderes Problem. Mein anderer Schatz macht auch mittelschwere Probleme. Springt an, fährt 2min, geht aus und nicht wieder an. Es ist als ob der einen Betriebssekundenzähler hätte. Kerze etwas feucht aber der Funken ist top.
Motor ist relativ neu überholt. _uhm.gif

Hat irgendwer eine Idee?

Danke
Sebastian
PME-Mail
Top
laika
Geschrieben am: 22.05.2008, 18:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 101
Mitgliedsnummer.: 898
Mitglied seit: 26.10.2007



Hallo!
Hatte das gleiche Problem bloss nicht nach 2min sondern nach genau 4km.
Bei mir wars die Zündspule.War sie dann wieder abgekühlt gings wieder 4km weiter.
Gruß -Joachim
PME-Mail
Top
foppi
Geschrieben am: 22.05.2008, 19:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1190
Mitgliedsnummer.: 1129
Mitglied seit: 26.02.2008



Hallo zusammen,

das mit dem Schwimmer war goldrichtig - läuft optimal! _clap_1.gif
Danke Mathias und Thomas

Das zweite Problem scheint am Simmerring des Primärritzels zu liegen. Am Krümmer läuft richtig frisches leicht schwarzes Öl raus (nach vergeblichem, ausdauernden "Demmeln"). Kann man den Simmerring eigentlich wechseln ohne die Kupplung auseinander zu nehmen?

Hallo Joachim, danke für deinen Hinweis ich werd dann Morgen auch nach der Spule sehen.

Gruß

Sebastian

PME-Mail
Top
Sven
Geschrieben am: 22.05.2008, 19:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 788
Mitgliedsnummer.: 309
Mitglied seit: 10.08.2006



Hallo Sebastian,
wenn du den Kupplungs - Seitendeckel abnimmst und das Primärzahnrad abziehst, solltest du auch ohne Abbau des Kupplungskorbes an den Simmering rankommen.
Obwohl, hab gerade in meinen Bildern gekramt,- ich fürchte das Kupplungszahnrad überlapppt den Dichtring hmm.gif . Also, dann wohl doch nur mit Demontage des Kupplungskorbes sad.gif

Gruß Sven

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 22.05.2008, 20:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Das geht ohne Kupplungskorb-Demontage und auch bei steckender KW!


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
foppi
Geschrieben am: 22.05.2008, 21:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1190
Mitgliedsnummer.: 1129
Mitglied seit: 26.02.2008



Danke Norbert, das ist ein Wort!
Ich probiers auch gleich noch mit eingebautem Motor!
Das Zahnrad bekomm ich mit einem normalen Abzieher runter oder? hmm.gif
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 22.05.2008, 21:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Der normale Abzieher mit dem Ritzel-Aufsatz. Das geht auch mit eingebautem Motor! Viertelstunde laugh.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Doc Holliday
Geschrieben am: 22.05.2008, 21:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3592
Mitgliedsnummer.: 1191
Mitglied seit: 20.03.2008



Eigentlich gibts es da einen speziellen, den Du auf den Polradaufzeiher draufschrauben kannst, geht aber auch nit nem normalen 2 Klauen-Abzieher. Musst nur ein haben der vorne sehr flache Klauen hat, sonst kommst Du net hinters Ritzel.

Gruß Mathias


ps.was für ein Gemisch fährst Du denn? Ich hab bei mir an die Krümmermutter etwas Kupferpaste dran gemacht ordentlich festgezogen und es war supi dicht
thumbsup.gif


--------------------
Schraubst Du noch, oder fährst Du schon ???
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter