Headerlogo Forum


Seiten: (19) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> SR 2, 57er, der Ur-SR 2 und wie sah der aus?
der Lehmann
Geschrieben am: 05.08.2008, 17:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Hallo,

kurz vor meinem Urlaub war ich ja noch zum (eigentlich ungewollten) Einkauf. Ich habe schon mal davon berichtet.

Ein zeitiger 57er mit möglichst früher Nummer so knapp über der 200.000 sollte es bei mir noch sein und es hat geklappt. Hier das gute Stück in einer etwas besseren Perspektive:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 05.08.2008, 18:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Letztes Wochenende habe ich mich nun über die Aufarbeitung gemacht. Wie weit ich die treiben will (muss) kann ich noch nicht sagen. Nun aber zunächst zu den 57er Spezialitäten.

1. Sattel mit Gummifederung(vom SR 1 übernommen)

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 05.08.2008, 18:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



2. der Federkasten

Die Ausbuchtungen waren 1957 noch anders ausgeformt. Die Linierung gab es in zwei Varianten. Erstens wie hier auf dem Foto, zweitens die Linie über die Ausbuchtung gezogen.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 05.08.2008, 18:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



3. Lampenhalterung

wie beim SR 1 ohne Durchführung für die Bowdenzüge und Kabel

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 05.08.2008, 18:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



4. Befestigung des Spritzschutzes

1957 noch mit 4 Schrauben, später nur noch 3. (Leider etwas unscharf das Foto)

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 05.08.2008, 18:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



5. Alugepäckträger

...mit den seitlichen Langlöchern für Packtaschen.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 05.08.2008, 18:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



6. Halteschelle für Ständerfeder

Die ist wie bein SR 1 am Rahmen angenietet, jedoch nur mit einem Niet 6x8. Beim SR 1 waren es zwei Niete 5x8

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 05.08.2008, 18:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



7. Auspuff

mit großem Auslass 18mm wie beim SR 1, jedoch sind die Innerein anders. Bilder folgen hier nach der Reinigung.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 05.08.2008, 18:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Etwas kurios ist das Vorderteil des Auspuffes. Die Öffnung für den Krümmer ist nicht mittig, sondern eher seitlich wie auf dem Foto gut zu sehen.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 05.08.2008, 18:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



8. Felgen

Die Diskussion um die 57er Felgen hatten wir schon an anderer Stelle. Die Ausbuchtung für die Speichenaufnahme war Anfangs noch etwas anders.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 05.08.2008, 18:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Leider wurde offensichtlich mal der Motor gewechselt, der hat die Nummer 369.xxx. Schade weep.gif . Ich werde aber versuchen, noch eine etwas frühere Nummer aufzutreiben. Das Kraftwerk muss eh überholt werden

Hier noch die Fahrgestellnummer:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 05.08.2008, 18:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



9. Halbnabe

Ist ja klar. Tachoantrieb ist falscherweise einer für 26'' Räder dran. Den werde ich gegen einen 23'' tauschen.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 05.08.2008, 18:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



So, dass war es auch schon mit den Spezialitäten.

Nun zur Aufarbeitung des Gerätes. Die Teile liegen im Lagerkeller und warten auf die Werkstatt.

Hier die typische Schwachstelle. Ich habe noch keinen Rahmen gesehen, welcher hier an der Verbindungshülse der Schwingenaufnahme nicht gerissen ist. Also schweißen.
Das Moped hat offensichtlich nicht zuviele Trempelorgien gesehen. Die weite typische Stelle an den Motorschrauben ist o.k..

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 05.08.2008, 18:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Zitat (Siebenson @ 5. Aug 2008, 19:36)
Der Auspuff an meinem 58er und am 59er meines Garagenkumpels ist auch asymetrisch.

... kannte ich bisher noch nicht. Man(n) lernt nie aus.


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 05.08.2008, 18:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Ich gehöre nicht zur Fraktion der Schraubenoriginalitätsfanatiker. Die Diskussion entbrennt ja immer bei 13er und 14 Schraubenköpfen. Die Anhänger der 14er sollten sich mal um 11mm Muttern M6 bemühen. Die waren bis zum Auslaufen der DIN-Norm in der DDR (schrittweise wurde 1961 der TGL-Standart in der DDR eingeführt, welcher sich im Maschinenbau stark an der russischen Normung orientierte) durchaus Praxis, wie hier am Bowdenzug zu sehen. M5 hatte bis dahin die Schlüsselweite 9mm.

ein absolutes Kuriosum sind an meinem Essi die Muttern des Gepäcktägers, M6 mit Schlüselweite 9mm (!).

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (19) [1] 2 3 ... Letzte » AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter