Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Feder zieht den Kupplungshebel nicht zurück (Motor
prophet12
Geschrieben am: 22.07.2008, 19:34
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 18
Mitgliedsnummer.: 916
Mitglied seit: 05.11.2007



Hallo, die Feder am Motor zieht den Kupplungshebel nicht zurück.

Muss aber dazu sagen der Motor stand schon ein paar Jahre.
Ich habe dazu nichts im Forum finden können.
Kennt ihr dieses Problem ? Was habt ihr gemacht ?

Vielen Dank für eure Tipps im voraus.


--------------------
Viele Grüße von der Ostsee
Marco
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 22.07.2008, 19:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Wir haben nichts gemacht, wir habe deinen SR noch nicht einmal gesehen. _uhm.gif laugh.gif
Entweder ist bei dir die Feder gebrochen, ausgehakt oder die Federaufnahme weggerissen. Das siehst du am besten, wenn du unten den schwarzen Blechdeckel abbaust, da steckt die Kupplungsfeder drunter.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
prophet12
Geschrieben am: 22.07.2008, 20:11
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 18
Mitgliedsnummer.: 916
Mitglied seit: 05.11.2007



Ja den Deckel habe ich natürlich schon abgeschraubt, der Hebel ist ziemlich schwergängig. Das ist das Problem. Die Feder ist nicht gebrochenn nicht ausgehakt und die Federaufnahme ist auch nicht weggerissen !!!!!

Du willst Bilder sehen von einem noch nicht fertigen SR2 mhhh...
Wenn ich fertig bin mit allem stelle ich natürlich welche online


--------------------
Viele Grüße von der Ostsee
Marco
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 22.07.2008, 21:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Ich meinte, wenn wir was dran gemacht hätten, dann hätten wir ihn sehen und anfassen müssen. Jetzt hast du den ganzen Witz versaut. cry.gif

Wenn der Kupplungshebel schwer geht, baue ihn mal aus. Wie das geht siehst du hier. Auf der Kupplung ist eine Madenschraube mit einer Mutter drauf, die musst du zum Einbauen auch wieder lösen, sonst bekommst due den Hebel nicht wieder rein. Wenn du gleich die Kupplung ausbaust (nicht das Zahnrad!), dann kannst du auch nachsehen ob der Druckstift leichtgängig ist.

ODER hmm.gif , öle erst einmal den Bowdenzug und gucke, ob der Kupplungshebel richtig in die Schaltkulisse einrastet.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 22.07.2008, 22:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Tim, er hat geschrieben, dass der Motor paar Jahre stand!!!

Ich gehe davon aus, dass da kein Öl mehr drin ist, eher ein Fett. Das hindert die Kupplung selbst am "zurückkommen", den Stift am "gleiten" und den Hebel am "drehen".

Habe ich beim prophet den Vornamen verpasst? hmm.gif

Lass das "Öl" ab und fülle Diesel ein. Reichlich.Lass den Motor damit stehn, dann schüttel ihn kräftig, dreh an allen Rädchen und Hebelchen mehrfach und lass die Brühe ab. Dann probierst Du das mit dem Kupplungshebel "trocken" nochmal... Wenn das ehemalige Getriebeöl wirklich total fest ist, wirst Du ums komplete Auswaschen nicht drumrumkommen. Das geht bei laufendem Motor, besser ist die komplette Zerlegung.

Berichte mal.


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
prophet12
Geschrieben am: 23.07.2008, 10:27
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 18
Mitgliedsnummer.: 916
Mitglied seit: 05.11.2007



OK erstmal vielen vielen Dank, mein Name ist Marco :-).

Ich werde berichten !!!


--------------------
Viele Grüße von der Ostsee
Marco
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter