Headerlogo Forum


Seiten: (3) [1] 2 3  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Tacho streikt, SR50
Pinky
Geschrieben am: 25.09.2008, 12:16
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 30
Mitgliedsnummer.: 1569
Mitglied seit: 25.09.2008



Hallöchen!
ich hab mir vor gut 2 Jahren eine SR 50, Bj. 89 zugelegt. nachdem einige "Kinderkrankheiten" beseitigt wurden, läuft mein kleiner eigentlich wie ne eins. jetzt hat nur irgendwie mein Tacho den Geist aufgegeben. die Tachonadel ist während der Fahrt auf einmal auf den Nullpunkt gefallen. ok, dachte ich, wie schnell du fährst, das hörst du ja am Motorgeräusch, aber das doofe ist, die gefahrenen km werden auch nicht gezählt!!! kann mir da jemand nen tipp geben, woran das liegen könnte - bei fahrzeugtechn. Dingen bin ich nämlich etwas blond ;-)
LG pinky
PME-Mail
Top
Hille
Geschrieben am: 25.09.2008, 12:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



Überprüfe mal die Tachowelle, die wird sicher gebrochen sein.

Gruß Hille


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
Pinky
Geschrieben am: 25.09.2008, 21:29
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 30
Mitgliedsnummer.: 1569
Mitglied seit: 25.09.2008



das es die Tachowelle ist, hab ich mir auch schon gedacht. das Problem ist - wo finde ich die? ich dachte eigentlich, dass die am vorder- oder Hinterrad irgendwo sein müsste. ich sehe da aber nur die Bowdenzüge von den bremsen. bin ich wirklich so blind oder sitzt das teil doch ganz woanders?
LG pinky
PME-Mail
Top
joker317
Geschrieben am: 25.09.2008, 21:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5880
Mitgliedsnummer.: 199
Mitglied seit: 20.01.2006



Die geht an den rechten Motorseitendeckel, von dort aus direkt zum Tacho, verfolge sie doch einfachmal vom Tacho aus.
MfG joker317
PME-MailICQ
Top
Hille
Geschrieben am: 26.09.2008, 13:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



Zitat (Pinky @ 25. Sep 2008, 22:29)
dachte eigentlich, daß die am vorder- oder hinterrad irgendwo sein müßte.

Der SR50 ist doch kein Fahrrad. Aber mal ehrlich, wenn man sich etwas Mühe gibt, findet man die ohne Probleme wink.gif .

Gruß Hille


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
Pinky
Geschrieben am: 26.09.2008, 20:07
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 30
Mitgliedsnummer.: 1569
Mitglied seit: 25.09.2008



erst mal danke für die tipps! thumbsup.gif
werde am WE mal auf die suche gehen. smile.gif

LG pinky
PME-Mail
Top
Pinky
Geschrieben am: 28.09.2008, 15:56
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 30
Mitgliedsnummer.: 1569
Mitglied seit: 25.09.2008



hallo!
hab die tachowelle ohne probs gefunden smile.gif .
nun hab ich aber ein anderes problem.
die welle war unten am motor etwas locker. ich habe sie richtig festgeschraubt, dann ne kleine testrunde gedreht und der tacho streikt immer noch. ich hab die welle dann noch mal losgeschraubt und an diesem kleinen vierkant-kontakt mal gedreht - da reagierte der tacho. kann es sein, daß mir die spitze von diesem kontakt weggebrochen ist? es scheint so, als ob die welle zu kurz wäre und dieser vierkant keinen kontakt bekommt. wie lang muß dieser stift denn sein? bei mir ist er gut 1 cm lang.

gruß pinky
PME-Mail
Top
freak911
Geschrieben am: 28.09.2008, 16:12
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 16
Mitgliedsnummer.: 1520
Mitglied seit: 03.09.2008



also dann denke ich mal das der Tachoantrieb defekt ist der am Motor sitzt.Bekommste aber für ein paar Euros bei 3.2.1. meins.

Thorsten
PME-Mail
Top
Pinky
Geschrieben am: 28.09.2008, 16:36
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 30
Mitgliedsnummer.: 1569
Mitglied seit: 25.09.2008



das wäre natürlich auch ne möglichkeit, wo ich auch schon dran gedacht habe sad.gif
die tachowelle ist unten an so einer art stöpsel angeschraubt (sorry wegen der umschreibung - frau halt wink.gif ).
ist es nur dieses teil, was gewechselt werden müßte oder hängt da noch mehr dran?
habe hier im netz bei einem simson-teile-händler, mit dem ich schon sehr gute erfahrungen gemacht habe, so ein komplett-set entdeckt (knapp 8 €) wo mehrere einzelteile angeboten wurden, aber auch einen tachoantrieb (einzelteil) für 2,50 €.
muß dazu der motor auseinander gebaut werden oder wird nur dieser "stöpsel" entfernt und durch nen neuen ersetzt?

lg pinky
PME-Mail
Top
freak911
Geschrieben am: 28.09.2008, 17:47
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 16
Mitgliedsnummer.: 1520
Mitglied seit: 03.09.2008



also soweit ich weiß muss man den Lichtmaschinen Deckel demontieren um den Tachoantrieb zu wechseln weil man dort sonst nicht dran kommt.

Thorsten
PME-Mail
Top
Hille
Geschrieben am: 28.09.2008, 20:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



Der Tachoantrieb wird durch eine Spange gehalten. Schraub mal die Lichtmaschinendeckel ab. Dort befindet sich der Antrieb drin. Drehe den mal mit angeschraubter Tachowelle und schaue, ob dein Tacho funktioniert. Ist dies der Fall, ist der Plasteantrieb verschlissen.

Gruß Hille


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
Pinky
Geschrieben am: 02.10.2008, 09:27
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 30
Mitgliedsnummer.: 1569
Mitglied seit: 25.09.2008



ich schon wieder... wink.gif

gehe ich recht in der annahme, daß ich das knieblech und das trittbrett abmontieren muß, um an den lichtmaschinendeckel zu gelangen und diesen abzunehmen?
ich hab mir mal so eine "explosionszeichnung" vom Motor angesehen, um erst mal zu schauen, wo dieser Tachoantrieb genau sitzt.

nun zu meinen fragen dazu.....
1. ich habe bereits den versuch unternommen, das knieblech abzumontieren (aber net wegen der lichtmaschine) und bin dabei auf ein kleines problem gestoßen. die ersten beiden schrauben waren ja net das problem, da konnte ich die mutter greifen und das ganze lösen. aber bei der 3. schraube von oben, da is keine mutter, weil die schraube in die karosserie geht und ich nicht sehen kann, ob sich dahinter ne mutter befindet oder ob die schraube da irgendwo direkt in den rahmen geht. daher hab ich mich, ehrlich gesagt, nicht getraut, die schraube weiter zu lösen, sondern habe - etwas gefrustet, die anderen schrauben auch wieder festgemacht.
Kann ich die schrauben ohne "gefahr" lösen, ohne daß mir dann ne mutter entgegenpurzelt, die ich dann später evtl. net mehr richtig einsetzen kann?

2. wenn ich den lichtmaschinendeckel abhabe und der antrieb wirklich defekt sein sollte, wie müßte ich den neuen montieren? wird das nur ineinandergesteckt oder sind da fachkenntnisse erforderlich, um den antrieb zu wechseln?

sorry wegen diesen vllt. etwas nervigen fragen, aber ich kenne mich in der materie wirklich net besonders gut aus und in meinem umfeld is auch kein versierter schrauber, der mir helfen könnte. und wegen "kleinigkeiten" die mühle jedesmal in ne werkstatt zu schaffen, das will ich auch net.

liebe grüße und danke schon mal im voraus
pinky
PME-Mail
Top
Hille
Geschrieben am: 03.10.2008, 22:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



Hallo Pinky,

ja, das Trittblech muß ab. Meiner Meinung kann das Knieblech dran bleiben, bin mir aber nicht 100% sicher. Ich kann mich aber auch erinnern, daß beim SR50 alles etwas eng war. Wenn du das Trittblech ab hast, kommst du nicht an die Schrauben vom Lima-Deckel ran?

Ja, der neue Antrieb wird nur draufgesteckt und durch eine Spange gesichert.

Gruß Hille


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
Pinky
Geschrieben am: 03.10.2008, 22:32
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 30
Mitgliedsnummer.: 1569
Mitglied seit: 25.09.2008



hab an der tacho-geschichte noch nix weiter gemacht.
im moment hab ich ein problem mit meinem benzinhahn :-(
der is irgendwie undicht, ich verliere dauernd sprit, unterm roller is schon ne richtige pfütze - hahn is zu!!!!!.
ich hab da heut mal etwas dran rumgeschraubt - natürlich erst den sprit ablaufen lassen in nen kanister, aber irgendwie is es noch net das wahre. ich vermute mal, das die dichtungen net richtig passen, der hahn (wo auf und zu gedreht wird) wackelt wie ein kuhschwanz. is das normal oder müßte der nicht eigentlich fest in der mutter sitzen?

ich bin hier noch am verzweifeln sad.gif
PME-Mail
Top
Hille
Geschrieben am: 04.10.2008, 19:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



Hallo Pinky (wie ist eigentlich dein Vorname),

Wie heißt es, wenn was locker ist, schraube ich es wieder fest, so ist es auch bei deinem Benzinhahn. Wenn der Hahngriff locker ist, ziehe die beiden Schrauben (keine Mutter) einfach nach. Achte darauf, daß du sie nur so fest machst, das du den Hahn noch gut bewegen kannst. Ziehst du die Schrauben zu fest an, verschleißt die Gummidichtung zu schnell.

Gruß Hille


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (3) [1] 2 3  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter