Headerlogo Forum


Seiten: (4) 1 [2] 3 4  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Gummilager Motor
Toni
Geschrieben am: 23.05.2008, 23:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3944
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Soo, einer muss ja mal was unternehmen biggrin.gif
Ich hab mir heute aus einer klaren Gummimatte (schwarz war grade nicht da laugh.gif ) Scheiben ausgestanzt.
Außendurchmesser: 22mm
Innendurchmesser: 10mm

Idealer wäre es gewesen, innen ein 1mm Loch reinzumachen, ich hab aber kein 11er Locheisen. So wie es jetzt ist, ists aber auch nicht schlecht.
Hab erst die Ringe ausgestanzt und dann mit einer 14er Langnuss ins Gehäuse geschoben (7 pro Seite). Dann hab ich die Hülsen einseitig leicht angefast und etwas Silikonspray dran gemacht. Einige Hammerschläge später saß das ganze.

Beim Rahmen war das etwas schwieriger, weil Links die Ringe rausgefallen sind, als ich rechts die Hülse eingeschoben habe. Also hab ich dann die Linken einzeln reinmachen müssen ph34r.gif
Zum Glück muss das nicht ständig gemacht werden. biggrin.gif
Ich bin auch gefahren, es ist ein riesen unterschied! Vorher ließ sich der Motor auch mit der hand nach Linke und Rechts schaukeln wacko.gif Jetzt sitzt er schön Straff drin.

Ich werde berichten...


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PMWebseite
Top
hottekob
Geschrieben am: 23.05.2008, 23:27
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 798
Mitgliedsnummer.: 148
Mitglied seit: 16.10.2005



Jungs,
warum macht ihr euch das Leben so schwer?
ich bin zum Baumarkt gefahren und habe mir aus dem Sortiment der kleinen schwarzen Türstopper passende herausgesucht thumbsup.gif
passt, wackelt und hat Luft. Das Gleiche habe ich mit den Silentbuchsen, die in der vorderen Schwinge sind, gemacht.
Wie lange das hällt?? wird man sehen. _uhm.gif

hotte
PME-Mail
Top
fahrfisch
Geschrieben am: 23.05.2008, 23:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1773
Mitgliedsnummer.: 319
Mitglied seit: 06.09.2006



Ich bin beeindruckt. Kaum sagt man was, wird es auch schon gemacht...
Ist halt ne Bastellösung, aber ich denke, wenn der Gummi Öl abkann, hält das ne Weile...

Hendrik

PS: Bin stolz auf Euch.


--------------------
Signatur ham´wa nich, kommt aber wieder rein!
Müssense halt immer wieder mal nachfragen!
PME-MailWebseite
Top
NorbertE
Geschrieben am: 23.05.2008, 23:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14952
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Gut, und ich hab mich mal schlau gemacht, die Dinger zu giessen und was man dafür braucht und was es kostet. Es ist erschreckend.

Rohr für Innenhülse ist Präzirohr 12x1,8. Eine 6-Meter-Stange 112,24 brutto+Transport.
Rohr für Aussenhülse ist ebenfals Präzirohr 22x1,5 6 Meter = 114,38 brutto ohne Transport.

Aus je einem Meter Rohr bekommt man ca. 30 Silente vorn/hinten gemischt. Insgesamt also ca. 180 Stk.
Das Gebinde Weicon ergibt ca. 50 Hülsen. Davon braucht man also 4=200 Eus.

Gesamt sind das ca. 450 Eus und da ist noch keine Drehbank eingerückt und keine Stunde Arbeit vergangen.

Mal sehn rolleyes.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Toni
Geschrieben am: 23.05.2008, 23:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3944
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Die Gummimatte ich da hab, ist Benzin/Ölbeständig.
Läuft grade ein unfreiwilliger Test am Trabant. rolleyes.gif Altöl in Hohlräumen ist schon nicht schlecht, blöd wirds nur, wenn die Suppe rauskommt und am Schmutzfänger runtersuppt ph34r.gif

Da fällt mir was ein.. Hausmann soll mal was zum Thema tippen. Dessen Motor hab ich ja zusammengebaut und da haben hinten auch die Buchsen gefehlt, die ich mit Gummischeiben zurechtgepfuscht habe laugh.gif Ist mir grade wieder eingefallen smile.gif
Das ganze hab ich gemacht, als ich mitten drin war beim Führerschein machen, ist also ein Jahr her. Das waren aber schwarze Gummis, hatte da noch einen kaputten Schmutzfänger vom Trabant liegen. dry.gif

Eine andere idee von mir ist etwas ungewöhnlicher.. Hab noch eine halbe Kartusche dauerelastischen Karosseriekleber stehen hmm.gif w Ich vermute mal, das wird zu weich, aber testen werde ich das bei gelegenheit mal . smile.gif

Bearbeitet von Toni am 24.05.2008, 00:03
PMWebseite
Top
GaertnerKollatsch
  Geschrieben am: 24.05.2008, 06:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 72
Mitgliedsnummer.: 1169
Mitglied seit: 10.03.2008



Hallo Bastler!

Warum versucht ihr es nicht mal mit Leder? Denn dieses Material gibt es bis 6mm Dicke für Treibriemen, ist Ölbeständig und hat auch nicht solche Setzungserscheinungen wie Gummi. Noch besser allerdings wäre textilverstärktes Förderbandmaterial. Vielleicht denkt ihr auch mal in diese Richtung rolleyes.gif .
Oder ihr recycelt Altreifen blink.gif , denn das würde ja nu mal fast garnüscht kosten wink.gif .

wünsche euch noch einen schönen Tag

MfG Matthias


--------------------
hinfallen ist keine Schande, liegenbleiben schon
PME-MailWebseite
Top
christian
Geschrieben am: 27.05.2008, 18:00
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 54
Mitgliedsnummer.: 1026
Mitglied seit: 11.01.2008



Hallo Toni,

ich habe zwei Fragen an Dich.

1. Wie viele Scheiben in welcher Dicke hast Du eingearbeitet.?
2. Du schreibst das die Montage am Rahmen etwas schwieriger war und das dort Scheiben rausgefallen sind. Welche Scheiben meinst Du ?


Christian aus Rostock

PME-Mail
Top
eMVau
Geschrieben am: 27.05.2008, 19:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 93
Mitgliedsnummer.: 1110
Mitglied seit: 18.02.2008



Ich habe das Problem so gelöst:

Bei Lippold (Hydraulik/Schlauchfirma deutschlandweit) bin ich fündig geworden. Es gibt dort Hydraulikschläuche, die fast genau passen (leichte Presspassung). Sie haben den Vorteil, daß im Gummi noch ein Metallgeflecht ist, Ölbeständigkeit und Setzungsfrei.

Technologie:
  • Hydraulikschlauch nach Maßgabe der alten Buchse mit Eisensäge ablängen
  • Gummirand etwas anschrägen (Seite zur Gehäusetrennstelle)
  • Aufnahme im Rahmen satt mit Teflonspray besprühen
  • Gummis mit leichten Gummihammerschlägen in Rahmenauflage treiben
  • nochmals Teflonspray in den Innenkanal der Gummis
  • Hülsen ebenso eintreiben

Probleme:
Wenn die Rahmenaufnahme noch nicht so ausgenuddelt ist, sitzt der Gummi sehr straff und engt den Innendurchmesser ein, dann mit einer Rundfeile den Innendurchmesser etwas ausfeilen. Beim KR 50 war die Kickstarterseite ausgenuddelt, die Kettenseite noch relativ gut. Beim SR könnten beide Seiten ausgenuddelt sein.

Vorteil: Durch die Presspassung werden Abnutzungen ausgeglichen.
Finanziell habe ich 1 euro für die Kaffeekasse gespendet, da es ein Reststück/Abfallstück war.

Nachteil: Ist halt nicht original.

Wenn Fotos gewünscht, sagt Bescheid.
LG MV


--------------------
IFA-Landesverband

Nur Leistungsschwache haben Streß.
PM
Top
eMVau
Geschrieben am: 27.05.2008, 19:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 93
Mitgliedsnummer.: 1110
Mitglied seit: 18.02.2008



...noch was vergessen,
wenn man die Gummis etwas länger lässt, kann man die Scheiben weglassen.


--------------------
IFA-Landesverband

Nur Leistungsschwache haben Streß.
PM
Top
Toni
Geschrieben am: 27.05.2008, 20:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3944
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



@Christian: Ich hab einfach soviele Reingeschoben, bis nichtsmehr reingepasst hat biggrin.gif Dicke und Menge weiß ich nicht.
Beim Rahmen ist nur eine Hülse, also die muss zu einer seite reingeschlagen werden bis zur anderen seite. In der Mitte sind noch 2 Metallscheiben drin, die eine Hält die Gummischeiben beim Reinschlagen fest, so dass die nicht durchrutschen können. Auf der anderen Seite ist aber kein Anschlag, da schiebt die Hülse einfach die schon eingeschobenen Gummischeiben wieder raus. dry.gif
Ist eben ne Fummelei, richtige Buchsen wären mir auch lieber gewesen. Oder ganz einfach noch gute originale Gummis, die schön Stramm sitzen biggrin.gif (wie im 64er)
PMWebseite
Top
fahrfisch
Geschrieben am: 27.05.2008, 20:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1773
Mitgliedsnummer.: 319
Mitglied seit: 06.09.2006



Vielleicht kann man ja beim einschieben der Gummischeiben (wenn man sich für diese Variante entscheidet) einen Tropfen Gummikleber zwischen die Scheiben machen, damit eben nix mehr rausfällt. Aber nich zu viel, sonst klebts am Außenmaterial fest.
Das mit dem Hydraulikschlauch klingt auch nicht schlecht. hmm.gif

Das zeichnet uns Simson - Freaks halt aus, immer eine Idee...

Hendrik


--------------------
Signatur ham´wa nich, kommt aber wieder rein!
Müssense halt immer wieder mal nachfragen!
PME-MailWebseite
Top
christian
Geschrieben am: 28.05.2008, 16:47
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 54
Mitgliedsnummer.: 1026
Mitglied seit: 11.01.2008



Hallo eMVau,

ein Foto im eingebauten Zustand wäre mir sehr hilfreich. Ich verstehe nicht von welchen Scheiben ihr schreibt. Ich bin davon ausgegangen, dass die in der Gummilagerung liegende Hülse links und rechts am SR-Rahmen anliegt.

Viele Grüße aus Rostock

Christian




PS : bin ich richtig in der Annahme das Du aus Meck-Pom bist ?
PME-Mail
Top
eMVau
Geschrieben am: 29.05.2008, 05:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 93
Mitgliedsnummer.: 1110
Mitglied seit: 18.02.2008



Ja Christian, genauer aus Neubrandenburg, ich werd heute mal Fotos machen.

Zu den besagten Scheiben kann ich nur soviel sagen, bei mir waren keine verbaut, auch meine Hülse war zweigeteilt, d.h. eine wurde von links und die andere von rechts eingeschlagen. Eine Distanzscheibe war bei mir auch nicht zwischen Rahmen und Motorblock eingebaut, weil dort aber etwas Spiel war, habe ich die "Hydraulikschlauchbuchsen" etwas länger gelassen (ca. 3mm auf jeder Seite).

Hoffe es hilft und Grüße an die Warnow - MV


--------------------
IFA-Landesverband

Nur Leistungsschwache haben Streß.
PM
Top
Toni
Geschrieben am: 29.05.2008, 10:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3944
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Ich rede hier nicht von Distanzscheiben, sondern von den Gummischeiben, die ich anstelle der Buchsen genommen habe. Steht gleich in meinem ersten Beitrag dazu rolleyes.gif
Distanzscheiben gehören dort nicht hin.
PMWebseite
Top
piotr
Geschrieben am: 29.05.2008, 12:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1652
Mitgliedsnummer.: 420
Mitglied seit: 01.01.2007



Zitat (eMVau @ 27. May 2008, 20:19)
Ich habe das Problem so gelöst:

Es gibt dort Hydraulikschläuche, die fast genau passen

Ich auch!

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüsse piotr









Auf zwei Rädern bleibt man jung!
Ab 50 wird man nicht älter, sondern reifer!
Bergab nimmt mein Moped jede Steigung.
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (4) 1 [2] 3 4  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter