Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> gänge schalten nicht richtig!:-(
smokey
Geschrieben am: 07.04.2006, 17:56
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 58
Mitgliedsnummer.: 226
Mitglied seit: 03.03.2006



blink.gif moin moin
hab wiedermal nen nettes problem tongue.gif biggrin.gif
und zwar hatte ich den motor von meiner schwalbe(kr51/1 3gang gebläsegekühlt) komplett zerlegt um ne neue kickstarterwelle einzubauen und dann hab ich gleich die kupplungsscheiben mit gewechselt nun bleibt der erste gang nur drinn wenn ich auf der schaltwippe stehen bleibe ph34r.gif und der zweite und dritte sind auch nicht so der hit! was bzw wo kann ich das einstellen/verstellen????
mfg
smokey


--------------------
wer später bremst fährt länger schnell!!!
PME-Mail
Top
Schwalbenfreak
Geschrieben am: 07.04.2006, 18:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 524
Mitgliedsnummer.: 149
Mitglied seit: 17.10.2005



musst mal auf der linken seite in fahrtrichtung schauen
da sind zwei schrauben die durch muttern gekontert sind
an denen kann man die schaltung einstellen
ich hab da in meinem schwalbe buch ne anleitung dazu
ich kann die ja mal abtippen aber heute nicht mehr

gruß ph34r.gif


--------------------
Wer später bremst fährt länger schnell!!!
Wer früher stirbt ist länger tot!!!
PME-Mail
Top
smokey
Geschrieben am: 07.04.2006, 20:38
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 58
Mitgliedsnummer.: 226
Mitglied seit: 03.03.2006



das wäre super weil hab an denen schon ein bischen rum gedreht aber wenn man nicht weiß wie, bringt das irgendwie nicht viel biggrin.gif da gingen manchmal nur noch zwei rein oder sogar nur noch einer weep.gif


--------------------
wer später bremst fährt länger schnell!!!
PME-Mail
Top
Schwalbenfreak
Geschrieben am: 08.04.2006, 11:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 524
Mitgliedsnummer.: 149
Mitglied seit: 17.10.2005



Also hab mich erbarmt und mal abgetippt


Motorenreihe M53/54 fußgeschaltet

1. Kontermuttern der an der Oberseite der linken Gehäusehälfte befindlichen Schaltanschlagschrauben lösen und die Schrauben zwei bis drei Umdrehungen zurückdrehen.

2. Ersten Gang einschalten und Fußschaltwippe in der untersten Schaltstellung festhalten. Hintere Anschlagschraube vorsichtig bis zum fühlbaren Aufsetzen auf den Schaltautomaten einschrauben und kontern.

3. Dritten Gang bzw. beim Vierganggetriebe (z.B. Sperber) vierten Gang einlegen und Schalthebel in der obersten Stellung festhalten. Vordere Anschlagschraube in gleicher Weise einstellen und kontern.

Treten nach diesem Einstellen noch vereinzelt, speziell beim schnellen Betätigen des Fußschalthebels, Überschaltungen auf, wird die in Frage kommende Anschlagschraube noch 1/2 bis 3/4 Umdrehung hineingeschraubt. Beim Überschalten (Herausspringen des Ganges) in Richtung des nächsthöheren Ganges muss die die vordere, in Richtung des niederen Ganges die hintere Schraube nachjustiert werden.


Ich hoffe mal es funktioniert, habs selber glücklicherweise noch nie machen müssen.
Schreib aber bitte obs geklappt hat


Gruß ph34r.gif


--------------------
Wer später bremst fährt länger schnell!!!
Wer früher stirbt ist länger tot!!!
PME-Mail
Top
smokey
Geschrieben am: 16.04.2006, 15:06
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 58
Mitgliedsnummer.: 226
Mitglied seit: 03.03.2006



moin moin und frohe ostern
hab mein glück versucht hat schon irgendwie funktioniert aber hab den anschlagpunkt der schraube nicht wirklich gespührt! geht aber schon besser nachdem ich ein bischen rum experimentiert hab rolleyes.gif nun fiel mir die schraube die auf die auf dem kupplungskorb sitzt auf und ich wollte fragen wofür die denn da ist _uhm.gif
mfg.
smokey


--------------------
wer später bremst fährt länger schnell!!!
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 16.04.2006, 15:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



@ smokey: Frohe Ostern biggrin.gif
Diese Schraube(gekontert) ist für die Grobeinstellung der Kupplung. Auf diese Schraube drückt von innen der Kupplungsstift, der durch die hohle Abtriebswelle führt. Wenn Du mal mit dem Einstellen des Kupplungsspieles oben am Griff nicht weiter kommst, musst Du an der Unten drehen. wink.gif Aber immer schön kontern!

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
smokey
Geschrieben am: 16.04.2006, 15:30
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 58
Mitgliedsnummer.: 226
Mitglied seit: 03.03.2006



aha dafür ist die also da biggrin.gif
danke für deine hilfe nu weiß ich bescheid
gruß smokey


--------------------
wer später bremst fährt länger schnell!!!
PME-Mail
Top
smokey
Geschrieben am: 20.04.2006, 21:11
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 58
Mitgliedsnummer.: 226
Mitglied seit: 03.03.2006



so da bin ich wieder hatte heute mal wieder ein bischen zeit zum basteln und zwar hab ich den seitendeckel der auf der linken seite(in fahrtrichtung) sitzt entfernt und siehe da man kann die konterschrauben sehen wie sie "aufsetzen" nu ist alles richtig eingestellt und funzt wieder eins a thumbsup.gif
nochmal danke @schwalbenfreak für deine detalierte beschreibung hat mir sehr weiter geholfen _clap_1.gif
mfg.
smokey


--------------------
wer später bremst fährt länger schnell!!!
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter