Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Tachometerausfall
fruit-of-the-loop
Geschrieben am: 07.07.2008, 17:02
Zitat


Unregistered









Hallo Forum,

ewig ist es her das mein Tacho mir realistische Geschwindigkeiten mitteilte. Nun will ich diesem Problem nachgehen. Die Welle und der Antrieb sind in Ordnung, das gleich vorweg. Das Kilometerzählwerk zählt auch noch fleißig. Nur die Nadel pendelt in einem Bereich von 0 bis 80 dry.gif . Wie zerlege ich den Tacho am einfachsten? Was könnte defekt sein? Tipps, Tricks, Kniffe! Es handelt sich um den gewölbten Tacho mit pfeilartiger Nadel. Einen Ersatztacho als Ersatzteillager hab ich noch. Bei diesem sind allerdings Zifferblatt und Nadel arg ramponiert.

Steffen
Top
shanana
Geschrieben am: 08.07.2008, 07:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 149
Mitgliedsnummer.: 1268
Mitglied seit: 12.05.2008



Chromring mit einem Schraubenzieher vorsichtig weiten oder mit geeignetem Werkzeug aufbördeln.
Viel richten wirst du da nicht können, vermutlich hat deine Feder einen Schlag weg.


--------------------
user posted image
PME-MailWebseite
Top
boerdy61
Geschrieben am: 08.07.2008, 07:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4442
Mitgliedsnummer.: 1054
Mitglied seit: 21.01.2008



Hallo Steffen, um was für nen Tacho für welche Schwalbe (Bj.) handelt es sich denn?
Thorsten


--------------------
Gruß Thorsten

boerdy61

2014 - Die 64er werden 50!
PME-MailWebseite
Top
fruit-of-the-loop
Geschrieben am: 08.07.2008, 09:35
Zitat


Unregistered









Der Roller ist von 65 und der Tacho besitzt das gewölbte Tachoglass und die dicke Nadel. Das Zifferblatt war mal weiß. Ich werd´s mal mit der aus zwei mach eins Methode versuchen...es sei denn ich bekomme noch was funktionstüchtiges aufgetrieben.
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter