Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Motorprobleme, nur mit choque standgas
navipilot
Geschrieben am: 01.09.2008, 16:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 99
Mitgliedsnummer.: 1208
Mitglied seit: 29.03.2008



Hallo, mein sohn fährt begeistert mit der Schwalbe, 4-Gang, Bj. 80, normale Unterbrecherzündung.
Plötzlich wollte sie nicht mehr, für ca. 10 sec. geht sie in Leerlaufumdr. , wenn man Gas gibt säuft sie ab, Auspuff stand schon fast unter Sprit. Wir haben Unterbrecher, Kondensator, Zündspule gew., ohne jegliche Änderung. Nur ohne Luftfilter dreht sie etwas höher. Bin der Meinung dass es Vergaser ist, aber was? Haben ihn gereinigt, Spritzufuhr i.O., Schwimmer hatte etwas gehakt, aber jetzt gut.

Wer hat einen Rat? Bin dankbar für Hinweise.

Viele Grüße.
PME-Mail
Top
boerdy61
Geschrieben am: 01.09.2008, 18:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4442
Mitgliedsnummer.: 1054
Mitglied seit: 21.01.2008



Hatten wir auch kürzlich beim S51 meines Sohnes, fuhr letztendlich nur noch mit gezogenem Choke. Er (mein Sohn wink.gif ) sagte, dass er den Vergaser gereinigt hat, aber die Hauptdüse war eben doch etwas "grünspanbesetzt". Mit nem dünnen Kupferdraht gereinigt (ja, ich weiß, Metall sollte man nicht nehmen), zusammengebaut, die Simme lief. wink.gif

... und manchmal ist nur das Löchlein im Tankdeckel zu, dann läuft kein Sprit nach ...

Thorsten


--------------------
Gruß Thorsten

boerdy61

2014 - Die 64er werden 50!
PME-MailWebseite
Top
Ostbiker
Geschrieben am: 01.09.2008, 18:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6809
Mitgliedsnummer.: 75
Mitglied seit: 08.06.2005



Da hat sich die Hauptdüse losvibriert und liegt in der Wanne thumbsup.gif


--------------------
MfG. Christian M.

http://www.facebook.com/SimsonfreundeAltmuhltal

wer Simson fährt, - fährt nie verkehrt
PME-MailWebseiteICQ
Top
boerdy61
Geschrieben am: 01.09.2008, 18:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4442
Mitgliedsnummer.: 1054
Mitglied seit: 21.01.2008



Hallo Christian, würde mich echt interessieren, wer von uns recht hat wink.gif

Thorsten


--------------------
Gruß Thorsten

boerdy61

2014 - Die 64er werden 50!
PME-MailWebseite
Top
navipilot
Geschrieben am: 02.09.2008, 13:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 99
Mitgliedsnummer.: 1208
Mitglied seit: 29.03.2008



Hallo Thorsten und Christian,
habe alles probiert, Vergaser opt. innen i.O., sogar Schwimmerventil und Simmeringe gew., keine Reaktion. Werde Ersatzvergaser organisieren und tauschen, mal sehen was das bringt.
PME-Mail
Top
navipilot
Geschrieben am: 07.09.2008, 14:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 99
Mitgliedsnummer.: 1208
Mitglied seit: 29.03.2008



Wir haben heute mal den Simmerring auf der Kupplungsseite angeschaut. Was soll ich sagen, der baumelte lose auf der Welle herum. Habe ihn so weit es geht rein gedrückt und die gute lief wieder normal. Nach ca. 200 m Fahrt war er wieder draußen. Nun ja, haben neuen da, besorge mir einen Abzieher fürs Ritzel und dann wird das erledeigt.

Meine Frage, wie weit sollte der Simmerring ins Kurbelgehäuse gedrückt werden? Außen bündig oder weiter rein??

Danke für Hinweise
PME-Mail
Top
navipilot
Geschrieben am: 08.09.2008, 16:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 99
Mitgliedsnummer.: 1208
Mitglied seit: 29.03.2008



habe den simmerring nicht bis zum KW-Lager gedrückt, nur ca. 3 mm rein, Schwalbe läuft wie Bienchen, nachdem sie jede Menge Öl ausgespuckt hat.
Sohn ist glücklich
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter