Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Teillastnadel, wo ist die Markierung
Doc Holliday
Geschrieben am: 15.05.2008, 19:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3592
Mitgliedsnummer.: 1191
Mitglied seit: 20.03.2008



Hallo erstmal,

habe schon die Suchfunktion benutzt,bin aber leider net fündig geworden.
Habe heut nen NKJ 134/2 in meinen SR 2E verbaut. Springt supi an und läuft auch ganz gut. Ist aber wenig fettiger, obwohl ne 55 HD drin ist.

Nun die Frage, woran wo ist die Markierung an der Nadel. Die Düse die im NKJ 134 drinne ist, ist etwas kürzer, aber auch 1/10 dicker im Durchmesser.Hat jemand ne Übersicht über die Abmaße von den Teillastnadeln. Ich würd ja gerne wissen ob es die richtige ist.

Die Nadeldüse ist ne 212 aber auf der Nadel ist nichts zu erkennen. Ich glaube Teillastnadel Nr. 4 muss rein oder, wäre ja dann die selbe wie im NKJ 122 .

Vielen Dank vorab,

Gruß Mathias


--------------------
Schraubst Du noch, oder fährst Du schon ???
PME-Mail
Top
fahrfisch
Geschrieben am: 15.05.2008, 22:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1773
Mitgliedsnummer.: 319
Mitglied seit: 06.09.2006



Das gleiche Problem habe ich heute auch mit Weimaraner gewälzt, er hat mit dem KR 50 Probleme, weil er nich läuft.
Festgestellt habe ich, dass eine kürzere Teillastnadel drin war mit der Aufschrift "05".
Ich habe in der Literatur (Werner) keinen Hinweis auf unterschiedliche Teillastnadeln gefunden, wohl aber auf verschiedene Nadeldüsen.
Mit der "04" habe ich bisher gute Erfahrungen sammeln können, die gibt es auch als Nachfertigungen.
Leider haben die nachgebauten die Markierung nicht drin, man müsste also mal eine solche Nadel vermessen.
Ich mach das mal, habe aber bitte Geduld bis nach dem Wochenende.

Hendrik


--------------------
Signatur ham´wa nich, kommt aber wieder rein!
Müssense halt immer wieder mal nachfragen!
PME-MailWebseite
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 16.05.2008, 08:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Hallo Mathias,
ich habe unseren Spezialisten gefragt (Simson Vertragswerkstatt). Der sagt zur 210er und 212er Nadeldüse gehört die kurze Teillastnadel mit 4 Kerben und zur 215er die 04er Teillastnadel mit 5 Kerben.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
fahrfisch
Geschrieben am: 16.05.2008, 09:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1773
Mitgliedsnummer.: 319
Mitglied seit: 06.09.2006



Das lese ich aber gar nicht gerne, bedeutet es doch, dass ich mit der falschen Teillastnadel den besten Motorlauf hinbekommen habe. 212 er Düse und Nadel 04 sad.gif
Was nu...
Interessant wäre auch, die Nadeldüsen mal nebeneinander zu legen, damit man mal sieht, wovon man spricht...
Ich sehe mal zu, ob ich morgen in Berlstedt mal ein paar Kleinteile schießen kann.

Hendrik


--------------------
Signatur ham´wa nich, kommt aber wieder rein!
Müssense halt immer wieder mal nachfragen!
PME-MailWebseite
Top
NorbertE
Geschrieben am: 16.05.2008, 10:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Die Vergasertabelle sagt (leider nur für die 12er-Serie) alles ND 210 und Nadel 04.
Einzige Ausnahme ist der 123-4 mit 212 ND aber auch Nadel 04.

Es gibt hier irgendwo schon ein Bild mit den unterschiedlichen Nadeln nebeneinander.
Die ND selbst sind ja von der Bauform gleich, nur der Durchlass ist geändert. D.h. man muss die 210 z.B. x0,01 rechnen.

Wenn man es richtig betrachtet, ist die ND ja nur für den Teillastbereich zuständig.Volllast begrenzt dann die HD. Wenn man mehr Gemisch im Teillastbereich haben will, muss man die Nadel eine Kerbe tiefer hängen, damit sie höher kommt und damit etwas eher mehr Duchlass freigibt.
Eine willkürliche Vergrösserung der ND und gleichzeitig der HD kann kontraproduktiv sein, da der Unterdruck nicht mehr ausreicht, genügend Sprit nach oben zu ziehn. Das geht einfach auszuprobieren. HD ganz raus und der Motor läuft im Teillastbereich. Bei Vollgas geht er aus. Nicht weil er ersäuft, sondern weil er keinen Sprit mehr bekommt.

Die Düsen sind ja dafür da, gewisse Druckverhältnisse und Strömungsgeschwindigkeiten zu erzeugen.

Dazu kommt noch das Alter. Man stecke eine Düsenlehre 0,55 in eine alte 55er HD. Die fällt durch laugh.gif Bedingt durch die Fliessgeschwindigkeit erfolgt über Jahre eine Materialabtragung. Bei ND kommt noch der mechanische Abrieb durch die Nadel hinzu.
Ich würde mir gerne mal eine ND unterm Mikroskop ansehn.

Ich probiere das immer über einen längeren Zeitraum empirisch aus. Wenn die subjektiv beste Variante gefunden ist: never touch a running system! laugh.gif

habe fertig biggrin.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 16.05.2008, 18:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Das mit den Nadeln kenne ich aber etwas anders. "Unser" Simson-Meister hat mir mal gesagt, dass die kürzere Nadelausführung nur beim SR 1 zum Einsatz kam. Da es damit aber immer Schwierigkeiten im Teillastbereich gegeben hat, sind diese Dinger irgendwann verschwunden. Trotzdem tauchen diese Nadeln immer mal wieder auf, auch bei späteren Vergasertypen (späterer unqualifizierter Tausch???). Im Übrigen gibt es auch Halteplättchen in unterschiedlicher Stärke, da die Aufnahmeschlitze voneinander abweichen.

Meine Erfahrung in langen Testreihen: "Nichts geht über die 04", also weg mit den kurzen Stiften.

Die kurzen Nadeln hatten keine Kennzeichnung und sind somit immer schwer zuzuordnen. Die "04" er hatten die Nummer wie bei den anderen Nadelkennzeichnungen immer am Schaft aufgedruckt.

Also Tim, dass die kurzen Nadeln immer den 210 und 212 Nadeldüsen zuzuordnet waren, halte ich für ein Gerücht. Wenn dem so wäre, müssten die kurze Variante wesendlich häufiger auftauchen.

Jürgen

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
Doc Holliday
Geschrieben am: 16.05.2008, 18:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3592
Mitgliedsnummer.: 1191
Mitglied seit: 20.03.2008



Hallo Jürgen,

danke Dir für Deine Antwort. thumbsup.gif

Werde mal morgen in den 13 er Vergaser die längere Nadel einbauen. Dachte ja auch erst das die Düse vom S50 oder so war.
Hab den Vergaser in Beneckenstein für 10 Eur auf dem Teilemarkt bekommen komplett.

Hat jemand von Euch ne Quelle wo man für den SR2 noch neue Nadeldüse bekommt und die passenden Nadeln dazu. Bei S.....wind gabs ja glaube mal Düsen aber Nadeln hab ich da net gesehen.

Ich weiß das der 13er Vergaser net original dran ist, aber er springt viel besser an im kalten Zustand (wenn die Nadel verkehrt ist, is er ja auch untenrum fetter).

Falls noch jemand nen ganz alten KR51 Vergaser (NKJ 153 oder so, passt ja auch an den SR ) nur mal kurz Bescheid sagen, könnte ich zum 2.Ut mitbringen.

Gruß Mathias


--------------------
Schraubst Du noch, oder fährst Du schon ???
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 19.05.2008, 09:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Ja was heißt dann häufig, ich habe 8 komplette 12er Vergaser und die haben alle die kurze Nadel und eine 212er oder 210er Nadeldüse. hmm.gif

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 19.05.2008, 18:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



...dann probiere halt mit der kurzen Nadel. Viel Spass dabei unsure.gif

Jürgen


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
boerdy61
Geschrieben am: 19.05.2009, 20:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4442
Mitgliedsnummer.: 1054
Mitglied seit: 21.01.2008



QUOTE
...dann probiere halt mit der kurzen Nadel. Viel Spass dabei unsure.gif

Jürgen


Mein 64er SR2E nahm sehr schlecht Gas an, mit der jetzt (eigentlich nur probeweise) eingebauten kurzen Nadel läuft er. Wie passt das zu euren Beiträgen _uhm.gif

Thorsten


--------------------
Gruß Thorsten

boerdy61

2014 - Die 64er werden 50!
PME-MailWebseite
Top
essiquäler
Geschrieben am: 19.05.2009, 21:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2498
Mitgliedsnummer.: 1154
Mitglied seit: 06.03.2008



Die lange Nadel ist die alte Version,und die kurzen sind für die letzteren.
Gerald


--------------------
Grüße Gerald
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter