Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> neuer Kolben und Zylinder, Einfahrzeit???
marcog
Geschrieben am: 30.11.2008, 16:12
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2
Mitgliedsnummer.: 1701
Mitglied seit: 30.11.2008



Moin,
habe in meiner S 51 einen neuen Kolben+ Zylinder eingebaut. Bin jetzt ca. 250km gefahren, jedoch bringt sie mit max 50 km/h noch nicht wirklich die alte Leistung (bis zu 67 km/h). Hat jemand Erfahrung damit, wie lange die Einfahrzeit dauert?
Dabei ist zu sagen, dass der neue Zylinder das gleiche Modell ist, wie der alte.
Marco
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 30.11.2008, 23:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Warum hast du den alten nicht ausschleifen lassen, die nachgefertigten Laufbuchsen sind viel weicher und verschleißen schneller.Díe Einfahrzeit ist mit 1000km angegeben, bis 500km maximal 2/3 Gas und nicht Vollgas. Ab dann kannst du dem Motor immer länger werdende Vollgasstrecken zugestehen. Nach 1000 bis 1500km Laufleistung hast du dann die maximale Höchstgeschwindigkeit.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
andi2
Geschrieben am: 01.12.2008, 18:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2858
Mitgliedsnummer.: 1290
Mitglied seit: 31.05.2008



Hallo,das Problem bei den Nachbau Zylindern in Bezug von mangelnder Leistung liegt auch oft in den Steuerzeiten.Das heisst das die Kanalfenster oft in Breite und Höhe nicht mit Original Simson Zylindern übereinstimmen.Hatte auch s 70 Zylinder verbaut die trotz guter Einstellung und Einfahrzeit nicht wesentlich besser liefen wie ein guter Serien s51.Ich persönlich fahre nur DDR zylinder.Dies ist auch eine Überlegung wert.mfg andi cool.gif


--------------------
gesendet von meinen Schultaschenrechner
PME-Mail
Top
Roadrunner335
Geschrieben am: 01.12.2008, 19:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 995
Mitgliedsnummer.: 945
Mitglied seit: 25.11.2007



Das kommt immer drauf an was für einen Zylinder man erwischt.
Hatte heute Beispielsweiße 8 Kr51/1 Zylinder in der Hand. 3 davon waren Reklamationsware. Oft ist die Laufbuchse schief eingesetzt, oder der Guss in den Überströmern sehr grob. Das hemmt natürlich alles die Leistung.
Wird bei den S51 Zylinder nicht anders sein.

Aber Tim, mal ehrlich, fährst du einen Zylinder 1000km ein, wie beschrieben?
Meine Schwalbe hab ich genau 400km eingefahren, und der Zylinder, natürlich original DDR ist erste Sahne.
Vll. dauert es bei den Neuen länger... hmm.gif

Wichtiger würde ich sagen ist warmfahren.


--------------------
Gruß Marcel
PME-MailMSN
Top
marcog
Geschrieben am: 01.12.2008, 19:54
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2
Mitgliedsnummer.: 1701
Mitglied seit: 30.11.2008



Jo, danke erstmal. Neuer Zylinder musste ran,weil bei meiner laienhaften und gewaltvollen Montage des des Kolbens in den alten Zylinder ein Teil der Unterkante der Zylinderlaufbuchse abgebrochen ist. Hatte auch kein Kolbenring- Spannband zu Hilfe. Danach war ich dann schlauer.
nun denn, 1000 km hätt ich nich gedacht...
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 01.12.2008, 21:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



QUOTE (Roadrunner335 @ 01.12.2008, 19:32)
Aber Tim, mal ehrlich, fährst du einen Zylinder 1000km ein, wie beschrieben?

Naja, nach 800km hatte ich keine Lust mehr, aber sonst nehme ich das Einfahren sehr ernst. Kann ja nicht falsch sein.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Varajan
Geschrieben am: 08.12.2008, 11:55
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 12
Mitgliedsnummer.: 1611
Mitglied seit: 13.10.2008



Mein Motor ( S 70 ) war beim überholen und der Original Zylinder worde gehohnt. Nach der Überholung lief der Motor so richtig Sch****, hatte keinen Zug und war lahm. Das Lief wie ein Baumarkt Roller. Ich habe ihne auch nicht voll belastet und wie original von Simson vorgesehen 1:33 Einfahrsprit verwendet.
Nach der Einfahrphase ( 500 km ) steigerte ich langsam das Gas ohne zu heitzen. Nur viel schneller wurde sie nicht nur der Motor wurde mit steigender Km leistung ruhiger und nicht mehr so stumpf und rauh.
Mein Simson Schrauber hat noch mal den Zylinder runtergemacht und festgestellt das bei der überholung eine etwas zu dünne Dichtung verwendet worden ist. Die Kompression war 13 bar. Eine dickere Dichtung rein und schwupdiwup 10 bar Kompression - 85 KmH alls bestens.

Gruß Jan
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 08.12.2008, 13:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Bei höherer Verdichtung muss der Anzug besser sein, das mit der Dichtung ist auch Schwachsinn. es werden als Zylinderfußdichtung original 1mm Dichtungen aus Papier verwendet, das sind die Dünnsten, die es gibt. Zylinderdeckeldichtungen gibt es ja sowieso nicht. 13bar Kompression ist zwar Obergrenze, aber bei dem Sprit heutzutage nicht mehr klopfgefährdet, ich habe auch einen MZ Motor mit 13 bar und der läuft super.

Bei dir muss also was anderes gewesen sein.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter