Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Leerlauf heult oder geht aus, Leerlauf heult
Mossi
Geschrieben am: 14.06.2008, 12:09
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 1311
Mitglied seit: 14.06.2008



Habe seit kurzem Probleme mit dem Leerlauf meiner SR2. Nach dem Antreten geht die Drehzahl kontinuierlich bis Maximum. Wenn ich an der Standgasschraube verändere geht der Motor aus. Also entweder Höchstdrehzahl oder ganz aus.
Was ist die wahrscheinliche Möglichkeit. Falschluft, Simmerringe, falsches Gemisch, oder was kann da los sein? Vergaser habe ich nochmal gereinigt. Nichts genutzt.
Vorher gab es keinerlei Probleme. Kam von heute auf morgen. Habe letztens ein zu fettes Gemisch nachgefüllt. Glaub ich aber kaum das es daran liegt.
Besten Dank für Eure Tips.
PME-Mail
Top
Stefan
Geschrieben am: 14.06.2008, 12:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1152
Mitgliedsnummer.: 702
Mitglied seit: 16.07.2007



Ich tippe auf Falschluft.
Schon mal die Simmerringe gewechselt? Vergaser-/Ansaugflansch dicht?

Übrigens ist es hier so üblich, dass sich neue in der Userecke vorstellen biggrin.gif .

Stefan
PM
Top
Mossi
Geschrieben am: 14.06.2008, 12:18
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 1311
Mitglied seit: 14.06.2008



Werde die Flanschdichtung mal überprüfen.
Sorry, mit der Userecke wußte ich nicht. Wird nachgeholt.
PME-Mail
Top
Stefan
Geschrieben am: 14.06.2008, 12:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1152
Mitgliedsnummer.: 702
Mitglied seit: 16.07.2007



Kein Problem, dazu müssen die meisten ermutigt werden biggrin.gif .
Wie alt sind den die Simmerringe? Wenns noch die originalen sind, dann schmeiß die raus. Kostet n paar €us und bissl Arbeit die zu wechseln.
PM
Top
Mossi
Geschrieben am: 14.06.2008, 12:31
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 1311
Mitglied seit: 14.06.2008



Sind mit Sicherheit noch die Originalen. Laut Tacho hat es aber erst 5000 km runter. Können die dann trotzdem schon kaputt sein?
Wie gesagt nehme mir vorher nochmal die Vergasergeschichte mit Dichtung vor.
PME-Mail
Top
kiwi1702
Geschrieben am: 14.06.2008, 12:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 298
Mitgliedsnummer.: 554
Mitglied seit: 10.04.2007



Hallo,

Bevor du tiefer ins Detail gehst, erlaube mir eine Frage:

ist das Gehäuse der Seilzugaufnahme (dort wo sich die Teillastnadel befindet) richtig festgeschraubt?

Hatte mal das gleiche Problem und da hatte ich vergessen, jenes erwähnte Teil festzuschrauben. Somit wurde auch ne Menge Falschluft angesaugt und die Drehzahl ging hoch.

Außerdem solltest du auch die Dichtungen des Vergasers (Flansch und Vergasergehäuse), sowie den Flansch an sich überprüfen.
Vor allem der Flansch ist nämlich manchmal tüchtig ausgenudelt und somit schief und unplan...

Gruß Lars
PME-Mail
Top
Sven
Geschrieben am: 14.06.2008, 12:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 788
Mitgliedsnummer.: 309
Mitglied seit: 10.08.2006



Hallo Mossi,

wenn die Simmeringe alt sind, spielt es keine Rolle, wieviel Kilometer der Motor runter hat. Die härten aus, verspröden und liegen nicht mehr ordentlich an der Welle an.
Guck auch mal, ob dein Vergaserflansch nicht evtl. krumm gezogen ist.

Gruß Sven

edit : Lars war schneller wink.gif
PME-Mail
Top
Mossi
Geschrieben am: 14.06.2008, 12:47
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 1311
Mitglied seit: 14.06.2008



Das werde ich dann gleich mal mitüberprüfen. Is natürlich auch ne Möglichkeit.
PME-Mail
Top
Mossi
Geschrieben am: 14.06.2008, 12:54
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 1311
Mitglied seit: 14.06.2008



Habe gerade nochmal überlegt wie so etwas von heute auf morgen passieren kann. Ohne "Vorwarnung" _uhm.gif
PME-Mail
Top
apfelbaum
Geschrieben am: 15.06.2008, 19:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4060
Mitgliedsnummer.: 400
Mitglied seit: 29.11.2006



Mach mal das, was Lars gesagt hat.
Entweder das oder es ist der Gasschieber kaputt, dass er den Bowdenzug nicht mehr hält. Das hatte ich mal an meiner Schwalbe

Gruß Konsti
PME-Mail
Top
Mossi
Geschrieben am: 22.06.2008, 12:34
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 1311
Mitglied seit: 14.06.2008



Erstmal besten Dank für eure Tips. Habe gestern den Vergaser abgeschraubt und gesehen, daß der Flansch eher die Form einer Kurve als einer Geraden hat. Habe die dicke Dichtung rausgenommen (hart wie Stahl) und dick Dichtungspaste aufgetragen. Ist jetzt auf alle Fälle dicht. Heute angelassen und noch das gleiche Problem. Habe festgestellt, daß der Gaszug zu leicht geht. Falls der Gasschieber kaputt ist, woran merke ich das und was kann man machen?

Gruß, Mossi
PME-Mail
Top
Stefan
Geschrieben am: 22.06.2008, 12:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1152
Mitgliedsnummer.: 702
Mitglied seit: 16.07.2007



Hol den Gasschieber einfach mal raus, und gucke, ob da noch alles i.O ist.
Glaub ich aber nicht, denn wenn der Bowdenzug da ab wäre, dann wäre der ganz unten und da würde der Motor auch nicht aufheulen. Guck trotzdem, könnte ja nch was anderes sein. Wenn nicht->Simmerringe...sag ich ja von Anfang an biggrin.gif .


Stefan

Bearbeitet von Stefan am 22.06.2008, 12:40
PM
Top
Mossi
Geschrieben am: 22.06.2008, 12:42
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 1311
Mitglied seit: 14.06.2008



Hatte den Gasschieber gestern rausgenommen. War eigentlich o.k.
Vielleicht doch die Simmerringe. An der linken Antriebswelle läuft ein wenig Öl raus. Keine Ahnung ob das der entsrechende Simmerring ist der für die Falschluft zuständig wäre.

Mossi
PME-Mail
Top
Stefan
Geschrieben am: 22.06.2008, 12:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1152
Mitgliedsnummer.: 702
Mitglied seit: 16.07.2007



Nein, eigentlich nicht.
Das ist der Simmerring hinter der Zündung, der Luft ansaugt. Wenn du das einmal machst, dann wechsel gleich noch den Simmerring hinter dem Prmärritzel, die geben meistens zusammen den Geist auf.
Bei der Abtriebswelle ist in der Staubkappe auch noch ein Simmerring, der könnte dann auch kaputt sein, deshalb macht da auch das Öl raus. Oder die Dichtung dichtet nicht mehr biggrin.gif .

Stefan
PM
Top
Toni
Geschrieben am: 22.06.2008, 21:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Die Dichtmasse machst du schön wieder ab, dann machst du eine Papierdichtung dran, "die steinharte Dichtung" (das is der Isolierflansch, der ist da, damit nicht die voille Motorwärme zum vergaser kommt) und dann noch eine Papierdichtung. Den Flansch planst du (nutzt mal Sufu, wurde mal erlört wie das geht, ohne den grade zu schleifen) und dann machst du die Simmerringe. wink.gif Das ist mit sicherheit der rechte Simmerring, ich kenne mich da jetzt leider aus.. dry.gif Mit sehr hoher drehzahl läuft er und nach einer Kurzen Strecke geht er aus, dann mit sauberer Kerzegehts weiterm, stimmts? laugh.gif


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter