Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Silentbuchsen entfernen?, Muss man die Gummibuchsen entfernen?
basteluwe
Geschrieben am: 07.10.2008, 14:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 117
Mitgliedsnummer.: 871
Mitglied seit: 08.10.2007



Mein Moppel ist nun soweit demontiert, dass ich an's Strahlen und Lackieren denken kann. In einigen Teilen sind Gummibuchsen (Silentbuchsen?) drin.
Frage: muß ich die vor dem Sandstrahlen/Lackieren entfernen?
Wenn ja, wie gehen die am besten raus (und wieder rein) ohne sie zu zerstören?


--------------------
freundliche Grüße,
Uwe


Uwe's Junk Yard
PME-MailWebseite
Top
basteluwe
Geschrieben am: 08.10.2008, 07:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 117
Mitgliedsnummer.: 871
Mitglied seit: 08.10.2007



Danke für die umfassende Antwort!

Gleich noch eine Frage hinterher: Der Rahmen ist soweit nackig bis auf zwei Lagerschalen an der Gabelhalterung (siehe Foto)
Im Katalog ist der Rahmen gelistet als: "Vorderrahmen, 33114, mit Rahmenlaufringen, 33143"
Frage: Wie sind die Dinger am Rahmen befestigt, gepresst, geschraubt oder wie?
Ich hab vorsichtig mit einer Rohrzange (Lappen dazwischen) versucht zu Drehen, ging aber nicht. Also, wie bekommt man die Dinger ab? Oder bedeutet die Beschreibung im Ersatzteilkatalog, das das Teil vom Werk als Einheit kam und man die Ringe nicht entfernen kann?



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
freundliche Grüße,
Uwe


Uwe's Junk Yard
PME-MailWebseite
Top
Blitz
Geschrieben am: 08.10.2008, 10:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 311
Mitgliedsnummer.: 690
Mitglied seit: 09.07.2007



Hallo,nimm nen Dorn und Hammer und schlag sie wechselseitig vorsichtig raus !.Geht ziemlich einfach,mit der Zange machste Schaden! Gruß Andreas
PME-Mail
Top
Hille
Geschrieben am: 08.10.2008, 11:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



Ein Dorn wird von der Länge her nicht reichen. Ich habe immer ein längeres Stück Rundeisen genommen, das geht damit recht einfach.


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
Schmied
Geschrieben am: 08.10.2008, 12:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5210
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Dabei sollte man beachten, dass mit wenig Gewalt und möglichst gleichmäßig gerade herausgeschlagen wird! Die Laufring sind hart und brechen daher leicht.


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 08.10.2008, 12:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Uwe, ich denke, Du meinst mit den Silentbuchsen die in der vorderen Schwinge. Ansonsten ist ja nur noch die der vorderen Motoraufhängung.

Motoraufhängung: Die hat eine äussre Metallhülse und man bekommt sie zerstörungsfrei mit einem passen Stück Rohr/Dorn raus. Vorsichtig, den der äussere Metallmatel ist sehr dünn! Ein Ersatz wird schwierig, ist aber manchmal unumgänglich.
Die gibts nicht neu, Viele haben dort schon mit Vielem rumexperimentiert und auch ich habe dort schon an eine Kleinserie gedacht.

Vordere Schwinge: Dort ist es noch prekärer, denn diese Gummis wirken sich direkt auf die Stabilität/das Fahrverhalten aus. Auch die gibts meines Wissens nicht neu. das raus und reinfummeln hat S-U gut beschrieben. Es nutzt nur nichts, wenn man keine Neuen hat.

Das Strahlgut macht dem Gummi nichts aus, wenn man sie drin lässt. Beim Lackieren kann man sie mit Silikonfett bestreichen. Es ist nicht der Weisheit letzter Schluss und ich wundre mich, dass noch keiner der bekannten Händler auf diese Teile gehopst ist.


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
basteluwe
Geschrieben am: 08.10.2008, 13:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 117
Mitgliedsnummer.: 871
Mitglied seit: 08.10.2007



OK, das mit den Laufringen ist nun klar thumbsup.gif

Aber nochmal zu den Buchsen: Siebenson meinte, die müssten auf jeden Fall raus.
Norbert sagt, sie können drinn bleiben beim Strahlen und Lackieren. Nu weiß ich immer noch nicht hmm.gif cry.gif


--------------------
freundliche Grüße,
Uwe


Uwe's Junk Yard
PME-MailWebseite
Top
NorbertE
Geschrieben am: 08.10.2008, 15:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Wenn Du eh keine Neuen hast, lass sie drin. Auswechseln kann man sie immer noch auch am neu lackierten Moped.


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Blitz
Geschrieben am: 08.10.2008, 15:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 311
Mitgliedsnummer.: 690
Mitglied seit: 09.07.2007



Ich habe meine drinn gelassen, macht nix,der Schaden wird größer(Lackschaden,defekte Buchse ?) wenn du sie wechseln,oder wieder einbaust. Wie Norbert sagt,wechseln kannst du sie immer noch! Gruß Andreas
PME-Mail
Top
piotr
Geschrieben am: 08.10.2008, 19:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1593
Mitgliedsnummer.: 420
Mitglied seit: 01.01.2007



Zitat (NorbertE @ 8. Oct 2008, 13:46)
Beim Lackieren kann man sie mit Silikonfett bestreichen.

Norbert! Kein Silikonspur bei Lackieren!!!!!


--------------------
Grüsse piotr









Auf zwei Rädern bleibt man jung!
Ab 50 wird man nicht älter, sondern reifer!
Bergab nimmt mein Moped jede Steigung.
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 08.10.2008, 19:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Die Gabellaufringe bekommt man am Besten mit einer Gewindestange, zwei Karosseriescheiben mit passenden Durchmesser und zwei Muttern wieder rein. Also eine einfache Einziehvorrichtung.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 08.10.2008, 23:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Tim, man kann dazu auch einen schnöden Gummihammer nehmen... laugh.gif

Piotr, es geht auch einfaches Fett. Du hast Recht, bei Silikonen hat man beim Lacken immer Probleme.


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 09.10.2008, 09:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Dabei kannst du sie aber verkannten, wenn du Pech hast.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
basteluwe
Geschrieben am: 09.10.2008, 10:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 117
Mitgliedsnummer.: 871
Mitglied seit: 08.10.2007



OK, ich lasse die Buchsen nun doch drin.

Zum Wiedereinbau der Laufringe hatte ich mir gestern selbst schon überlegt, eine Gewindestange, zwei Muttern und zwei Holzklötze mit Loch in der Mitte zu nehmen. Praktisch so wie ddrschrauber meinte.

Danke für die vielen Tips,


--------------------
freundliche Grüße,
Uwe


Uwe's Junk Yard
PME-MailWebseite
Top
Hille
Geschrieben am: 09.10.2008, 11:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



Nimm ein Stück Holz und einen Gummihammer, damit hatte ich immer Erfolg.

Gruß Hille


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter