Headerlogo Forum


Seiten: (2) 1 [2]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> MZ RT /2 Motor Tuning
ddr-driver
Geschrieben am: 08.10.2018, 18:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1245
Mitgliedsnummer.: 7174
Mitglied seit: 22.02.2014



Ich denke merken würde es der Prüfer nicht.

Aber was Du vor hast ist keinesfalls empfehlenswert, denn nicht nur Deine ABE und sämtlicher Versicherungsschutz erlischt, sondern Du begehst außerdem Steuerhinterziehung.

Zumal man nicht vergessen sollte, dass die RT ein Oldtimer ist und richtig eingestellt auch etwas schneller als 70 laufen sollte, sonst ist da nämlich etwas anderes faul. Wenn man schnell fahren will sollte man sich was anderes suchen. Oldtimerfahrer wissen genau, warum sie nicht mit 100 oder 120 durch die Gegend brettern, einen Oldtimer zu fahren ist nämlich ein besonderes Erlebnis in anderen Hinsichten.


--------------------
PME-Mail
Top
Specki1983
Geschrieben am: 08.10.2018, 19:46
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2
Mitgliedsnummer.: 10283
Mitglied seit: 08.10.2018



Dank Dir - Hm stimmt auch wieder. Ich gucke erst mal, was da im Argen liegt. 70 erscheint mir auch zu wenig, selbst für ein altes Moped.


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Klaus
Geschrieben am: 09.10.2018, 13:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 99
Mitgliedsnummer.: 3078
Mitglied seit: 06.02.2010



@Klimber,

hast Du den 125-er oder 150-er ES-Motor eingebaut ?
In dem Zusammenhang würde mich auch die Bedüsung des Vergasers und die Größe des Ritzels interessieren.

Weiterhin schreibst Du, dass Du den Originalauspuff modifiziert hast. Meines Wissens gab es bei der ES mehrere Varianten. Welchen davon hast Du genommen. Manche Krümmer sollen angeblich an den Fußrasten des RT-Rahmens nicht vorbei kommen ???

Gruß Klaus

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Wer später bremst ist länger schnell

MZ RT 125 / 2 Halbnabe (Baujahr 1957; laaft)
MZ RT 125 / 2 Vollnabe (Baujahr 1957; laaft)
MZ BK 350 (Baujahr 1958; in Arbeit)
Vaterland mit Sachs 50/2 1,25 PS (Baujahr > 1954; in Arbeit)
PME-Mail
Top
RT Willi
Geschrieben am: 25.11.2018, 12:08
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 9
Mitgliedsnummer.: 10143
Mitglied seit: 17.07.2018



Halllo,
@Klaus ich hab den 150er der ersten ES Generation drauf samt ES Auspuff. Ja er liegt an der Fusraste an aber wenn man vorsichtig von dem Gummi was wegnimmt geht das bei der Ausführung. Wenns klappt sind n paar Bilder im Anhang thumbsup.gif

Bearbeitet von RT Willi am 25.11.2018, 19:12

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Gruß Willi

Fuhrpark:
MZ RT 125/3
Simson S51 B2-4/1
PME-Mail
Top
Klaus
Geschrieben am: 27.11.2018, 13:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 99
Mitgliedsnummer.: 3078
Mitglied seit: 06.02.2010



Danke Willi,

bei meinem /2 Motor ist derzeit die Variante 2 vom Bild oben verbaut.
Bin mal gespannt wie der beim Umbau auf ES 150 Schmalrippenversion bezüglich der Fußraste passt.

Was hast Du für einen Vergaser mit welcher Bedüsung verbaut und welche Zahnräder hast Du auf der Kurbelwelle und der Abtriebswelle sitzen ?
(Falls Du ohne Demontagearbeiten an diese Infos kommst)

Gruß Klaus


--------------------
Wer später bremst ist länger schnell

MZ RT 125 / 2 Halbnabe (Baujahr 1957; laaft)
MZ RT 125 / 2 Vollnabe (Baujahr 1957; laaft)
MZ BK 350 (Baujahr 1958; in Arbeit)
Vaterland mit Sachs 50/2 1,25 PS (Baujahr > 1954; in Arbeit)
PME-Mail
Top
RT Willi
Geschrieben am: 28.11.2018, 19:54
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 9
Mitgliedsnummer.: 10143
Mitglied seit: 17.07.2018



N'amd,

Also angefangen hat es mit 150 ccm, originaler Übersetzung und 22er originaler Bedüsung, nachdem hatte ich einen 24er vom Berliner Roller mit 90er HD, 45er LLD, 67er DS und originaler Nadel samt einstellung (Berliner Roller). Danach wurde an der Nadel und der Luftschraube gestellt bis Optimum (knapp 100 km/h laut Tacho). Später kam dann aus ein bisschen Wahnsinn und etwas Optik (wegen geradem Nubsi für die Benzinzufuhr) ein 25,5er Vergaser der ES (alles alte Versionen) mit 110er HD und 45er LLD, DS und Nadel wes ich grad net müsste aber original sein (also an der ES 175). Der wurde mit viel Fingerspitzengefühl und Geduld beim Einstellen optimiert, und noch ein ein Zahn größeres Ritzel verbaut dann war ich bei 115 km/h.
Da das mir dann doch irgendwann angefangen hat Weh zu tun, hab ich der Sache Übersetzung, Vergaser und Luftfilter alles auf original zurück gebaut. Ich wollte halt mal wissen was da so geht ermm.gif Naja auf jeden Fall brüllt dich der Karren, insbesondere der Luftf., so dermaßen geil an _clap_1.gif


--------------------
Gruß Willi

Fuhrpark:
MZ RT 125/3
Simson S51 B2-4/1
PME-Mail
Top
RT Willi
Geschrieben am: 28.11.2018, 20:35
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 9
Mitgliedsnummer.: 10143
Mitglied seit: 17.07.2018



Hier noch ein Bild vom Vergaser mit Choke direkt daran und Luftfilter mit Luftklappe.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Gruß Willi

Fuhrpark:
MZ RT 125/3
Simson S51 B2-4/1
PME-Mail
Top
Klaus
Geschrieben am: 30.11.2018, 10:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 99
Mitgliedsnummer.: 3078
Mitglied seit: 06.02.2010



Hallo Willi,

vielen Dank für die Infos.
Du hast die Tunigmöglichkeiten ja komplett ausgereizt.
Ganz so spektakulär werde ich es wohl nicht durchziehen.
Erst mal schauen wie weit ich mit den Originaleinstellungen
des ES 150-er Motors in der RT komme.

Schöne Wochenende

Klaus


--------------------
Wer später bremst ist länger schnell

MZ RT 125 / 2 Halbnabe (Baujahr 1957; laaft)
MZ RT 125 / 2 Vollnabe (Baujahr 1957; laaft)
MZ BK 350 (Baujahr 1958; in Arbeit)
Vaterland mit Sachs 50/2 1,25 PS (Baujahr > 1954; in Arbeit)
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) 1 [2]  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter