Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Batteriefach, ständig leere Batterien
SimsonSR1
Geschrieben am: 12.10.2008, 19:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Validating
Beiträge: 146
Mitgliedsnummer.: 718
Mitglied seit: 22.07.2007



Hallo Freunde,

ständig ärgerte ich mich über leere Batterien. Schon nach relativ kurzer Betriebsdauer, trotz Einsatz von Markenbatterien, "knackte" die Gleichstromhupe nur noch, weil die Batteriespannung nicht mehr ausreichte, ihr das fröhliche Quäken zu entlocken. weep.gif Dabei hatte ich fast nicht gehupt. Nachdem ich schon mehrmals die Batterien gewechselt hatte, griff ich endlich zum Messgerät.
Ich vermutete einen Kriechstrom am Hupentaster..... Als ich jedoch die alten Batterien untersuchte, stieß ich auf die eigentliche Ursache: Bei den heutzutage
üblichen Batterien hat das äußere Gehäuse Pluspotential und ist nur durch eine
hauchdünne Folie isoliert. In Folge von Vibrationen, ist diese Folie schnell an den Auflagestellen durchgescheuert. Die Folge ist ein Kurzschluß, der die Zelle entlädt.
Ich kann mich erinnern, dass die Batterien zu DDR-Zeiten meistens dick pappummantelt waren. Da gab es diese Entladeprobleme nicht, allerdings sind diese Batterien häufig ausgelaufen.
Ich habe mir jetzt eine dünne, wiederstandsfähige, Folie zurechtgeschnitten und habe sie, zusammengerollt, in das Batteriefach geschoben. Allerdings ist nicht viel
Platz, man muß die Batterien auch leicht wieder rausbekommen..... Ich hoffe, das Problem damit beseitigt zu haben.

Viele Grüße, Heiko

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Je länger hier, desto später dort.
PME-Mail
Top
SimsonSR1
Geschrieben am: 12.10.2008, 19:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Validating
Beiträge: 146
Mitgliedsnummer.: 718
Mitglied seit: 22.07.2007



....und hier noch eine versuchte Zeichnung dazu.

angehängte Datei ( Anzahl der Downloads: 319 )
angehängte Datei  Batteriefach.cdr


--------------------
Je länger hier, desto später dort.
PME-Mail
Top
SimsonSR1
Geschrieben am: 12.10.2008, 19:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Validating
Beiträge: 146
Mitgliedsnummer.: 718
Mitglied seit: 22.07.2007



He, Leute, das klappt nicht mit der Zeichnung, bestimmt ist es ein falsches Format?

Heiko


--------------------
Je länger hier, desto später dort.
PME-Mail
Top
Schmied
Geschrieben am: 12.10.2008, 19:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5210
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Dieses Problem habe ich vor einiger Zeit auch schon bemerkt. Ich wickle seitdem die Batterien in eine Lage Iso-Band ein. Das Auskleiden des Behälters ist natürlich professioneller. thumbsup.gif

Ganz nebenbei habe ich zwischenzeitlich noch eine andere Veränderung vorgenommen. Da die zur Verfügung stehenden 3V nicht die Wucht sind, habe ich mir einen Einsatz für den Batteriebehälter gebaut, wodurch ich die Hupe nun mit 6V betreiben kann -jetzt hört man sie wenigstens... wink.gif


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
drehmoment
Geschrieben am: 12.10.2008, 19:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6784
Mitgliedsnummer.: 141
Mitglied seit: 03.10.2005



Hallo Heiko,

seit Kindertagen halte ich von diesem Batteriehersteller (siehe Bild) gar nix, die Batterien kamen gefühlt schon halbleer in den Handel.

Es gibt da eine Marke, die verwende ich seit Jahren (wenn auch bisher nicht für den Batteriekasten der SR2) mit zufriedenstellenden Haltbarkeits- bzw. Nutzwerten. Sie kosten etwas mehr, haben aber auch voll Power unter der Hülle, der Name des Herstellers beginnt mit D und endet mit L.
Ob die Hülle mehr vespricht kann ich aber nicht versprechen... (Persönlicher Kommentar Ende).

Zudem habe ich ein Ladegerät, welches sogar Batterien und nicht nur Akkus dieses Typs aufläd. Vorraussetzung: sie dürfen nicht ganz entladen sein.

Grüße,

Bernd


--------------------
Mit etwas Glück ist dieser Artikel, dieses Buch bzw. dieses und andere ältere Schriftstücke über die (Internet-) Antiquariate und/oder auf einem der vielen Teilemärkte im Jahr zu erstehen. Viel Glück beim Suchen!

Alle genannten oder erkennbaren Marken, eingetragenen Warenzeichen und Markennamen bzw. Waren- und/oder Dienstleistungsmarken sind das Eigentum ihrer jeweiligen Rechte-Inhaber.
Sollte bei dieser ohne kommerziellen Hintergrund betriebenen Art der Darstellung trotz sorgfältiger Prüfung in irgendeiner Weise die Rechte Dritter verletzt werden, so geschieht dieses unwissentlich. Sind Sie trotzdem der Meinung dass dieser Fall vorliegt, bitte ich um eine umgehende Information darüber unter diesem Link (einmalige kurze Anmeldung vorab im Forum vonnöten). Unverzüglich wird dann der entsprechende Inhalt schnellstmöglich entfernt, sofern ein Anspruch darauf besteht. Die kostenpflichtige Beauftragung Dritter zur Wahrung der Rechte ist daher unnötig, und widerspricht einer schnellstmöglichen Beseitigung des fraglichen Inhaltes. Vielen Dank!
PM
Top
bikenils
Geschrieben am: 12.10.2008, 20:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5852
Mitgliedsnummer.: 358
Mitglied seit: 26.10.2006



Batterien aufladen? hmm.gif Und dann macht es peng oder wie? ohmy.gif


--------------------

"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont." Aesop 6. Jh.v.Chr.
PME-Mail
Top
piotr
Geschrieben am: 12.10.2008, 20:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1601
Mitgliedsnummer.: 420
Mitglied seit: 01.01.2007



Zitat (drehmoment @ 12. Oct 2008, 20:58)
. Sie kosten etwas mehr, haben aber auch voll Power unter der Hülle, der Name des Herstellers beginnt mit D und endet mit L.

Ja.Bernd hat Recht, meine sind drei jahre alt, und alles ist i.o. Grüsse piotr


--------------------
Grüsse piotr









Auf zwei Rädern bleibt man jung!
Ab 50 wird man nicht älter, sondern reifer!
Bergab nimmt mein Moped jede Steigung.
PME-Mail
Top
Hille
Geschrieben am: 12.10.2008, 21:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



Zitat (bikenils @ 12. Oct 2008, 21:11)
Batterien aufladen? hmm.gif  Und dann macht es peng oder wie? ohmy.gif

Man kann Batterien (Zink-Kohle Batterie) mit A-Symetrischen Wechselstrom wenige Male aufladen. Habe ich selber schon zu DDR-Zeiten probiert. Macht heutzutage allerdings kein Mensch mehr.

Gruß Hille


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
SimsonSR1
Geschrieben am: 12.10.2008, 21:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Validating
Beiträge: 146
Mitgliedsnummer.: 718
Mitglied seit: 22.07.2007



Hallo Freunde,

ihr meint bestimmt "die mit dem Kupferkopf" !? Der Schmied hatte das gleiche Problem mit der Isolation. Was hast du für einen Batteriebehälter gebastelt?
Hihi, bestimmt hat der zwei Räder und wird vom Essi gezogen. (kleiner Scherz)
Stell doch bitte mal ein Bild rein.

Viele Grüße, Heiko


--------------------
Je länger hier, desto später dort.
PME-Mail
Top
Schmied
Geschrieben am: 12.10.2008, 22:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5210
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Ich hab das so umgebaut, dass ich 4 Stück R6 Ni-MH Akkus verwenden kann. Erstens halten die sehr lange (2Ah) und ich habe eine höhere Spannung womit die Hupe deutlich besser geht. Schaden kann es ihr nicht. Ist zwar noch noch nicht die "feine" Art, aber es funktioniert, ist jederzeit austauschbar und ist von Außen nicht zu erkennen. Irgendwann will ich da noch was "Serienreifes" bauen. wink.gif


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
drehmoment
Geschrieben am: 12.10.2008, 22:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6784
Mitgliedsnummer.: 141
Mitglied seit: 03.10.2005



Zitat (SimsonSR1 @ 12. Oct 2008, 22:33)
Hallo Freunde,

ihr meint bestimmt "die mit dem Kupferkopf" !?

Viele Grüße, Heiko

Hallo Heiko,

jepp - die mit dem Kupferkopf, korrekt! Wie Piotr oben versicherte, hatte er mit denen keine Probleme. Aber des Schmieds Idee klingt, wie so oft auch recht durchdacht thumbsup.gif

Bernd


--------------------
Mit etwas Glück ist dieser Artikel, dieses Buch bzw. dieses und andere ältere Schriftstücke über die (Internet-) Antiquariate und/oder auf einem der vielen Teilemärkte im Jahr zu erstehen. Viel Glück beim Suchen!

Alle genannten oder erkennbaren Marken, eingetragenen Warenzeichen und Markennamen bzw. Waren- und/oder Dienstleistungsmarken sind das Eigentum ihrer jeweiligen Rechte-Inhaber.
Sollte bei dieser ohne kommerziellen Hintergrund betriebenen Art der Darstellung trotz sorgfältiger Prüfung in irgendeiner Weise die Rechte Dritter verletzt werden, so geschieht dieses unwissentlich. Sind Sie trotzdem der Meinung dass dieser Fall vorliegt, bitte ich um eine umgehende Information darüber unter diesem Link (einmalige kurze Anmeldung vorab im Forum vonnöten). Unverzüglich wird dann der entsprechende Inhalt schnellstmöglich entfernt, sofern ein Anspruch darauf besteht. Die kostenpflichtige Beauftragung Dritter zur Wahrung der Rechte ist daher unnötig, und widerspricht einer schnellstmöglichen Beseitigung des fraglichen Inhaltes. Vielen Dank!
PM
Top
Schmied
Geschrieben am: 13.10.2008, 09:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5210
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Der Vollständigkeit halber mal ein Bild meiner "6V-Batterie".
Dieser Batteriehalter sollte eigentlich erstmal nur ein Provisorium für Testzwecke sein, aber nun schon knapp 2 Jahre im Einsatz. Das Material für die richtige (feinere) Version liegt schon seit langem bereit, aber naja. rolleyes.gif
In diesen Halter werden einfach Batterien bzw. Akkus in Größe R6 eingelegt und statt der Original 2x R20 in den Behälter gesteckt. Also alles voll Rückrüstbar!
Ohne Umbauten am Moped (somit auch geeignet für unsere "Originalitätsfetischisten" wink.gif ) hat man dadurch die doppelte Voltzahl an der Hupe, was sich wirklich bemerkbar macht.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
bikenils
Geschrieben am: 13.10.2008, 12:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5852
Mitgliedsnummer.: 358
Mitglied seit: 26.10.2006



Das brauche ich auch! Tolle Idee! thumbsup.gif


--------------------

"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont." Aesop 6. Jh.v.Chr.
PME-Mail
Top
Schmied
Geschrieben am: 09.04.2009, 10:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5210
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Ich hole mal dieses Thema aus den Untiefen des Forums hoch, um nochmals auf die 6V-Variante zur Stromversorgung zurück zu kommen.

Da ja jetzt die Saison voll am Laufen ist, hab ich endlich mal die "Profi"-Ausführung des Eigenbau- Batteriehalters für 4 Stück R6 Batterien/Akkus fertig gemacht und möchte diese Lösung hier noch kurz als Bild nachreichen.

Die Funktionsweise dürfte verständlich sein...



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
wossi
Geschrieben am: 10.04.2009, 21:09
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 33
Mitgliedsnummer.: 1929
Mitglied seit: 23.02.2009



habe jetzt mit spannung dieses thema gelesen, sehr interessant und toller selbstbau.

nur mal eine frage so nebenbei, wo sitzt den das batteriefach und wofür (ausser hupe) wird es benutzt? den mein essi besitzt kein batteriefach und laut betriebsanleitung habe ich auch keinen hinweis darauf gefunden.

schonmal vielen dank für eure aufklärung.

gruss
wossi (alex)
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter