Headerlogo Forum


Seiten: (5) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Meiner SR2E macht Probleme
mjcp
Geschrieben am: 05.09.2008, 18:09
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 814
Mitgliedsnummer.: 1304
Mitglied seit: 09.06.2008



Hallo.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.Habe meinen SR2E heute das erste mal auf der Straße nach der Restauration bewegt (Motor bekam von mir eine neue Kurbelwelle,Lager,Dichtungen,Zylinder,Kolben,Kolbenringe und Co.)... Anfangs lief alles OK bei der fahrt,doch dann,als ich auf der Geraden mal beschleunigen wollte,nahm er kein Gas kurzzeitig an,stattdessen tourte er kurz ab.5 min später war es dann soweit.Auf einer Geraden bei ca 35km/h blockierte das Hinterrad (Kolbenfresser?).Ich zog sofort die Kupplung.Danach hab ich innerhalb der nächsten 10 min mehrmals probiert es wieder anzutreten,ohne Erfolg.Daheim angekommen,schraubte ich die Zündkerze heraus - Staubtrocken und Rehbraun _uhm.gif Was war passiert?Ich habe danach den Schwimmer neu eingestellt und die Nadel in die *Mitte* gehangen.Feder zum zurückdrücken des Schiebers ist auch okay.Es springt jetzt zwar nach langer Treterrei,was vorher nicht war,wider an.aber es läuft ganz und gar nicht gut,zwar rund,aber fast auf max. Drehzahl.Die Drehzahl steigt wie von Geisterhand,ich stell die Leerlaufschraube weiter herraus,ganz langsam gehen die Drehzahlen zurück.Dann läuft er im Stand relativ gut,ist auf einmal aber kurz vorm ausgehen,ich gebe kurz gas und es turt langsam wider hoch,höher,am höchsten! hmm.gif An was kann das liegen???

Bitte um eure Hilfe! MfG Matthias cry.gif
PME-Mail
Top
foppi
Geschrieben am: 05.09.2008, 19:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1190
Mitgliedsnummer.: 1129
Mitglied seit: 26.02.2008



Ich tippe auf Falschluft -> Simmerring auf der Zündungsseite.
Vielleicht beim Einsetzen leicht beschädigt?

Gruß smile.gif
PME-Mail
Top
armando
Geschrieben am: 05.09.2008, 20:54
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 48
Mitgliedsnummer.: 1483
Mitglied seit: 21.08.2008



Kann auch der Kondensator sein! Ist zwar selten, hat aber die selben Symtome. Hat aber alles nicht wirklich mit dem Kolbenklemmer tzu tun. Einbauspiel Kolben - Zylinder? Kolben ausgewinkelt?

PME-Mail
Top
mjcp
Geschrieben am: 05.09.2008, 23:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 814
Mitgliedsnummer.: 1304
Mitglied seit: 09.06.2008



Also die Dichtung Zündungsseite ist auch neu,und bestens eingebaut,auch die Unterlegscheiben zum Spielausgleiche,alles Bestens!Wieso Kondensator?Hab ich noch gar nicht so in erwägung gezogen.Kolben ausgewinkelt?was meinst du damit?

MfG Matthias
PME-Mail
Top
tommy266
Geschrieben am: 06.09.2008, 00:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 293
Mitgliedsnummer.: 997
Mitglied seit: 30.12.2007



Hallo Matthias,
den Simmerring auf der rechten Seite, kann man nicht falsch einbauen. Ausser man dreht Ihn um, so dass er mit der geschlossenen Seite zum Motor zeigt, oder man vergisst den Halbmond beim Aufschieben des Simmerrings sammt Kappe auf die Kurbelwelle zu entfernen. Aber das hast du ja bestimmt nicht getan.
Ich hoffe, dass du dein Gemisch auf 1:25 eingestellt hast. Und die Maschine nicht allzu gejagt hast auf den ersten Kilometern. Nur streicheln, so wie bei deiner Freundin; nicht prügeln.
Ausgewinkelt?: vergiss das. Er meint damit bestimmt, dass der Kolben am Kolbenbolzen ein zu großes vertikales Spiel hat. Also ich nehm den Kolben in Höhe des Kolbenbolzens, bei ausgebauten Zylinder, mit Daumen und Ringfinger und versuche das Teil zu kippeln. Das dürfte bei einer neuen Garnitur und Kurbelwelle nicht sein. Aber teste es mal.
mfg Thomas
PME-MailICQMSN
Top
Sr2E1963
Geschrieben am: 06.09.2008, 01:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1443
Mitgliedsnummer.: 161
Mitglied seit: 08.11.2005



Kling wie gesagt nach Nebenluft. Oder falsche Hauptdüse. Ist der Vergaserflansch plan?


--------------------
"....und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann , ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02 % zu senken."
( Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH )
PME-Mail
Top
mjcp
Geschrieben am: 06.09.2008, 07:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 814
Mitgliedsnummer.: 1304
Mitglied seit: 09.06.2008



Also,ich hab ihn trotzdem mit 1:33 bewegt unsure.gif verdammt,warum hab ich das nicht beachtet _uhm.gif Also vertikales Spiel hat es nicht.Wo soll denn auf einmal die Nebenluft her kommen?Er lief doch schon 15km ganz normal. hmm.gif Der Vergaserflansch ist in Ordnung,auch die richtige Düse ist verbaut!

MfG Matthias

PS: Was ich vergessen habe zu sagen ist, dass ich als ihn vor 3 Monaten gekauft habe, nach meinen ersten 40km auch auf einmal das Problem mit den Drehzahlen hatte,kam auch schlagartig!Lief echt super die Zeit,und auf einmal einens Tages nach dem antreten die gleichen Synthome wie jetzt!Kann also eigentlich nix mit meiner Motorregenerierung zu tun haben,das ich das Problem vorher schon hatte...
PME-Mail
Top
armando
Geschrieben am: 06.09.2008, 09:08
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 48
Mitgliedsnummer.: 1483
Mitglied seit: 21.08.2008



Zur Erklärung, ich komme aus der Rennszene und habe lange Jahre Motoren geschraubt und die seltsamsten Dinge erlebt an die Motoren sterben.

Mit Auswinkeln des Kolbens meine ich nicht das zu große vertikale Spiel, sondern genau das Gegenteil. Wenn die gesamte Garnitur neu ist, heißt das nicht gleich das alles super ist. Man sollte beim Zusammenbau kontrollieren, ob der Kolben im rechten Winkel zur Dichtfläche des Gehäuses steht. Sollte dies nicht der Fall sein, kann es zu Problemen führen. Dadurch das alle Teile neu sind, haben sie entsprechend geringes Spiel in den beweglichen Teilen (Pleuellager, Kolbenbolzen, Kolben - Zylinder). Das heißt, wenn der Kolben nicht ordentlich zur Zylinderlauffläche steht kann er sich nicht, wie bei gelaufenen Teilen mit schon erhöhten Einbauspielen, dem Zylinder anpassen. Vorrausgesetzt der Zylinder wurde nicht schräg gebohrt und gehohnt.
Mit dem 1:33 würd ich das nicht zu eng nehmen, wenn du nicht wirklich zu doll gefahren bist. Wenn zu wenig Öl bei ist, ist bei Neuteilen und einem Klemmer meist richtig sense.

Gruß Mike.
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 06.09.2008, 11:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Wenn der Motor ohne Betätigung selbständig in der Drehzahl hochläuft, magert das Gemisch ab. Das heisst, er bekommt zu wenig Sprit bei gleicher Luftmenge.
Das kann jeder leicht ausprobieren, in dem er im Standgas den Hahn zudreht und wartet. biggrin.gif
Deswegen tippe ich auf Spritzuflussproblem, Schwimmerstand usw.


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
mjcp
Geschrieben am: 06.09.2008, 19:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 814
Mitgliedsnummer.: 1304
Mitglied seit: 09.06.2008



So in etwa habe ich mir das auch schon ein wenig überlegt Norbert.Wie kann ich eine Grundeinstellung des Schwimmers vornehmen?

MfG Matthias
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 06.09.2008, 20:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



das ist relativ einfach bei den NKJ-Vergasern. Du schraubst das Unterteil ab und hälst das Oberteil verkehrt herum in der Hand (Dichtung ab). bei nun eingelegtem Schwimmer ins Oberteil muss der Abstand Schwimmeroberkante zu Dichtfläche Oberteil 19,5mm sein.


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Sr2E1963
Geschrieben am: 07.09.2008, 04:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1443
Mitgliedsnummer.: 161
Mitglied seit: 08.11.2005



Zitat (NorbertE @ 6. Sep 2008, 21:34)
das ist relativ einfach bei den NKJ-Vergasern. Du schraubst das Unterteil ab und hälst das Oberteil verkehrt herum in der Hand (Dichtung ab). bei nun eingelegtem Schwimmer ins Oberteil muss der Abstand Schwimmeroberkante zu Dichtfläche Oberteil 19,5mm sein.

Welche Dichtung? Schwimmergehaüse ??? _uhm.gif


--------------------
"....und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann , ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02 % zu senken."
( Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH )
PME-Mail
Top
Sven
Geschrieben am: 07.09.2008, 06:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 788
Mitgliedsnummer.: 309
Mitglied seit: 10.08.2006



Zitat (Sr2E1963 @ 7. Sep 2008, 05:12)
Zitat (NorbertE @ 6. Sep 2008, 21:34)
das ist relativ einfach bei den NKJ-Vergasern. Du schraubst das Unterteil ab und hälst das Oberteil verkehrt herum in  der Hand (Dichtung ab). bei nun eingelegtem Schwimmer ins Oberteil muss der Abstand Schwimmeroberkante zu Dichtfläche Oberteil 19,5mm sein.

Welche Dichtung? Schwimmergehaüse ??? _uhm.gif

Das Foto ist aus einem früheren Beitrag vom Meister Lehmann entliehen, aber erklärt eigentlich alles :





Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
mjcp
Geschrieben am: 07.09.2008, 13:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 814
Mitgliedsnummer.: 1304
Mitglied seit: 09.06.2008



Also ich habe den Schwimmer jetzt richitg eingestellt.Gebacht hat es leider nix.Immer noch gleiche Symptome.Was mir jetzt auch aufgefallen ist,das ich gar nicht mehr anfahren kann.Sie geht einfach aus beim anfahren,egal wie viel gas ich gebe und die Kupplung schleifen lassen,sobald ich rolle und beschleunigen möchte geht sie aus... _uhm.gif _uhm.gif _uhm.gif

MfG Matthias
PME-Mail
Top
Sr2E1963
Geschrieben am: 07.09.2008, 13:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1443
Mitgliedsnummer.: 161
Mitglied seit: 08.11.2005



Erstmal, er oder es und nicht sie biggrin.gif Und im Leerlauf läuft er? Dreht sauber hoch?

Also wenn alles dicht ist, HD 55, nadel mittlere Kerbe dann muss er laufen! Schonmal mit öffnen und schließen von der Luftklappe experimentiert? Einfach mal ganz zu machen, ganz kleinen spalt auf, dann läuft er fetter und guck ob das ne Veränderung bringt. Grüße Andy


--------------------
"....und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann , ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02 % zu senken."
( Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH )
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (5) [1] 2 3 ... Letzte » AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter